Jörg Lindemann GF Hailo
Hailo
Hailo  | 

Gehört erneut zu den „großen deutschen Marken“

Die Markenbekanntheit von Hailo beträgt in Deutschland hinsichtlich der Leitern eindrucksvolle 81 Prozent und 68 Prozent bei Abfalleimern. Damit liegt das Familienunternehmen in diesen Geschäftsbereichen unangefochten an der Spitze.

Dieser Erfolg ist das Ergebnis einer konsequenten Markenpolitik, die mit der Einführung des roten Punktes als Logo im Jahr 1971 ihren Anfang nahm.

Mit der Aufnahme in den Kreis der „großen deutschen Marken“ wird der Marke Hailo nun erneut eine große Ehre zuteil: Kuratiert vom unabhängigen Rat für Formgebung erscheint seit 2013 jährlich die Publikation „Die großen deutschen Marken“, in der herausragende deutsche Markenunternehmen präsentiert werden. Der Band, der in diesem Jahr das Motto „connect. collaborate. continue.“ trägt, versammelt Firmen aus der gestaltungsrelevanten Industrie, die mit Produkten „designed in Germany“ im globalen Wettbewerb bestehen. Präsentiert wurde das Buch am 12. Oktober 2023 in Anwesenheit von über 100 ausgewählten Gästen aus Industrie, Politik und Kultur auf einer festlichen Design-Gala im Soho House in Berlin. Hailo-Geschäftsführer Jörg Lindemann war vor Ort: „Wir von Hailo sind stolz, wieder zum auserwählten Kreis der großen deutschen Marken zu gehören. Damit würdigt eine unabhängige Institution den Weg, den HAILO seit vielen Jahrzehnten konsequent geht.“  

Die Aufnahme in den illustren Kreis der großen Marken reiht sich ein in eine Vielzahl an Auszeichnungen und Awards, die Qualität, Funktionalität und Innovation bei Hailo eindrucksvoll unter Beweis stellen: In den vergangenen Jahren erhielten die Produkte der Marke diverse Auszeichnungen, darunter den „Plus X Award“, den „Red Dot Design Award“, „interzum Award“, „iF Design Award“, „Focus Open Award“, „German Design Award“ und den „German Innovation Award“.

Hailo Rat für Formgebung Marke Bekanntheit

Diesen Artikel kommentieren

Im Feed teilen