Dienstag, 24.01.2023, 11:35 Uhr Deutscher Kork-Verband

„Das Kork-Logo“ auf alle Kork-Bodenbeläge erweitert

Seit 1997 können geprüfte Kollektionen von Kork-Parkett und Kork-Fertigparkett der Mitglieder des Deutschen Kork-Verbands e.V. (Herford) das Qualitätszeichen „Das Kork-Logo“ tragen. Die zugrundeliegenden Prüfbestimmungen haben einen umfassenden, teilweise über gesetzliche Regelungen hinausgehenden Verbraucherschutz im Fokus. Im Kontext zum technischen Fortschritt hat der siegelgebende Verband nun die Nutzungsbedingungen und die Publikation seiner Kollektivmarke auf alle Kork-Bodenbeläge ausgedehnt, sofern sie die erforderlichen und unabhängig durchgeführten Prüfungen bestanden haben.

Die Prüfbestimmungen wurden grundlegend aktualisiert, redaktionell und inhaltlich überarbeitet beziehungsweise präzisiert. Unverändert bleibt die Mitgliedschaft im Deutschen Kork-Verband e.V. als Grundvoraussetzung, die Kollektivmarke zu tragen beziehungsweise zertifizierte Produkte damit auszeichnen zu können.

Um die Palette der Kork-Bodenbeläge möglichst umfassend abzubilden, umfasst das Prüfkonzept „Das Kork-Logo“ ab erstem Januar 2023 neben Kork-Parkett und Kork-Fertigparkett zudem „Kork-Fertigböden“ als neue Produktkategorie. Damit werden nun auch Kork-Bodenbeläge mit einer Kork-Deckschicht unter 2,5 Millimeter Mindestauflagendicke inkludiert, die die mechanischen Anforderungen nach EN 16511 erfüllen.

Unter dem Aspekt der Verbrauchersicherheit wird mit dieser grundlegenden Erweiterung ein deutlich für den Laien erkenn- und schnell erfassbarer Zusatz um die der jeweiligen Produktkategorie zu Grunde liegende Produktnorm in unmittelbarem Umfeld des QS-Zeichens zwingend erforderlich. Rechts neben oder direkt unter der bekannten, nicht nur von Branchenkennern oder Umweltverbänden geschätzten Marke ist ab Stichtag der Schriftsatz „Gemäß...“ EN 12104 für Kork-Parkett, ISO EN 20326 für Kork-Fertigparkett oder EN 16511 für Kork-Fertigböden auf jedweder Form der Produktkommunikation (Verpackungen etc.) zu publizieren. Die Übergangsfrist endet zum 31. Mai 2023.

„Das Kork-Logo“ ist das Gütezeichen des ersten und einzigen auf Kork-Bodenbeläge zugeschnittenen Prüfkonzepts, das geeignet ist, die Qualität von Kork-Bodenbelägen kontinuierlich sicherzustellen. Die im Kork-Logo aufgeführten Prüfungen stellen den sinnvollen Untersuchungsrahmen für diese Produktgruppe dar. Die Prüfmethodik basiert auf DIN EN 16516 und den Vorgaben des AgBB-Schemas, die Bewertungskriterien sind jedoch im Sinne des Vorsorgeprinzips und Verbraucherschutzes in bestimmten Parametern strenger gesetzt – beispielsweise im Vergleich zum „Blauen Engel“.

Das Kork-Logo kann für den jeweilig geprüften und zertifizierten Korkfußboden bzw. die jeweilige Kollektion einer Produktkategorie mit einer Dauer von drei Jahren geführt werden. Nach Ablauf dieser Zeit sind zur weitergehenden Nutzung des QS-Systems „Das Kork-Logo“ erneute Produktprüfungen verpflichtend.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Vertriebsleiter Harro Hoseus (re.) erläutert den Trendscouts des Architekturpreises Preis „Bau-Trend by AIT + xia“ die Vorzüge und Hintergründe von dem nominierten Cortex-Produkt „Wallnatura Shape“.
Freitag, 13.02.2015, 09:55 Uhr
Deutscher Kork-Verband

Zufriedenstellende Messebilanz

Das vom Fachpublikum hervorragend angenommene Messedoppel „Domotex“ in Hannover und „Bau“ in München war für alle DKV- Mitglieder eine insgesamt sehr zufriedenstellende Präsentationplattform mit ... weiter...

Donnerstag, 18.01.2018, 14:07 Uhr
Deutscher Kork-Verband

Korkbodensegment wächst

Wie jedes Jahr war die Messe „Domotex“ in Hannover Treffpunkt internationaler Einrichtungsexperten aus der Bodenbelagsbranche. Zu den Ausstellern aus insgesamt 61 Ländern zählen auch die Mitglied... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos