Montag, 23.01.2023, 10:52 Uhr Nobia

Setzt in Großbritannien den Rotstift an

Weil Umsatz und Gewinn beim britischen Küchengeschäft nicht mehr den Erwartungen von Nobia entsprechen, hat der schwedische Konzern ein Kostensenkungsprogramm beschlossen. Ziel sind jährliche Einsparungen von über 26,8 Mio. Euro, die bereits im zweiten Quartal 2023 Wirkung zeigen sollen. Dies beinhaltet auch die potenzielle Entlassung von 500 Mitarbeitern.

Das organische Wachstum der gesamten Gruppe lag im vierten Quartal 2022 im niedrigen einstelligen Bereich, vor allem durch Preiserhöhungen, so heißt es. Der vorläufige Betriebsgewinn des Konzerns für das vierte Quartal ging auf knapp 2 Mio. Euro zurück, was durch anhaltend höhere Zulieferkosten in Skandinavien und eine schwächere Leistung in UK beeinflusst wurde. „In Großbritannien werden wir unrentables Projektgeschäft neu positionieren beziehungsweise aufgeben, um die notwendige Rentabilitätsverbesserung voranzutreiben,“ kündigte dazu CEO Jon Sintorn an.

Kosten sollen in der Fertigung, ggf. durch Schließung der die Produktionsstätten in Dewsbury und Greys, und auch in der britischen Zentralorganisation reduziert werden.

Das Kostenprogramm wird nicht zuletzt im Zusammenhang mit dem Bau der neuen Fabrik in Jönköping notwendig. Das Werk werde dann das modernste und effizienteste der Branche, stellt Sintorn in Aussicht: „Ich gehe davon aus, dass die Maßnahmen, die wir jetzt umsetzen, zu jährlichen Kosteneinsparungen von über 27 Millionen Euro sowie zu einer weiteren Margenverbesserung durch starke Preisdisziplin und betriebliche Effizienz in unserer Lieferkette führen werden.“


Das könnte Sie auch interessieren...

Mittwoch, 02.02.2022, 11:08 Uhr
Nobia

Acht Prozent plus im Jahr 2021

Um 8 Prozent auf 13,719 Mrd. SEK (rund 1,3 Mrd. Euro) ist der Nettoumsatz der Nobia-Gruppe 2021 gestiegen. Das organische Wachstum betrug 9 Prozent, mit Zuwächsen in allen Regionen, teilweise... weiter...

Dienstag, 30.06.2020, 10:11 Uhr
Nobia

Neuorganisation der Konzernstruktur

Für mehr Wachstum und Effizienz hat die Nobia eine Neuorganisation seiner Konzernstruktur beschlossen. Sie soll ab dem 1. September 2020 in Kraft treten und eine stärkere regionale Verantwortung... weiter...

Nobia Präsident und CEO Jon Sintorn freut sich auf ein aufregendes Möbeljahr 2020
Montag, 10.02.2020, 13:35 Uhr
Nobia

Umsatzsteigerung in 2019

Das organische Wachstum ging zwar im letzten Quartal 2019 zurück, hauptsächlich durch Schwächen am skandinavischen Projektmarkt, doch trotz hoher Schwankungen über das ganze Jahr hinweg schließt ... weiter...

Nobia-Chef Morten Falkenberg
Dienstag, 31.07.2018, 14:55 Uhr
Nobia

Zweites Quartal mit rückläufigem Umsatz

Obwohl die Nachfrage überwiegend positiv war, blieb das zweite Quartal 2018 bei Nobia unter den Erwartungen. Hintergrund ist das starke Projektgeschäft in Schweden, das mit seinen großen Volumin... weiter...

Ähnliche News...

Freitag, 25.07.2014, 14:00 Uhr
Nobia

Organisiert Zentraleuropa neu

Ganz neu ist die Umstrukturierung im Nobia-Konzern nicht, doch wird sie nun konsequenter durchgesetzt: Mit der Ernennung von Christian Rösler zum Regionalleiter Zentraleuropa wurden die gewünsch... weiter...

Montag, 16.11.2015, 07:00 Uhr
Nobia

Zwei Übernahmen in Großbritannien

Mit zwei Übernahmen verstärkt Nobia seine Präsenz in Großbritannien. Dabei geht es um die beiden Unternehmen Commodore und CIE. Das erste sitzt in Grays, 30 km von London, und erwirtschaftet mi... weiter...

Mittwoch, 06.04.2016, 06:11 Uhr
Nobia

Finanz-Chef Norman geht Ende Oktober

Ende Oktober wird Finanz-Chef Mikael Norman Nobia verlassen, um einen Aufsichtsratsposten zu übernehmen. Wie das Unternehmen mitteilt, ist er noch so lange für den Konzern tätig, bis der Zwischen... weiter...

Donnerstag, 12.05.2016, 12:15 Uhr
Nobia

Minderheitspartner für Poggenpohl gesucht

Zur Weiterentwicklung der deutschen Küchenmarke Poggenpohl wird Nobia die Suche nach einem Partner im globalen Luxusgüterbereich einleiten. Der schwedische Konzern strebt eine strategische Partne... weiter...

Nobia-Chef Morten Falkenberg
Dienstag, 31.07.2018, 14:55 Uhr
Nobia

Zweites Quartal mit rückläufigem Umsatz

Obwohl die Nachfrage überwiegend positiv war, blieb das zweite Quartal 2018 bei Nobia unter den Erwartungen. Hintergrund ist das starke Projektgeschäft in Schweden, das mit seinen großen Volumin... weiter...

Nobia Präsident und CEO Jon Sintorn freut sich auf ein aufregendes Möbeljahr 2020
Montag, 10.02.2020, 13:35 Uhr
Nobia

Umsatzsteigerung in 2019

Das organische Wachstum ging zwar im letzten Quartal 2019 zurück, hauptsächlich durch Schwächen am skandinavischen Projektmarkt, doch trotz hoher Schwankungen über das ganze Jahr hinweg schließt ... weiter...

Dienstag, 30.06.2020, 10:11 Uhr
Nobia

Neuorganisation der Konzernstruktur

Für mehr Wachstum und Effizienz hat die Nobia eine Neuorganisation seiner Konzernstruktur beschlossen. Sie soll ab dem 1. September 2020 in Kraft treten und eine stärkere regionale Verantwortung... weiter...

Mittwoch, 02.02.2022, 11:08 Uhr
Nobia

Acht Prozent plus im Jahr 2021

Um 8 Prozent auf 13,719 Mrd. SEK (rund 1,3 Mrd. Euro) ist der Nettoumsatz der Nobia-Gruppe 2021 gestiegen. Das organische Wachstum betrug 9 Prozent, mit Zuwächsen in allen Regionen, teilweise... weiter...

Montag, 23.01.2023, 10:52 Uhr
Nobia

Setzt in Großbritannien den Rotstift an

Weil Umsatz und Gewinn beim britischen Küchengeschäft nicht mehr den Erwartungen von Nobia entsprechen, hat der schwedische Konzern ein Kostensenkungsprogramm beschlossen. Ziel sind jährliche Ein... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos