Donnerstag, 10.11.2022, 09:41 Uhr Hartmann Möbelwerke

Verleiht „Holzkopf des Jahres” für unsinnigste Aussage zum Klimawandel

Klima- und Umweltschutz ist das wichtigste Thema unserer Zeit. Dennoch gibt es immer wieder Menschen, die den Klimawandel nicht ernst nehmen, relativieren oder leugnen und sich dazu öffentlich äußern. Die Hartmann Möbelwerke verleihen daher zum ersten Mal den „Holzkopf des Jahres” für die unsinnigste Aussage zum Klimawandel, die in den letzten Jahren geäußert wurden. Vom 01. Juni 2022 bis zum 01. Oktober 2022 wurden jeden Monat zwei neue Aussagen auf dem Instagram-Kanal des Massivholzmöbelherstellers (@hartmann_moebel) vorgestellt. Insgesamt gingen damit zehn Personen ins Rennen um den „Holzkopf des Jahres”.

Jetzt fand die finale Abstimmung statt, bei der Nutzerinnen und Nutzer auf dem Instagram-Profil der Möbelwerke Hartmann ihren „Favoriten” der unsinnigsten Aussagen wählen konnten – und damit den Gewinner beziehungsweise die Gewinnerin. Die Möbelwerke Hartmann dürfen nun Alice Weidel, Bundesvorsitzender der AfD, den „Holzkopf des Jahres” überreichen. Mit der Aussage „Diese gesamte Klimahysterie ist an den Haaren herbeigezogen” hat Alice Weidel sich den Preis für die unsinnigste Aussage verdient.

„Die globale Erderwärmung nicht ernst nehmen oder gar leugnen, ist eine fatale Ansichtsweise. Wir widersprechen diesen Aussagen klar und deutlich und setzen uns dafür ein, dass die Öffentlichkeit durch derartige Statements nicht über die Realität des Klimawandels hinweggetäuscht wird. Wir hoffen, dass Menschen, die den Klimawandel leugnen, die Augen öffnen und erkennen, dass sie auf dem Holzweg sind'', so Katharina Hartmann, kaufmännische Leitung und Nachfolgerin bei den Möbelwerken Hartmann über die Aktion. „Als holzverarbeitendes Unternehmen liegt uns die Natur nicht nur besonders am Herzen, sondern sie liegt auch in unserer DNA. So waren unsere Möbel schon Bio, als es noch gar kein Siegel gab. Dabei setzen wir auf eine klimaschonende Produktion und geben dem Wald durch unsere Baumpflanzaktion etwas zurück.” 


Das könnte Sie auch interessieren...

Geschäftsführer und Inhaber Bernhard Hartmann (links) nahm selbst an der Pflanzaktion in der Gemeinde Auengrund in Thüringen teil. 
Foto: IPM/Hartmann Möbelwerke
Dienstag, 28.04.2020, 10:30 Uhr
Hartmann Möbelwerke

Pflanzen 7.000 Bäume

Hartmann Möbelwerke pflanzten in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Auengrund in Thüringen im dortigen Wald vor kurzem 7.000 Mischwaldbäume wie Buche, Eiche, Weißtanne und Bergahorn. Damit soll natü... weiter...

Ähnliche News...

Geschäftsführer und Inhaber Bernhard Hartmann (links) nahm selbst an der Pflanzaktion in der Gemeinde Auengrund in Thüringen teil. 
Foto: IPM/Hartmann Möbelwerke
Dienstag, 28.04.2020, 10:30 Uhr
Hartmann Möbelwerke

Pflanzen 7.000 Bäume

Hartmann Möbelwerke pflanzten in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Auengrund in Thüringen im dortigen Wald vor kurzem 7.000 Mischwaldbäume wie Buche, Eiche, Weißtanne und Bergahorn. Damit soll natü... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos