Freitag, 24.06.2022, 12:05 Uhr „Spoga+Gafa“

Gelungene Ausgabe für die „Outdoor Kitchen World“

Mit der „Outdoor Kitchen World“ hat die „Spoga+Gafa“ eine Sonderfläche in Halle 8 kreiert, die dem Boom-Thema Outdoor Küchen Rechnung trägt. Und wirklich war hier „weltweite“ Vielfalt erlebbar, wobei zahlreiche Hersteller mit ein, zwei Modellen vertreten waren, ihre Marken-Kompetenz zusätzlich aber auf eigenen Ständen in der Umgebung präsentierten. Doch als Anlaufstelle kam die „Outdoor Kitchen World“ gut an, und Outdoor-Küchen-Hersteller wie Niehoff Garden, ­ zu finden in Halle 10.2, ­ wurden häufig gefragt, warum sie nicht dabei sind.

„Wir kommen nicht von der Grill-, sondern von der Möbelseite“, begründete Vertriebsleiter Burkhard Temme die Abstinenz auf der Sonderfläche. Deshalb seien die Vertriebswege andere. Das Thema Outdoor-Küchen wird u.a. mit neuer Website weiter nach vorn gebracht. Mittlerweile verfügt Niehoff Garden über drei Linien, wobei zwei selbst produziert werden. „Nur Teak vollmassiv lassen wir bauen“, so Temme. In Küchenstudios, aber auch bei XXXLutz in Österreich sind Niehoff-Outdoorküchen inzwischen zu finden.

Auf der Sonderfläche zu sehen war das Burnout „Lux“-Modell mit einem Grill von FireMagic. Dieser und andere Grillhersteller wollen Burnout beim Markteintritt in die USA - ein erster Messeauftritt ist geplant - ­ unterstützen. Burnout steuert auf Expansionskurs, hat inzwischen 180 Handelspartner, davon 70 Prozent in Deutschland. Im Küchenherbst sind auf dem Firmengelände in Bissendorf auch wieder die Grillhersteller Napoleon und Monolith mit dabei.

Mit Spezialitäten ­ wie emaillierten Oberflächen oder Altholz ­ konnten Vlaze aus Großbritannien und MM Outdoorküchen aufwarten. Für Vlaze war es der erste Auftritt in Deutschland, auch Händler gibt es hier noch nicht, doch Guy Wells hofft aufgrund der Messekontakte, dass sich das bald ändert. Über Handelspartner in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und der Schweiz verfügt MM Outdoor-Küchen bereits. Entstanden ist das Unternehmen aus einer Schreinerei in Erftstadt. „Wir fertigen 100 Prozent nach Kundenwunsch“, nennt Marc Greib einen USP. Das Altholz kann mit Fronten und Griffen aus gebürstetem Edelstahl und einer Natursteinarbeitsplatte kombiniert werden. Doch auch Alu-Natur-eloxierte Rahmen mit Fronten aus HPL-Kompaktplatte gehören zum Angebot. Zwei Testimonials, Grillweltmeister Oliver Sievers und Sizzle Brother, sind für sie im Einsatz.

Auf die „Neo Black Steel“-Küche setzte Everdure by Heston Blumenthal. Gebietsleiter Carsten Möller bedauerte schon, dass es nicht möglich sei, auf der kleinen Fläche viel zu zeigen und hoffte, dass Besucher, vielleicht durch das Topangebot für die knapp 300 cm lange Küche zum eigenen Stand kommen.

Nicht auf der Sonderfläche dabei, aber jetzt auch Outdoor-Küchenanbieter ist Otto Wilde. Das modulare, schwarz pulverbeschichtete Edelstahl-Modell feierte auf dem stark frequentierten Stand in Halle 8 Premiere. Ein Grund dafür: der neue smarte Gasgrill „G32“, auf den Kunden wegen Lieferschwierigkeiten fast eineinhalb Jahre warten mussten. Dass alle jetzt „hin und weg“ sind, sei ein gutes Gefühl, so Simon Holt, Leiter Verkauf DACH und Event Management. Die Brenner, die eine Höchsttemperatur von bis zu 600 Grad erreichen, verbaut Miele ­ (75,1 Prozent Eigentümer) ­ auch bei seinen Kochfeldern.


Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos