Freitag, 03.12.2021, 13:39 Uhr „Heimtextil“ 2022

Findet nicht statt im Januar

Jüngst sah es so aus, als wenn auch das Messebusiness wieder an Fahrt aufnehmen kann, nun sorgen die neusten Pandemieentwicklungen für eine „Rolle rückwärts“: Vor dem Hintergrund der sich in den letzten vierzehn Tagen verschärfenden Pandemielage in Deutschland und der damit verbundenen Restriktionen wird die „Heimtextil“ in der zweiten Januarwoche abgesagt. Messe Frankfurt prüft zusammen mit der Branche, ob und in welcher Form ein neues Angebot im Sommer 2022 parallel zum Messeduo „Techtextil“/„Texprocess“ gestaltet wird. Später stattfindende Veranstaltungen wie „Ambiente“, „Christmasworld“, „Creativeworld“, „Paperworld“ und die „Frankfurt Fashion Week“ finden zum jetzigen Zeitpunkt statt.

Aufgrund der nicht vorhersehbaren enormen Dynamik in der Entwicklung des Pandemiegeschehens, der wechselseitigen und kumulativen Wirkweise der relevanten Faktoren und der extremen Zuspitzung und Verschlechterung der Pandemielage in Deutschland innerhalb kürzester Zeit, sowie der in der Ministerpräsidentenkonferenz vom 02.12.2021 getroffenen Beschlüsse, ist der Termin der „Heimtextil“ unmittelbar zu Jahresbeginn, in der zweiten Januarwoche, nicht zu halten. Die „Heimtextil“ als international führende Messe für Wohn- und Objekttextilien wird abgesagt. Messe Frankfurt eruiert im engen Austausch mit allen Branchenpartner:innen, ob und in welchem Rahmen die „Heimtextil“ parallel zur „Techtextil“ und „Texprocess“ vom 21. bis 24. Juni 2022 durchgeführt werden kann.


Ähnliche News...

Freitag, 03.12.2021, 13:39 Uhr
„Heimtextil“ 2022

Findet nicht statt im Januar

Jüngst sah es so aus, als wenn auch das Messebusiness wieder an Fahrt aufnehmen kann, nun sorgen die neusten Pandemieentwicklungen für eine „Rolle rückwärts“: Vor dem Hintergrund der sich in ... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos