Freitag, 24.09.2021, 16:30 Uhr 13. „Internationale Möbeltage Dresden“ – Thilo Haas, Gründer und Geschäftsführer der Connox GmbH

Veränderte Kundenbedürfnisse haben Auswirkungen auf die Produktbeschaffung

Im vierten Kalenderquartal 2020 verbuchte die zu den marktführenden europäischen Online-Shops für Premium Wohndesign gehörende Connox GmbH mit rund 24 Millionen Euro eine Verdopplung der Umsätze im Vergleich zum Vorjahresquartal. Auch für 2021 rechnete Connox sehr früh mit einem anhaltenden Trend. Mit über 34.000 Artikeln im Online Shop und einer sehr komplexen Sortimentsstruktur bedeutet so ein rasantes Wachstum im Möbel-Onlinehandel vor allem einen hohen Platzbedarf in der Logistik. Aber wie lassen sich hier überhaupt so schnell die Weichen stellen?

Thilo Haas, Gründer und Geschäftsführer der Connox GmbH, weiß es. Und wird in seiner Keynote am 8. November 2021 während der 13. „Internationalen Möbeltage Dresden“, einer Konferenz der „möbelfertigung“, darüber sprechen.

„möbelfertigung“: Hinter uns liegt bereits über ein Jahr Pandemie. Erst war es völliges Neuland, mittlerweile gewohnter Alltag. Waren Lockdown & co. durch die Bank ein Turbobooster für Onlinehändler?
Thilo Haas:
Als Onlinehändler haben in den vergangenen Monaten von der gestiegenen Bedeutung des Online-Shoppings profitieren können. Nichtsdestotrotz mussten wir auch eine Reihe an Herausforderungen in der Warenbeschaffung und Belieferung unserer Kunden aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie meistern. Hinzu kamen veränderte Kundenbedürfnisse, auf die wir in der Sortimentsgestaltung und Warenbeschaffung kurzfristig reagieren mussten. Darüber hinaus hatten Lockdown, Bundesnotbremse & Co. Auswirkungen auf die interne Arbeitsorganisation, auf die wir jedoch aufgrund unserer Arbeitsstrukturen und technischen Ausstattung schnell und wirkungsvoll im Sinne des Infektionsschutzes reagieren konnten.

„möbelfertigung“: Was wird der Schwerpunkt Ihres Vortrages beim Branchenevent „Internationale Möbeltage Dresden“ der „möbelfertigung“ sein?
Thilo Haas:
Bereits seit Jahren gewinnt Onlineshopping auch im Möbelhandel an Bedeutung. Die Corona-Pandemie hat diese Entwicklung deutlich beschleunigt und Onlinehändler vor vielfältige Herausforderungen gestellt. Ich möchte den Kongressteilnehmern einen Blick hinter die Kulissen gewähren, wie dem führenden Online Shop für Premium Home & Living mit verändertem Kundenverhalten sowie Herausforderungen in der Beschaffung und in der Mitarbeiterführung umgegangen wurde und welche Rückschlüsse daraus für die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens gezogen wurden.

Unter www.moebeltage.de können Sie mehr über das Programm und die Referenten erfahren und sich für unseren Kongress anmelden. Angesprochen sind Möbelproduzenten jeder Sparte, aber genauso Zulieferer und Maschinenhersteller rund um das Thema Möbelproduktion, Möbeldesigner, Produktentwickler und genauso Personaler, die auf der Suche nach den Mitarbeitern von morgen sind. Wir freuen uns sehr darauf, Sie am 08. November im Tagungszentrum der „Dreikönigskirche“ in Dresden begrüßen zu können.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren: Blum, IHD, Kleiberit, Leuco, OE Electrics und Priess + Horstmann. Über individuelle Sponsoring-Möglichkeiten im Rahmen des Kongresses und die begleitende Ausstellung im Rahmen des Kongresses informiert Sie Hans-Christian Hahn, 040-632018-43, hans-christian.hahn@holzmann.de.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos