Donnerstag, 02.09.2021, 16:30 Uhr 13. „Internationale Möbeltage Dresden“ – Christof Tschannen, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Berner Fachhochschule, Institut für Werkstoffe und Holztechnologie IWH

Kabellose Lösungen sind gefragt

Forschung und Industrie zusammenbringen – das ist der Ansatz der „Internationalen Möbeltage Dresden“. Darum präsentieren am 8. und 9. November im Tagungszentrum der „Dreikönigskirche“ in Dresden erstmalig renommierte Studieneinrichtungen wie das Institut für Holz- und Möbeltechnik der Berner Fachhochschule aus Biel, die Berufsakademie Melle, die Technische Universität Dresden, die Technische Hochschule Ostwestfalen-Lippe/Lemgo, die Berufsakademie Sachsen/Dresden, das Institut für Holztechnologie Dresden, die Technische Hochschule Rosenheim und das Fraunhofer-Institut für Holzforschung WKI auf Augenhöhe ihre neusten Projekte unter dem Motto „Forschung an der Schwelle zur Praxis“. Flankiert wird das Ganze von Keywords aus und für die Möbel- und Zulieferindustrie.

Stellvertretend für die Berner Hochschule referiert Christof Tschannen am zweiten Kongresstag über „Funktionalisierte Möbelplatten als Teil eines flexiblen Beleuchtungskonzeptes“ und gibt damit einen guten Ein- und sicherlich auch Ausblick auf den aktuellen Stand der Technik.

„möbelfertigung“: Die Elektrifizierung von Möbeln – beispielsweise für Beleuchtungen – ist für das Handwerk und die Möbelindustrie gleichermaßen eine Herausforderung. Weil dafür derzeit noch eine Verkabelung nötig ist. Sind leitende Möbelplatten und ihr großflächiger Einsatz in der holzverarbeitenden Industrie Zukunftsmusik?
Christof Tschannen:
Die Anforderungen an elektronische Zusatzfunktionen von Möbeln – nicht nur Beleuchtungen – ist stark am Wachsen. Die Möbel- und Beschlagsindustrie sucht deshalb mit Nachdruck nach kabellosen Lösungen. Eine Option ist dabei die Trägerplatte selber stromleitend auszuführen. Der von uns verfolgte Ansatz stellt hier eine vielversprechende Möglichkeit dar. Dabei gilt es noch eine Reihe von Hürden zu nehmen, bis ein marktfertiges Produkt vorliegt. An der Berner Fachhochschule arbeiten wir deshalb mit Nachdruck an der Entwicklung von Lösungsansätzen.

„möbelfertigung“: Was wird der Schwerpunkt Ihres Vortrages beim Branchenevent „Internationale Möbeltage Dresden“ der „möbelfertigung“ sein?
Christof Tschannen:
Der Schwerpunkt des Vortrages wird bei der Entwicklung, der Technologie sowie den noch zu meisternden Herausforderungen der stromleitenden Platten liegen.

Unter www.moebeltage.de können Sie mehr über das Programm und die Referenten erfahren und sich für unseren Kongress anmelden. Am 06. September endet die Phase mit einem vergünstigten Frühbucherpreis. Angesprochen sind Möbelproduzenten jeder Sparte, aber genauso Zulieferer und Maschinenhersteller rund um das Thema Möbelproduktion, Möbeldesigner, Produktentwickler und genauso Personaler, die auf der Suche nach den Mitarbeitern von morgen sind. Wir freuen uns sehr darauf, Sie am 08. November im Tagungszentrum der „Dreikönigskirche“ in Dresden begrüßen zu können.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren: Blum, IHD, Kleiberit, Leuco, OE Electrics und Priess + Horstmann. Über individuelle Sponsoring-Möglichkeiten im Rahmen des Kongresses und die begleitende Ausstellung im Rahmen des Kongresses informiert Sie Hans-Christian Hahn, 040-632018-43, hans-christian.hahn@holzmann.de.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos