Donnerstag, 29.07.2021, 16:00 Uhr 13. „Internationale Möbeltage Dresden“ – Dr. Steffen Sydow, Fraunhofer WKI und Sofia Souidi, Produktdesignerin

Mit „Superwood“ natürlich gestalten

Wenn Forschung, Innovation und Industrie aufeinandertreffen, dann entstehen daraus im Idealfall zukunftsweisende, marktreife Produkte. Genau das will die „möbelfertigung“ mit ihrem veränderten Konzept der „Internationalen Möbeltage“ forcieren. Mit der Idee, möglichst viele renommierte Studieneinrichtungen und Industrievertreter in Dresden zusammenzubringen, beginnt für die Traditionsveranstaltung am 8. und 9. November eine neue Ära. Wobei auch der Blick über den Tellerrand nicht fehlen darf, darum punkten die 13. Möbeltage mit drei völlig verschiedenen Keynotes am ersten Tag, bevor es zum Networking Dinner geht.

Ein innovatives Forschungsprojekt an der Schwelle zur Markteinführung präsentieren Dr. Steffen Sydow, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am Fraunhofer-Institut für Holzforschung Wilhelm-Klauditz-Institut WKI in Braunschweig und Produktdesignerin Sofia Souidi. Beide werden am 9. November über „Superwood“ sprechen.

„möbelfertigung“: Die Möbelhersteller beklagen, dass sich die Plattenqualität durch neue Verordnungen, einen höheren Altholzanteil, andere Leime und ähnliches verschlechtert hat. Inwiefern steht „Superwood“ für einen qualitätsstabilen und natürlichen Werkstoff?
Dr. Steffen Sydow:
Durch steigende Anforderungen in Hinblick auf die Formaldehydemissionen ist die Qualität der Plattenwerkstoffe tatsächlich gesunken. Auch ein höherer Altholzeinsatz bewirkt Schwankungen in der Qualität. „Superwood“ soll für einen natürlichen Werkstoff stehen, da natürliche Bindemittel wie Caseine verwendet und dadurch kein Formaldehyd eingebracht wird. Diese Caseine galt und gilt es neu zu entdecken und an die heutigen Anforderungen hinsichtlich Qualität und Stabilität anzupassen.

„möbelfertigung“: Was wird der Schwerpunkt Ihres Vortrages beim Branchenevent „Internationale Möbeltage Dresden“ der „möbelfertigung“ sein?
Sofia Souidi:
Schwerpunkt unseres gemeinsamen Vortrages ist die Vorstellung von „Superwood“ sowohl aus wissenschaftlicher, als auch gestalterischer Sicht. Während auf der einen Seite die Materialentwicklung und -optimierung im Fokus steht, treten auf der anderen Seite ästhetische und gestalterische Konzepte für die spätere Anwendung in den Vordergrund. Beide Disziplinen ergänzen sich sehr gut und geben jeweils eine neue Sicht bei der Entwicklung eines Werkstoffes.

Unter www.moebeltage.de können Sie mehr über das Programm und die Referenten erfahren und sich für unseren Kongress anmelden. Am 06. September endet die Phase mit einem vergünstigten Frühbucherpreis. Angesprochen sind Möbelproduzenten jeder Sparte, aber genauso Zulieferer und Maschinenhersteller rund um das Thema Möbelproduktion, Möbeldesigner, Produktentwickler und genauso Personaler, die auf der Suche nach den Mitarbeitern von morgen sind. Wir freuen uns sehr darauf, Sie am 08. November im Tagungszentrum der „Dreikönigskirche“ in Dresden begrüßen zu können.

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren: Blum, IHD, Kleiberit, Leuco, OE Electrics und Priess + Horstmann.
Über individuelle Sponsoring-Möglichkeiten im Rahmen des Kongresses und die begleitende Ausstellung im Rahmen des Kongresses informiert Sie Hans-Christian Hahn, 040-632018-43, hans-christian.hahn@holzmann.de.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos