Mittwoch, 19.05.2021, 10:31 Uhr VDMA Holzbearbeitungsmaschinen

Delegationsreise Holz- und Möbelindustrie nach Polen im Oktober

Anbieter von Maschinenlösungen für die Holz- und Möbelindustrie reisen vom 18. bis 22. Oktober 2021 zu einer Geschäftsanbahnungsreise nach Polen. Die Teilnehmer haben dabei Gelegenheit, konkrete Kontakte zu potenziellen Kunden zu schließen. Wegen wachsender Nachfrage und steigenden Fachkräftemangels investieren die polnischen Holz- und Möbelunternehmen derzeit stark in neue Maschinen und Anlagen, so dass in den kommenden Jahren hervorragende Marktperspektiven bestehen.

Polen ist global der sechstgrößte Importeur von Holzbearbeitungsmaschinen. Durchschnittlich wurden in den vergangenen Jahren Maschinen und Anlagen im Wert von 300 bis 400 Millionen Euro importiert. Zusätzlich hat sich Polen zu einem attraktiven Produktionsstandort einiger deutscher Maschinenlieferanten entwickelt.   

Die Reise, die mit einer Präsentationsveranstaltung in Polen beginnt, wird von der Deutsch-Polnische Industrie- und Handelskammer (AHK Polen) in Kooperation mit dem VDMA organisiert. Die Reise ist Teil des Außenwirtschaftsförderangebotes von Germany Trade & Invest (GTAI) und wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt. Teilnehmer zahlen daher nur einen geringen Eigenbetrag sowie ihre Reisekosten. Im Fokus stehen firmenindividuelle Treffen mit potenziellen polnischen Geschäftspartnern.   

Anmeldeschluss ist der 9. Juli 2021.


Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Freitag, 20.06.2014, 12:45 Uhr
VDMA Holzbearbeitungsmaschinen

Neuer Imagefilm

Anlässlich der Mitgliederversammlung des Fachverbandes Holzbearbeitungsmaschinen im VDMA Ende Mai hat der Verband auch seinen neuen Image-Film vorgestellt. In emotionalen Bildern wird gezeigt, wi... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos