Dienstag, 18.05.2021, 14:06 Uhr Nina Mair Architecture + Design/Ydol

„iF Design Award“ 2021 für „Relax Twist“

Das Innenarchitektur-, Möbel- und Lichtdesignstudio Nina Mair Architecture + Design aus Innsbruck freut sich über eine tolle Auszeichnung: Der Entwurf „Relax Twist“ für den Akustikhersteller Ydol wurde mit dem „IF Design Award“, einem der bedeutendsten Designpreise weltweit, belohnt. „Relax Twist“ ist ein akustisch wirksames und flexibles Element zur Raumgliederung. Die drehbaren Akustiklamellen verbessern die Nachhallzeit der Architektur und sorgen für eine ruhige angenehme Atmosphäre. Dieser Entwurf bietet eine Lösung für die aktuellen Anforderungen der Arbeitswelt, indem er dem Benutzer die Möglichkeit gibt den Raum, seinen Bedürfnissen entsprechend, jederzeit individuell anzupassen.

„Ich bin davon überzeugt, dass gut gestaltete Produkte und Räume unser Sozialleben positiv beeinflussen. Dies war auch der Anspruch bei dem Entwurf der Akustiktrennwand ,Relax Twist‘“, erklärt Nina Mair, Inhaberin des gleichnamigen Unternehmens. „Wir sehen uns durch die Honorierung der hochkarätigen Jury des iF Awards in unserer Philosophie bestätigt.“

Natürliche, nachwachsende Materialien sind zentrale Elemente in Nina Mairs Designsprache. Wie alle Produkte der „Relax“ Kollektion, sind auch die einzelnen Elemente des Raumteilers „Relax Twist“ mit dem Akustikstoff Jil aus 100 Prozent feinster Merinowolle überzogen. Der Stoff wird mit einer charakteristisch feinen Maschenstruktur gestrickt und in einem weiteren Arbeitsschritt gewalkt. Durch seinen voluminösen Flaum trägt der Stoff zur Absorption bestimmter Frequenzbereiche bei. Das Naturfasermaterial ist außerdem schwer entflammbar und speichert Luftfeuchtigkeit, die bei zu trockener Raumluft wieder abgegeben wird – dadurch leistet sie einen wertvollen Beitrag zu einem gesunden Raumklima und angenehmen Arbeitsbedingungen.

Unter dem Akustikstoff befindet sich ein mehrschichtiger Absorber der 100 Prozent der auftreffenden Schallwellen, im Frequenzbereich der menschlichen Stimme, absorbiert. Somit kann die Klangqualität eines Raumes perfektioniert werden. Nina Mair und Ydol setzen auch bei der Entwicklung dieses Produktes ein Zeichen für eine gesunde, gebaute Umwelt. Der Absorber besteht aus nur zwei Materialien, dem nachwachsendem Rohstoff Wolle und recyceltem Aluminium. Es kommen keine Klebstoffe zum Einsatz, sodass alle Materialien, nach dem Produktlebenszyklus, sortenrein voneinander getrennt werden können.

„Der Mensch verbringt die meiste Zeit des Tages in geschlossenen Räumen. Deshalb ist es uns ein Anliegen mit unseren Entwürfen einen Beitrag zu einem gesunden Innenraum zu leisten“, so Nina Mair

Die Auszeichnung gilt natürlich auch dem Partner Ydol, der mit seinen Produkten innovativ und zukunftsorientiert an der Gestaltung der Arbeitswelt arbeitet. Ydol zählt laut Nina Mair zu den führenden Unternehmen im Bereich der akustischen Raumgestaltung mit Schwerpunkt auf die Entwicklung und Fertigung hoch effektiver Akustikelemente. Alle Produkte werden vollstufig in Deutschland hergestellt. Dabei kommen ausschließlich natürliche und recycelbare Rohstoffe zum Einsatz.

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos