Mittwoch, 07.04.2021, 17:01 Uhr Dr. Christian Wenzler/Fachverband Schreinerhandwerk Bayern

Material-Preise werden zum Problem

Das Handwerk ist mit Materialengpässen und steigenden Preisen bei Platten, Beschlägen und diversen Rohstoffen konfrontiert. „Das ist wirklich ein ganz großes Problem“ betont Dr. Christian Wenzler, Hauptgeschäftsführer vom Fachverband Schreinerhandwerk Bayern gegenüber der „möbelfertigung“. „Denn Schreiner machen Terminzusagen. In Folge lässt sich dem Endkunden schwer vermitteln, dass es schwierig ist, genug Spanplatten für ein Projekt zu finden. So bleibt nur die Möglichkeit, von vornherein absolut offen mit der Situation umzugehen. Und auch die Preissituation ist problematisch, gerade bei den aktuell großen Preisvorläufen. Bei einem Auftrag, der erst in zehn Wochen beginnt, sind eventuelle Preissteigerungen bei Rohstoffen nicht kalkulierbar.“

Welche Lösungsmöglichkeiten Dr. Wenzler sieht und wie er die Lage des Schreinerhandwerks insgesamt beurteilt, lesen Sie in der „möbelfertigung Handwerk & Innenausbau“, die am 12. April erscheint.

Außerdem in der Ausgabe: Wie die Themen Renovieren und Sanieren für volle Auftragsbücher im Handwerk sorgen, was die wichtigsten Trends bei Standardmaschinen sind, welches Design und welche Funktionen bei Türen den Ton angeben, was die neue Generation der E-Werkzeuge leistet, wie der Betrieb Weißgeschreinert klassisches Handwerk mit dem Blick Richtung Zukunft verbindet, welche Hygienekonzepte fürs Handwerk jetzt wichtig sind¸ was die Schreinerei Rönnefarth so progressiv macht, und, und, und…


Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos