Donnerstag, 01.04.2021, 12:18 Uhr „Interzum @home“

Weitere Highlights intensivieren den Austausch von Ausstellern und Besuchern

Die „Interzum @home" punktet mit spannenden Sonderveranstaltungen. Neben drei digitalen Bühnen zu den Themen „Green Smart Materials“, „Mattress Recycling“ und der „Trend Stage“ werden zudem die Materialkonferenz „Materials.Cologne“, die Ausstellerbühnen der „Product Stages“ sowie die regelmäßig verliehenen „Interzum Award“ für Aufmerksamkeit sorgen. Ganz auf die Vorstellung von Innovationen und die Weitergabe von wichtigen Informationen zwischen Ausstellern und Fachbesuchern konzentrieren sich die digitalen Bühnen für die Aussteller, die „Product Stages“. Hier bestimmen die Zulieferer selbst, welche Themen sie in die Zielbranchen kommunizieren wollen: neue Produkte, Best Practice, F/E- oder andere wichtige Themen aus Unternehmenssicht. Die Teilnehmerzahl ist unbegrenzt und durch die On-Demand-Verfügbarkeit der Stage-Präsentation können die Beiträge noch für eine längere Zeit vom interessierten Publikum angeschaut werden. Die Sitzungen bieten zwanzig Minuten Raum für Contentstreaming mit begleitenden, session-basierten Chats. Anschließend sind sie über Video-on-Demand abrufbar.

Die Plattform und Konferenz für Design und Innovation „Materials.Cologne“ konzentriert sich auf den Schwerpunkt Material und Nachhaltigkeit. In Zusammenarbeit mit „Interzum @home“ will Initiator Martin Beeh mit Fachreferaten internationaler Experten zu Materialthemen und in mehreren „Master Classes“ vor allem Designer, Architekten, Innenarchitekten sowie Entscheider aus innovativen Unternehmen ansprechen. „Anlässlich der Premiere der Zuliefermesse interzum als rein digitales Messeformat werden wir täglich eine Kurzzusammenfassung der Vorträge und Master Class-Ergebnisse bei materials.cologne.TV im Netz kommunizieren“, so Materialprofi und Designer Beeh zu einem neuen, zusätzlichen Feature der Konferenz.

Der „Interzum Award“ erlebt in diesem Jahr ebenfalls seine virtuelle Premiere: die eingereichten Zulieferprodukte für Möbelindustrie und Innenausbau sind digital, die Jurysitzung erfolgt digital und auch die Preise werden digital verliehen – im Anschluss an die Messeeröffnung auf dem Kanal der „Interzum Trend Stage“. Der Preis unterstreicht die Bedeutung des Wertschöpfungsfaktors Design und ist exklusiv den Teilnehmern der „Interzum @home“ vorbehalten. Seit vielen Jahren wird er von den Preisträgern als aussagekräftige Botschaft genutzt, um sich nicht nur in Marketing und Vertrieb positiv und wertig vom Wettbewerb abheben. Somit unterstützen diese Preisverleihung ebenso wie die anderen begleitenden Events das Kernziel der Leitmesse: innovative Ideen der Fach-Öffentlichkeit erfolgreich zu präsentieren, die gesamte Branche im zweijährigen Rhythmus zusammenzubringen und nachhaltige, erstklassige Geschäftsbeziehungen anzubahnen.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Freitag, 07.05.2021, 16:55 Uhr
„Interzum @home“

Die digitale Messe in Zahlen

Im Zentrum der „Interzum @home“ standen von Anfang an Vernetzung, Wissensaustausch, hochkarätiger Content, ein umfangreiches Rahmenprogramm sowie neueste Lösungen und Produktinnovationen der 142... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos