Donnerstag, 11.03.2021, 09:03 Uhr Pfleiderer/Dieffenbacher

Nachrüstung per Online-Video

Pfleiderer hatte in der zweiten Jahreshälfte 2020 für seine MDF-Anlage am Standort im brandenburgischen Baruth einen „Evosteam“ bei Dieffenbacher bestellt. Unmittelbar am Presseneinlauf montiert, heizt das System die Matte durch das Einbringen von Wasserdampf vor. So wird die Dauer für das Erhitzen der Matte innerhalb der Presse reduziert und damit die Produktionsgeschwindigkeit erhöht.

Nun war, vor dem Beginn der Nachrüstung des „Evosteam“  in Baruth, eine Live-Vorführung bei Dieffenbacher in Eppingen geplant. Da für den Umbau vor Ort nur ein begrenztes Zeitfenster zur Verfügung steht, sollte die Vorführung nach der Teil-Inbetriebnahme bei dem Anlagenspezialisten dafür sorgen, dass Funktionen vorab getestet werden und damit die benötigte Zeit für Einbau und Vor-Ort-Inbetriebnahme deutlich verringert wird. „Um in der aktuellen Pandemielage kein unnötiges Ansteckungs- und Gesundheitsrisiko einzugehen, haben wir uns gemeinsam mit unseren Projektpartnern von Pfleiderer kurzerhand dazu entschieden, die Maschinenvorführung per Online-Videoschalte durchzuführen,“ erklärt Holger Senk, Produktverantwortlicher für den „Evosteam“  bei Dieffenbacher.

„Als zeitgemäße Alternative war die Online-Vorführung eine super Erfahrung. Zudem konnten mehr meiner Kollegen daran teilnehmen, als es bei einem Vor-Ort-Termin möglich gewesen wäre,“ freut sich Markus Hlawatsch, Projektverantwortlicher des „Evosteam“-Projekts bei Pfleiderer, über die gelungene Veranstaltung. „Die Dieffenbacher-Kollegen haben uns alle Baugruppen und Funktionen des ,Evosteam‘ im Detail erklärt und live vorgeführt. Wir konnten unsere offenen Fragen klären und starten nun mit einem guten Gefühl in den anstehenden Umbau.“

„Eine Live-Vorführung wie diese – online oder vor Ort – ist eine klassische Win-win-Situation für Kunde und Lieferant,“ ergänzt Stefan Zipf, Leiter Business Unit Wood bei Maschinenspezialisten. „Beide Partner haben ein Interesse daran, die Maschine schon vor dem Einbau testen zu können, um Überraschungen vorzubeugen und die Inbetriebnahme so effizient wie möglich zu gestalten. Vorführungen nach diesem Vorbild sind natürlich nicht nur für den ,Evosteam‘, sondern für viele unserer Produkte denkbar.“


Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos