Mittwoch, 24.02.2021, 13:44 Uhr Kinnarps

Whitepaper zu Herausforderungen und Chancen in der aktuellen Arbeitswelt

Mit einem neuen Whitepaper zur aktuellen Situation von Arbeitswelten in Zeiten der Corona-Pandemie gibt Kinnarps Entscheidern wesentliche Informationen an die Hand, um den Veränderungsprozess zu steuern.

Ebenso wie sich Gesellschaft und Kultur wandeln, ändert sich auch die Wahrnehmung von Arbeit, Arbeitsweisen und Büroumgebungen. Aufgrund der aktuellen Situation sind viele Menschen gezwungen, von zu Hause aus zu arbeiten, unabhängig davon, ob sie das wollen oder darauf vorbereitet sind. Diese oft als weltweites Experiment beschriebene Entwicklung zeigt jetzt seine Auswirkungen. Anhand von Interviews mit Arbeitnehmern aus ganz Europa hat Kinnarps die Herausforderungen und Chancen identifiziert, die diese neue Situation mit sich bringt, und in einem neuen Whitepaper vorgestellt.

„Durch die beispiellosen Herausforderungen im Rahmen der Pandemie haben wir neue Einblicke erhalten, wie Büros und Arbeitsmethoden in Zukunft aussehen können. In unseren Interviews wird deutlich, dass die Dinge, die wir aus dem Büro am meisten vermissen, der Kontakt zu den Mitmenschen und unsere persönlichen Interaktionen sind. Wir sehen deutlich, dass das Büro der Zukunft eher ein Treffpunkt sein wird, an dem die Zusammenarbeit im Mittelpunkt steht. Wir erkennen aber auch die Notwendigkeit, für konzentrierte Einzelarbeit ins Büro kommen zu können. Es ist wichtig, jedes einzelne Büro nach den Bedürfnissen des jeweiligen Unternehmens zu gestalten“, sagt Dan Molander, Sales Director bei Kinnarps.

Was bedeutet diese neue Realität für das Büro?

Auch wenn die Arbeit von zu Hause aus je nach Unternehmen und Individuum unterschiedlich erfolgreich ist, verfestigt sich der Wunsch nach zeitlicher und räumlicher Flexibilität von Arbeit. Daraus ergeben sich neue Anforderungen an Arbeitsweisen und die Gestaltung von Büroräumen. Wenn Mitarbeiter*innen zwei bis drei Tage in der Woche von einem anderen Ort aus arbeiten, ist ein eigener persönlicher Arbeitsplatz im Büro keine kosteneffiziente Lösung. Einige Mitarbeiter*innen kommen möglicherweise ins Büro, um im Team zu kollaborieren, während sich andere einfinden, um konzentriert zu arbeiten. Daraus erwächst die Notwendigkeit, auf der Grundlage dieser Aktivitäten verschiedene Umgebungen zu gestalten. Kinnarps verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Gestaltung und strategischen Planung von Arbeitsplätzen und hat über 200 Arbeitsplatzanalysen in ganz Europa durchgeführt.

„Es ist wichtiger denn je, zu analysieren und aufzuzeigen, wie ein Unternehmen funktioniert und welche Aktivitäten am besten im Büro erledigt werden und welche aus der Ferne ausgeführt werden könnten. Dabei sollte eine langfristige Perspektive entwickelt werden, die das Büro als einen veränderbaren Ort betrachtet. Nur wer Bedürfnisse und Anforderungen versteht, kann beginnen, Veränderungen vorzunehmen und eine Einrichtungslösung zu schaffen, die den Arbeitsalltag der Mitarbeiter*innen unterstützt und zum Geschäftserfolg beiträgt. Der Arbeitsplatz der Zukunft muss flexibel sein, um mit den sich ändernden Bedürfnissen Schritt halten zu können“, sagt Henrik Axell, Workplace Strategist bei Kinnarps.

In seinem neuen Whitepaper betont Kinnarps die Bedeutung der Flexibilität für zukunftssichere und nachhaltige Büros, die sowohl tagesaktuell als auch langfristig angepasst werden können. Das Whitepaper richtet sich vor allem an Entscheider sowie Facility Manager, Einkäufer*innen und HR-Verantwortliche.

Das Whitepaper ist hier downloadbar

Das könnte Sie auch interessieren...

Dienstag, 04.08.2020, 14:30 Uhr
Kinnarps / ISS

Kooperationsvertrag abgeschlossen

Der Büroeinrichter Kinnarps und ISS Deutschland, ein führendes Unternehmen im Bereich Workplace Experience und Facility Management, werden künftig kooperieren. Das gaben die beiden skandinavische... weiter...

Mittwoch, 27.05.2020, 12:30 Uhr
Kinnarps

Das sind die neuen Farben der Saison

Das macht Lust aufs Gestalten: Erdige Töne wie Pistazie, Rostrot und Safran sowie weiche Stoffe mit hoher Verschleißfestigkeit gehören zum neuen „Kinnarps Colour Studio“. Der europäische Büroeinr... weiter...

Ähnliche News...

Dienstag, 12.09.2017, 11:42 Uhr
Kinnarps

Neuer Nachhaltigkeitsbericht erschienen

Kinnarps hat seinen neuen Nachhaltigkeitsbericht „The Better Effect 2017“ vorgestellt. Er enthält neben Trends und Interviews zum Thema die Daten und Fakten zum Ressourceneinsatz- und Verbrauch d... weiter...

Dr. Jens Gebhardt wird neuer Vertriebsleiter bei Kinnarps
Donnerstag, 26.10.2017, 12:15 Uhr
Kinnarps

Neuer Vertriebsleiter

Zum 1. November 2017 wird Dr. Jens Gebhardt neuer Vertriebsleiter beim Bürospezialisten Kinnarps. Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler war zuvor 17 Jahre bei Wilkhahn tätig, zuletzt als Ma... weiter...

Freitag, 01.06.2018, 15:55 Uhr
Kinnarps

Einigung in Worms

Die Neuausrichtung der Kinnarps GmbH und die damit verbundene Produktionsverlagerung von Worms nach Schweden ist einen Schritt weiter: Die Kinnarps Geschäftsleitung und der Betriebsrat haben die ... weiter...

Dienstag, 15.01.2019, 08:00 Uhr
Kinnarps

Competence Center in Berlin neu eröffnet

Die Kinnarps GmbH hat nach rund sechsmonatiger Umbauzeit das Kinnarps Competence Center Berlin Spreespeicher wieder eröffnet. Der außergewöhnliche Standort mit direktem Blick auf die Spree wurde ko... weiter...

Von links: Robert Peterson, Dr. Jens Gebhardt und Klaus Schalk.
Dienstag, 16.04.2019, 07:01 Uhr
Kinnarps

Neue Geschäftsführung

Mit der Schließung des Produktionsstandorts Worms im Oktober letzten Jahres und dem bevorstehenden Umzug des Verwaltungssitzes in den Lutherring in Worms ist die erste Phase der Neuausrichtung d... weiter...

Mittwoch, 27.05.2020, 12:30 Uhr
Kinnarps

Das sind die neuen Farben der Saison

Das macht Lust aufs Gestalten: Erdige Töne wie Pistazie, Rostrot und Safran sowie weiche Stoffe mit hoher Verschleißfestigkeit gehören zum neuen „Kinnarps Colour Studio“. Der europäische Büroeinr... weiter...

96 Prozent des verwendeten Holzes bei Kinnarps stammt aus zertifiziertem Anbau. (Foto: Kinnarps)
Dienstag, 11.05.2021, 13:33 Uhr
Kinnarps

Konnte Emissionsziele erneut übertreffen

Der schwedische Bürospezialist Kinnarps hat eine aktuelle Ausgabe seines Nachhaltigkeitsberichtes „The Better Effect“ veröffentlicht und darin seine Nachhaltigkeitsziele erneut höhergesteckt. Den... weiter...

96 percent of the wood used at Kinnarps comes from certified cultivation. (Photo: Kinnarps)
Dienstag, 11.05.2021, 13:39 Uhr
Kinnarps

Emission targets exceeded again

The Swedish office specialist Kinnarps has published the latest edition of its sustainability report "The Better Effect" and once again set its sustainability goals higher. In addition to the eff... weiter...

Dienstag, 18.01.2022, 14:22 Uhr
Kinnarps

Eröffnet Showroom in Köln

Die Kinnarps GmbH hat in Köln einen neuen Showroom eröffnet. Attraktiver Standort ist das Clouth 104, ein ehemaliges Fabrikgelände in Köln-Nippes. Der Showroom ist der erste Standort in Deutschl... weiter...

Der „Spino 90°“ wird eine der Neuheiten auf der Kinnarps-Roadshow sein.
Freitag, 01.04.2022, 14:55 Uhr
Kinnarps

Deutschland-Roadtrip startet in Berlin

Unter dem Motto „Make Room for Collaboration“ geht Kinnarps in Kürze auf Roadshow durch Deutschland. Vom 26. April bis zum 5. Mai 2022 präsentieren die Marken Kinnarps, Materia, Skandiform un... weiter...

Image gallery icon Rund 120 Gäste konnte Kinnarps von Ende April bis Anfang Mai auf seiner Roadshow durch Deutschland begrüßen. An vier Stationen machte der Blue Truck Halt, um eine Auswahl an Neuheiten zum Fachhandel zu bringen.
Freitag, 13.05.2022, 07:55 Uhr
Kinnarps

Roadshow erfolgreich beendet

Die Kinnarps-Roadshow durch Deutschland unter dem Motto „Make Room for Collaboration“ ist letzte Woche erfolgreich zu Ende gegangen. Rund 120 Gäste konnte Kinnarps von Ende April bis Anfang M... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos