Freitag, 19.02.2021, 13:43 Uhr Verena Fink/Woodpecker Finch

Möbel mit Augmented Reality erfolgreicher verkaufen

Nach wie vor ist Online-Shopping beim Produkt Möbel ein eher kleines Segment. Denn es fordert den Konsumenten sehr heraus, wenn er sich vorstellen muss, ob das rote Sofa, das er im Netz gefunden hat, wirklich ins heimische Wohnzimmer passt. Vor diesem Hintergrund ist Verena Fink, Geschäftsführerin der Unternehmensberatung Woodpecker Finch, absolut davon überzeugt, dass Augmented Reality in der Vermarktung von Möbeln eine große Rolle spielen muss. Denn es können komplexe Produkte jeder Größe maßstabsgenau dargestellt und Fehlkäufe minimiert werden. Darüber hinaus lassen sich nach dem Kauf Installation, Aufbau und Bedienung perfekt visualisieren. Auch reduziert im Marketing die foto­realistische Darstellung in 3D den Aufwand für Freisteller und Multikanal-Content. Darüber hinaus treffen Empfehlung und Personalisierung auf Basis der Analyse des Einrichtungsstils besser ins Schwarze und auch die Einkaufsentscheidung wird verkürzt. Zudem profitiert die Unternehmensmarke profitiert vom außergewöhnlichen Einkaufserlebnis. Auch Verkaufsfläche kann gespart werden.

Welche weiteren überzeugenden Argumente KI-Expertin Fink liefert, lesen Sie in der „möbelfertigung 1/2021“, die am 23. Februar erscheint. In neuem Layout. Moderner, klarer, noch übersichtlicher!

Außerdem in der Ausgabe: Wie Entscheider rund um den Globus mit den Herausforderungen der Pandemie umgehen, warum die Küchenmöbelindustrie auf höhere Kapazitäten setzt, weshalb wir am Beginn der Ära des biophilen Designs stehen, warum es zunehmend zu einer Demokratisierung des Möbelkomforts kommt, in welcher Hinsicht wir aus Sicht des Vitra-Trendscouts Raphael Gielgen auf dem Mars angekommen sind, wo der neue CEO von Pfleiderer aktuell die größten Herausforderungen sieht, wie Reform die traditionelle Küchenmöbelindustrie herausfordert, warum sich aus Sicht von iFurn auch kleine Unternehmen mit der Digitalisierung beschäftigen müssen, wie Speedmaster auch unter schwierigen Rahmenbedingungen eine perfekte Logistik sichert, welche modernen Produktionsanlagen Ima Schelling bei Fournier Habitat installiert hat und viele weitere interessante Artikel.



Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos