Freitag, 29.01.2021, 13:43 Uhr ZVEI

Produktion sank 2020 um sieben Prozent

Auch die Elektroindustrie wurde vom Krisenjahr 2020 hart getroffen. Bei allen wichtigen Kennziffern verzeichnete die Branche Verluste. Das teilte der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie mit. „Dennoch hat sich die Elektroindustrie etwas besser geschlagen als manch andere Branche des verarbeitenden Gewerbes“, bewertete ZVEI-Präsident Dr. Gunther Kegel die Lage. Die Produktion ging im Vergleich zu 2019 um sieben Prozent zurück, der Umsatz um sechs Prozent. Die Erlöse erreichten mit 180 Milliarden Euro nur das Niveau von 2016. Die Zahl der Beschäftigten ging dank Kurzarbeit moderat auf 873.000 zurück. Zuletzt befand sich noch jeder Achte in Kurzarbeit.

Für 2021 erwartet der Verband bei der Produktion ein Plus von fünf Prozent. Damit würden etwa zwei Drittel der Verluste aus dem vergangenen Jahr aufgeholt. Eine Rückkehr zum Vorkrisenniveau erwartet der Verband im Laufe des Jahres 2022. Diese Prognosen unterliegen allerdings hohen Unsicherheiten. Hierzu gehört auch die Frage, wie lange der aktuelle Lockdown andauern wird oder ob er sogar erneut verschärft wird. Kegel appellierte an die Politik: „Ein harter Lockdown der Industrie muss vermieden werden. Nicht Härte, sondern differenzierte Schutzmaßnahmen entscheiden über die erfolgreiche Pandemie-Bekämpfung.“

Einen Grund für die vergleichsweise gute Position der Branche liegt laut Kegel in der immer stärkeren Elektrifizierung und Digitalisierung.

Um die Chancen der All-Electric-Society besser nutzen zu können, sollte die Politik dringend nachjustieren. „Wenn grüner Strom der primäre Energieträger wird, muss er entlastet werden. Daher halten wir an unserer Forderung fest: Die EEG-Umlage muss jetzt rasch gesenkt und perspektivisch abgeschafft werden, der CO2-Preis dagegen steigen. Gleichzeitig müssen klimafreundliche Technologien in der Breite eingesetzt werden, um die nötigen Skalierungseffekte zu erzielen. Hierzu muss auch die Infrastruktur dringend ausgebaut werden – sei es im Gebäudebestand, der aufgrund veralteter Elektroinstallationen großteils nicht energiewendefähig ist, oder beim Laden von Elektroautos“, so Kegel weiter.

Europas Wirtschaft ist hochgradig vernetzt. Die die Branchenexporte der Elektroindustrie sind von Januar bis November 2020 um 6,5 Prozent auf rund 118 Milliarden Euro zurückgegangen. In die Eurozone sanken sie sogar um 8,4 Prozent auf knapp 58 Milliarden Euro. „Die Verwundbarkeit Europas hat sich im vergangenen Jahr deutlich gezeigt. Wir warnen davor, die Diskussion über Grenzschließungen in Europa fortzuführen. Der grenzüberschreitende Warenverkehr ist kein wesentlicher Faktor im Pandemiegeschehen und muss aufrechterhalten bleiben. Anderenfalls droht Europa erneut ein massiver wirtschaftlicher Einbruch“, erklärte Wolfgang Weber, Vorsitzender der ZVEI-Geschäftsführung.


Das könnte Sie auch interessieren...

Freitag, 27.07.2018, 12:00 Uhr
ZVEI

Mahnt stärkere Auseinandersetzung mit KI an

„Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Produktion entscheidet maßgeblich darüber, ob Deutschland seine gute Stellung bei Industrie 4.0 dauerhaft wird halten können“, sagt Dr. Klaus Mittelb... weiter...

Donnerstag, 21.06.2018, 12:24 Uhr
ZVEI

Verband feiert hundertjähriges Bestehen

Der ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie – wird 100 Jahre alt: „Die Zukunft gestalten, statt die Vergangenheit zu bewahren – sowohl technologisch als auch gesellschaftlich ... weiter...

Freitag, 11.05.2018, 11:10 Uhr
ZVEI

Automatisierer blicken optimistisch nach vorne

Die Automationsbranche ist gut in das Jahr 2018 gestartet. In den Monaten Januar und Februar 2018 wuchs die Branche erneut bei Auftragseingang (+10,7 Prozent), Produktion (+7,4 Prozent) und Umsatz ... weiter...

Ähnliche News...

Freitag, 11.05.2018, 11:10 Uhr
ZVEI

Automatisierer blicken optimistisch nach vorne

Die Automationsbranche ist gut in das Jahr 2018 gestartet. In den Monaten Januar und Februar 2018 wuchs die Branche erneut bei Auftragseingang (+10,7 Prozent), Produktion (+7,4 Prozent) und Umsatz ... weiter...

Donnerstag, 21.06.2018, 12:24 Uhr
ZVEI

Verband feiert hundertjähriges Bestehen

Der ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie – wird 100 Jahre alt: „Die Zukunft gestalten, statt die Vergangenheit zu bewahren – sowohl technologisch als auch gesellschaftlich ... weiter...

Freitag, 27.07.2018, 12:00 Uhr
ZVEI

Mahnt stärkere Auseinandersetzung mit KI an

„Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Produktion entscheidet maßgeblich darüber, ob Deutschland seine gute Stellung bei Industrie 4.0 dauerhaft wird halten können“, sagt Dr. Klaus Mittelb... weiter...

Freitag, 29.01.2021, 13:43 Uhr
ZVEI

Produktion sank 2020 um sieben Prozent

Auch die Elektroindustrie wurde vom Krisenjahr 2020 hart getroffen. Bei allen wichtigen Kennziffern verzeichnete die Branche Verluste. Das teilte der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronik... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos