Mittwoch, 02.12.2020, 15:30 Uhr Ulrich Rotte Anlagenbau & Fördertechnik

Carsten Linnemann zu Besuch

CDU-Bundestagsabgeordneter und Bundesvorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Dr. Carsten Linnemann informierte sich kürzlich über die wirtschaftlichen Herausforderungen der Firma Ulrich Rotte Anlagenbau & Fördertechnik aus Salzkotten in Zeiten von Corona. „Kurzarbeit, Lieferschwierigkeiten oder Auftragsrückgänge – all dies war bei uns in den letzten Monaten glücklicherweise kein Thema“, berichtete Benedikt Rotte, geschäftsführender Gesellschafter, zu Beginn des Gesprächs. Trotzdem sei die Verunsicherung im Markt, bei Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern zu spüren.

Ein weiterer Schwerpunkt des Gesprächs war die Förderung von Forschungsprojekten durch die Bundesministerien. „Bei der Bewilligung von Forschungsprojekten erleben wir seit einiger Zeit eine strukturelle Veränderung, die verstärkt zur Innovationsbremse wird. Wir versprechen uns durch das Gespräch mit Herrn Linnemann Antworten“, so der Geschäftsführer Dr. Franz-Barthold Gockel.

Forschung besitzt bei Rotte einen hohen Stellenwert. Technologien, die es so am Markt nicht zu kaufen gibt, aber für die Umsetzung von Kundenprojekten essentiell sind, werden gemeinsam mit Partner wie dem Fraunhofer Institut und Siemens entwickelt.

Eine anschließende Betriebsbesichtigung rundete den Besuch ab. Linnemann zeigte sich beeindruckt von dem hohen Innovationsgrad des Unternehmens und der Zusammenarbeit mit Weltkonzernen. „Wir freuen uns, dass Carsten Linnemann stets ein offenes Ohr für die Belange von Mittelständlern hat und darüber hinaus auch an kurzfristigen Lösungen interessiert ist“, erklärt Benedikt Rotte.





Ähnliche News...

Montag, 06.07.2015, 07:15 Uhr
Audi „Production Lab“

Reise in die Zukunft

Im Audi „Production Lab“ tüfteln Produktionsplaner des Premiumherstellers mit Experten aus verschiedenen Bereichen des Unternehmens an innovativen Technologien für die Produktion der Zukunft. Ei... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos