Dienstag, 10.11.2020, 14:35 Uhr Biesse Deutschland

Erfolgreiche Hausmesse im Biesse Campus Ulm

Unter strengen Hygienevorschriften fand am 22. und 23. Oktober die erste Hausmesse am Campus Ulm statt. Die vor rund einem Jahr eröffnete, süddeutsche Niederlassung des italienischen Maschinenbauers bot auf fast 2.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche auch in der aktuellen Situation genug Platz für rund 80 BesucherInnen.

Besonderes Highlight der Hausmesse war die Integration der Plattenaufteilsäge „Selco WN2“ mit dem automatischen Plattenlagersystem „Winstore X3“. Durch die Verknüpfung beider Maschinen wird die Verarbeitungsgeschwindigkeit beschleunigt, Beschädigungen minimiert und dadurch eine höhere Produktivität geschaffen. Daneben konnten die BesucherInnen vier verschiedene CNC-Bearbeitungszentren besichtigen und die vorgeführten Werkstücke, wie zum Beispiel einen Adventskerzenhalter, individuell gestalten lassen.

Auch das gemeinsam mit dem Softwarespezialisten Accenture entwickelte, Biesse eigene IOT System „Sophia“ weckte das Interesse der Gäste. Durch eine vorausschauende Wartung wechselt der Biesse-Kundendienst von Reaktivität auf Proaktivität und hat in Echtzeit und remote alle erforderlichen Daten für die Lösung etwaiger Probleme vorliegen.

„Der neue Campus Ulm repräsentiert nun Biesses Position am Markt und wir sind zufrieden auch in dieser besonderen Situation mit der Hausmesse ein zweites großes Event am Standort seit dem Grand Opening zu veranstalten ”, erklärt Jacek Pigorsch, CEO der Biesse Deutschland GmbH. Sebastian Marschner, Vertriebsleiter Holzbearbeitung bei Biesse Deutschland fährt fort: „Mit dem an eine Plattenaufteilsäge angebundenen ,Winstore X3‘ können wir nun auch im Showroom zeigen, dass unsere Zeichen auf vernetzte und integrierte Systeme stehen. Demnächst werden die Kunden dann auch für eine Vorführung der neuen, weiterentwickelten Flachtischmaschine ,Rover A FT Step 2‘ eingeladen, welche ebenfalls an das Flächenlager Winstore mit Selco Plattenaufteilsäge angebunden wird.“

Mit „Inside Live“ am Campus Ulm ergänzt Biesse Deutschland das „Inside in Action“ Event der Muttergesellschaft, welches neben persönlichen Besichtigungen im Werk in Pesaro über 40 online Vorträge aus Tochtergesellschaften der ganzen Welt bot. Zudem wurden vier Tage lang in einer gestreamten Live Show die neuen Biesse und Intermac Innovationen vorgestellt.

Die für den 5. und 6. November geplante Hausmesse am Standort Löhne wurde aufgrund der Covid Entwicklung abgesagt. Mit bereits angemeldeten Kunden und Interessenten wurden Einzelvorführungen unter Einhaltungen strengster Hygienerichtlinien durchgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Montag, 23.04.2018, 13:12 Uhr
Biesse Deutschland

Weiter auf Wachstumskurs

Die Biesse Deutschland GmbH ist Teil der international agierenden Biesse Group und hat sich seit der Gründung 1997 kontinuierlich vergrößert und erfolgreich weiterentwickelt. Nachdem Biesse Deuts... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos