Mittwoch, 28.10.2020, 13:32 Uhr Deutsche Gütegemeinschaft Möbel e.V.

Boxspring- und Polsterbettenhersteller Frankenstolz mit dem „Goldenen M“ und Label „Möbel Made in Germany“ ausgezeichnet

Die Firma f.a.n. frankenstolz Schlafkomfort aus Mainaschaff bei Aschaffenburg ist neues Mitglied der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM). Der Hersteller von Boxspring- und Polsterbetten, Matratzen und Bettwaren verpflichtet sich zur Einhaltung der strengen Güte- und Prüfbestimmungen RAL-GZ 430 und wird dafür mit dem „Goldenen M“ ausgezeichnet. „Kaum etwas ist so wichtig wie gesunder Schlaf. Maßgeblich dafür sind hochwertige Betten, Decken und Kissen. Wir freuen uns, dass Frankenstolz, als wohl einziger Hersteller, der in ganzer Bandbreite das komplette Produktportfolio in Deutschland produziert, die hohe Qualität seiner Polster- und Boxspringbetten dem Endverbraucher nun noch besser darlegen kann. Denn das ‚Goldene M‘ ist der umfassendste Nachweis über Möbelqualität in Europa“, sagt DGM-Geschäftsführer Jochen Winning.

Zudem hat sich Frankenstolz mit seinen Möbelprogrammen für das neue geographische Herkunftsgewährzeichen „Möbel Made in Germany“ zertifiziert, das Endverbrauchern im Handel seit dem ersten August 2020 Aufschluss über die Qualität von Möbeln gibt. „Möbel Made in Germany“ bedeutet gemäß der RAL-Registrierung 0191, dass Konstruktion, Montage und Qualitätsprüfung in Deutschland stattfinden. Zudem muss der für die Qualität relevante Herstellungsprozess überwiegend in Deutschland erfolgen. Entwickelt und eingeführt hat das Herkunftslabel der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) gemeinsam mit RAL. Die Einhaltung der Anforderungen überwacht die DGM im Auftrag des VDM.

Zum ersten Januar 1955 übernahm Herbert Neumeyer eine kleine Steppdeckennäherei in Aschaffenburg und entwickelte das Unternehmen Frankenstolz zu einem bedeutenden Hersteller von Heimtextilien Made in Germany mit heute internationalem Vertrieb. Auf insgesamt rund 150.000 Quadratmetern Werksfläche an vier Standorten in Mainaschaff, Aschbach/Schlüssel-feld, Oschatz/Merkwitz und Untersiemau bei Coburg fertigen die über 800 Beschäftigten täglich Steppbetten, Kissen, Topper, Matratzen, Boxspring- und Polsterbetten individuell und für jedes Kundensegment.

Ein heute sehr wichtiger Produktbereich sind Boxspring- und Polsterbetten. Diese stammen nicht nur zu 100 Prozent aus deutscher Fertigung, sondern sind entsprechend der DGM-Kriterien auch umfassend auf Gesundheits- und Umweltverträglichkeit, Langlebigkeit und Sicherheit sowie eine einwandfreie Funktion hin getestet. „Gerade bei Boxspringbetten ist es wichtig, dass der Endverbraucher die Qualität erhält, die er sich von dem komfortablen Bettsystem erhofft. Bei den Herstellern der DGM können sie sich dessen sicher sein“, so Winning.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal von Frankenstolz ist die unternehmenseigene Akademie der Ingenieure. Sie ist ein Zusammenschluss von Experten aus den Bereichen Schlafkomfort, Schäume, Federkerne, Textil und Faser mit dem Ziel, Schlafkomfort zu optimieren. Produktinnovationen und -weiterentwicklungen sowie Verbraucher-Analysen in Schlaflaboren werden in der Akademie erstellt beziehungsweise genutzt, um daraus individuelle Lösungen für noch erholsameren Schlaf zu entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos