Mittwoch, 14.10.2020, 09:01 Uhr „Interzum“-Director Maik Fischer

Die digitale Reichweite gewinnt an Bedeutung

Die „Interzum“, die vom 4. bis 7. Mai in Köln stattfinden wird, stellt sich breiter auf und setzt auf hybride Konzepte. „Wenn die Krise einen guten Aspekt hatte, dann, dass wir gezwungen waren, einen Quantensprung in Sachen Hybridisierung von Messen zu machen“, so Messe-Director Maik Fischer gegenüber der „möbelfertigung“. „So konnten wir mit der ,Gamescom‘ und ,Dmexco‘ erste Erfahrungen sammeln. Dabei haben wir für Letztere eine Toolbox an digitalen Features entwickelt, die für die Koelnmesse als Blaupause genutzt werden. Zu dieser gehören zum Beispiel virtuelle Showrooms, Cafés, wo man sich mit mehreren Personen treffen kann, Streaming von Inhalten, Business-Matchmaking, virtuelle Speakersessions, Vorträge, in die man sich einwählen kann, et cetera. Von diesen Tools werden wir auch viele für die „Interzum“ nutzen, aber nur die, die auch für die Aussteller und Besucher der „Interzum“ sinnvoll sind.“

Dabei ändert sich auch die Betrachtungsweise in Bezug auf die Reichweite der Veranstaltung. „Es wird nicht mehr nur um die Anzahl der physisch in Köln anwesenden Aussteller und Besucher sowie deren Herkunft gehen, wir wollen uns auch an der digitalen Reichweite messen lassen.“

Was die Koelnmesse für die „Interzum“ ansonsten plant und welche Sonderschauen es geben wird, lesen Sie in der kommenden „möbelfertigung“, die am 16. Oktober erscheint.

Weitere Themen: Wie Linak seine Lieferketten auch in Krisenzeiten stabil halt, mit welchen Strategien Ruwi durch die letzten Monate gegangen ist, wie Adler und Dürr die Lackiertechnologie revolutionieren, welche Potenziale das Thema Reisemobile bietet, wie die Homag Group 40 Prozent Marktanteil realisieren will, wie Atmos Vakuuumpressen zu einer wichtigen Größe im Markt werden will, welche Philosophie hinter dem Erfolg von TCP steht, wie Egger seine Position in Sachen Kanten weiter ausbaut, wie der aktuelle Stand bei der „Ligna“ aussieht und, und, und…

Außerdem in der Ausgabe: Das große Special „Werkstoffe & Leichtbau“ sowie die umfassende Übersicht der wichtigsten Dienstleister.




Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos