Montag, 28.09.2020, 13:31 Uhr Die „möbelfertigung“ begleitet Ruwi durch die Corona-Krise (Teil 4)

Digitale Plattformen stärker im Fokus

Wie Anfang des Sommers berichtet, war Daniel Ruggaber, Leiter Marketing und Vertrieb des Maschinenbauers Ruwi, für mehrere Wochen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden unterwegs, um seine Kunden und Partner zu besuchen. Dabei fällt sein Fazit nach anfänglicher Euphorie ein wenig ernüchtert aus: „Es gab zweifellos eine hohe Qualität hinsichtlich der Kontakte und der Gespräche“, so Ruggaber. „Allerdings wird im Handel extrem auf Sicht gefahren. Das hat zur Folge, dass viele Projekte zwar besprochen und zum Teil angeschoben, aber dann doch nicht umgesetzt wurden. Das halte ich für riskant, denn gerade jetzt wäre es wichtig, Impulse für das Geschäft zu geben. Eine Schockstarre bringt niemanden weiter.“

In logischer Konsequenz verlief das Geschäft für Ruwi im August etwas ruhiger. Im September zog es allerdings schon wieder etwas an.

„Jetzt spielt es eine ganz wichtige Rolle, für Kunden und Partner sichtbar zu sein. Deshalb verstärken wir unsere Online-Aktivitäten und versuchen mit Leuten zu kooperieren, die für unsere Branche Influencer sind. Das ist gerade vor dem Hintergrund, dass wir in diesem Jahr keine Messe belegen können, sehr wichtig“, erläutert der Marketingprofi, der digitale Plattform verstärkt in den Fokus von Ruwi stellt.

Wichtig ist ihm dabei vor allem, dass das Unternehmen im Netz schnell gefunden wird.

„In dieser Hinsicht haben wir früher nicht weit genug gedacht, was wir aktuell korrigieren, zum Beispiel über die Suchmaschinen-Optimierung. Hier ist der Erfolg schon jetzt messbar.“

Darüber hinaus wurde bei Ruwi Geld in neues Video-Equipment investiert, um mehr und noch professionelleren Content für die Kunden, beziehungsweise die jeweils angestrebte Zielgruppe produzieren zu können.

„Wir nutzen diese Zeit effektiv, um unsere Position weiter zu stärken“, erklärt Ruggaber. „Natürlich wird auch bei uns das Geschäftsjahr 2020 nicht so stark sein können wie vorangegangene, doch insgesamt läuft es gut und wir positionieren uns für eine erfolgreiche Zukunft. Denn wie ich schon einmal erwähnt habe: Wir möchten gestärkt aus dieser Krise hervorgehen und stellen dafür seit einigen Monaten die entsprechenden Weichen.“






Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Dienstag, 14.05.2013, 11:00 Uhr
Vollmer

Hat eine Niederlassung in Indien gegründet

Vollmer, der Spezialist für Schleif- und Erodiermaschinen zur Werkzeugproduktion und Instandhaltung, hat im indischen Bangalore eine weitere Niederlassung gegründet. Mit Vollmer India baut das schw... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos