Montag, 25.05.2020, 13:33 Uhr Hesse Lignal

Partnerschaften für echte Win-Win-Situationen

Der westfälische Lackhersteller Hesse-Lignal ist für seine Beweglichkeit und Innovationskraft bekannt. So konnte angesichts der aktuellen Krise nicht nur schnell ein Teil der Produktion auf Desinfektionsmittel umgestellt werden, das Unternehmen landete beim prestigeträchtigen Award „Excellence in eSolutions 2020“ in der Finalrunde. Hesse-Lignal gründete Anfang des Jahres zudem ein Netzwerk für Oberflächenexperten und übernahm im Februar den Lackierdienstleister Hoba-Tec aus Bayern. Die „möbelfertigung“ sprach mit Geschäftsführer Jens Hesse über die vielen Projekte und natürlich auch die aktuelle Situation.

möbelfertigung: Herr Hesse, in letzter Zeit ist bei Ihnen viel passiert: Die Übernahme von Hoba-Tec, die Gründung eines Netzwerkes für Oberflächenspezialisten und die Teilnahme am „Excellence in eSolutions“-Award. Liegt dem eine grundsätzlich neue Ausrichtung zugrunde?
Jens Hesse: Natürlich sind wir weiterhin mit Herz und Seele Lackhersteller, fokussiert auf unsere Zielgruppen im Handwerk und der Industrie.
Grundsätzlich neu sind aber genau diejenigen Aspekte, die Sie genannt haben.  Mit diesen Angeboten sind wir heute schon mehr ein Lösungsanbieter als „nur“ ein Lieferant von Produkten.
Gründe für diese neuen Aktivitäten ist die Erkenntnis, dass wir mehr tun müssen, als neue innovative Produkte auf den Markt zu bringen. Das ist auf der einen Seite sicherlich essenziell.  Das dürfen unsere Kunden auch künftig von uns erwarten.
Auf der anderen Seite ist ebenso essenziell, auch über den Tellerrand zu schauen. Was brauchen unsere Kunden neben den reinen Produkt- und Betreuungsleistungen. Was sind die täglichen Heraus­forderungen unserer Kunden und welche Chancen ergeben sich daraus für Hesse-Lignal.
Im Übrigen haben wir da nicht nur unsere Kunden, sondern auch unsere Lieferanten im Blick. Auch für unsere Lieferanten haben wir Dienstleistungskonzepte erarbeitet, weg von einer Fa. Hesse als reine Produkteinkäuferin, hin zu echten Partnerschaften mit dem Ziel einer Win-Win-Situation.

möbelfertigung: Was ist der Grund für die Übernahme von Hoba-Tec?
Jens Hesse: Unsere Beobachtungen und auch die von Hoba-Tec waren und sind, dass es konkrete Bedarfe an Lackierdienstleistungen gibt. Betriebe, die Engpässe haben, Betriebe, denen für einzelnen Aufträge die technischen Voraussetzungen fehlen und Kunden, die nicht mehr lackieren können oder wollen. Wir kombinieren den neuen Lackierservice mit dem Lackhandelsservice, der zum Beispiel eine perfekte Verfügbarkeit von kleinen Losgrößen im Farblackbereich garantiert.
Mit diesem Lackier-Angebot springen wir unseren Kunden an die Seite und lösen konkrete Probleme, über die reine Lacklieferung hinaus.  Wir sehen für  Hesse-­Lignal hier große Potentiale, für die neue Gesellschaft Hesse Hoba-Tec im Großraum München, sowie für andere Standorte.

möbelfertigung: Der Standort bleibt vermutlich erhalten und spielte eine nicht unwichtige Rolle in den Überlegungen?
Jens Hesse: Natürlich, neben der Weiterführung der Handelsaktivitäten für unsere Lacke in der Region ist der Standort strategisch wichtig, da bei Hesse Hoba-Tec ein professionelles Setup mit Schleif – und Spritzautomat sowie Handspritzständen zur Verfügung steht.
Enorme Wichtigkeit hat auch die Regionalität, sowohl für den Lackhandelsstandort, sowie für die Lackierservices. 

Diese und weitere interessante Artikel lesen Sie in der „möbelfertigung 3/2020“, die am 27. Mai erscheint.

Außerdem in der Ausgabe: Das erwarten Branchenentscheider für die Zeit nach Covid-19, so pusht die Online-Initiative von Extranet24 Umsätze, diese Highlights gab es auf der „Indiawood“ in Bangalore zu sehen, CEO Gregor Baumbusch erläutert die Corona-Maßnahmen von Weinig, Handwerksexpertin Andrea Eigel gibt wertvolle Tipps für eine gute Homepage, das müssen Betriebe aus Sicht von Matthias Brack jetzt tun, so setzt Sonae Arauco gemeinsam mit seinen Kunden Trends um und noch viele Themen mehr.

Darüber hinaus finden Sie in der aktuellen „möbelfertigung“ das große Special „Handwerk & Innenausbau“.


Das könnte Sie auch interessieren...

Hesse im Laufe der Zeit. Unten rechts die Geschäftsführer Hans J. und Jens Hesse.
Donnerstag, 30.04.2020, 13:33 Uhr
Hesse Lignal

110 Jahre Lacke und Beizen

Diesen April hatte Hesse Lignal 110-jährigen Geburtstag. Die Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens begann 1910 auf der Langestraße im Hammer Westen. Hesse Lignal entwickelte sich durch inten... weiter...

Ähnliche News...

Hesse im Laufe der Zeit. Unten rechts die Geschäftsführer Hans J. und Jens Hesse.
Donnerstag, 30.04.2020, 13:33 Uhr
Hesse Lignal

110 Jahre Lacke und Beizen

Diesen April hatte Hesse Lignal 110-jährigen Geburtstag. Die Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens begann 1910 auf der Langestraße im Hammer Westen. Hesse Lignal entwickelte sich durch inten... weiter...

Montag, 26.10.2020, 16:02 Uhr
Hesse Lignal

Markenrelaunch vollendet

Eine starke Marke ist wichtig im nationalen und internationalen Wettbewerb. Das weiß der Lackspezialist Hesse Lignal aus Hamm seit 110 Jahren. In einem andauernden Prozess mit Mitarbeitern und Fü... weiter...

Mittwoch, 28.10.2020, 11:00 Uhr
Hesse Lignal

Brand relaunch completed

A strong brand is important in national and international competition. The paint specialist Hesse Lignal from Hamm has known this for 110 years. In an ongoing process with employees and managers,... weiter...

Mittwoch, 24.03.2021, 10:22 Uhr
Hesse Lignal

Die neue „Cool“-Familie

Nach der erfolgreichen „Fantastic“-Familie kommt jetzt die Wasserlackvariante, die „Cool“-Familie. Sie besteht aus dem Füller „Cool-Fill“, dem Farblack „Cool-Color“ und dem farblosen Grund- und End... weiter...

Mittwoch, 14.07.2021, 10:12 Uhr
Hesse Lignal

Wie nachhaltig sind Ihre Lacksysteme?

Sponsored Article Der Begriff Nachhaltigkeit begegnet einem ständig: in Werbung, in Fachzeitschriften, in den Nachrichten. Dabei wird der Begriff für die verschiedensten Dinge eingesetzt, eine ganz... weiter...

Von links: Jens Hesse und Gerold Ohlendorf.
Dienstag, 16.11.2021, 11:33 Uhr
Hesse Lignal

Kooperiert mit GOcon

Um Industrie- und Handwerksunternehmen dabei zu unterstützen, Herausforderungen der Supply-Chain-Optimierung zu bewältigen, haben der Hesse Lignal und die Unternehmensberatung Gerold Ohlendorf C... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos