Freitag, 08.05.2020, 11:45 Uhr „Interzum“ 2021

Fokussiert mit Sonderschau „Trend Case Digital Printing“ auf Digitaldruck

In diesen Zeiten scheinen sich neue Perspektiven für das Wohnen und Leben in rasanter Geschwindigkeit zu entwickeln. Die intensive Nutzung digitaler Medien, die Überschneidung von Berufs- und Privatleben führen ganz natürlich zu einer neuen Wohnkultur. Die Wohnqualität wird künftig nicht nur durch die Gestaltung der Räume, sondern auch durch die Übergänge von innen und außen bestimmt werden. Architektur und Interior Design spielen mit offenen Fassaden, Loft-ähnlichen Konzepten und Möbeln, die Raumfunktionen übernehmen. So ist das moderne Zuhause auch am besten als Filter, als Membran zwischen Innen- und Außenwelt zu verstehen. Dies Entwicklung schlägt sich unmittelbar in der Wohn-Büro-Gestaltung und im Möbeldesign nieder; Hersteller reagieren darauf mit neuen Produktlösungen und neuen Fertigungstechniken.

Mit Blick auf den aktuellen Technologieschub durch die Digitalisierung steht der Digitaldruck vor dem endgültigen Durchbruch. Entscheidend hierbei ist, dass der Digitaldruck endlich Lösungen anbietet, die mit geringem Aufwand und schneller Umsetzung die Kundenwünsche nach Selbstdarstellung, Einzigartigkeit und Abgrenzung im Interior Design qualitativ hochwertig befriedigen. Dank der dynamischen Druckbildgestaltung können Oberflächen individuell und einzigartig designed werden, der Digitaldruck ist prädestiniert für die industrielle Einzelfertigung beziehungsweise Losgröße 1.

In ihrer Rolle als Impulsgeber und Plattform für Innovationen fokussiert die „Interzum“ deshalb auch 2021 auf das Thema Digitaldruck. Mit der Sonderschau „Trend Case Digital Printing“ gibt sie dieser Technologie, nach der Premiere 2019 einen deutlich breiteren Raum innerhalb der Messe. Wieder haben Aussteller die Möglichkeit im Umfeld des Trend Case ihre innovative Produktlösungen zum Thema Digitaldruck einem interessierten Fachpublikum vorzustellen.

Im Mittelpunkt des Trend Case stehen die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten und die Vielfalt des modernen Digitaldrucks: on demand oder costumized, im Direktdruck oder auf Motivträger. Auf jede offene Frage von Möbelherstellern, Designern, Innausbauern oder Architekten wird es eine Antwort geben – zu Vorteilen und Risiken, zu technischen und gestalterischen Herausforderungen, zu bedruckbaren Materialien und technischen Umsetzungen.

Um den Fachbesuchern nicht nur die Möglichkeiten des Digitaldrucks aufzuzeigen, sondern ihnen auch unmittelbare Geschäftskontakte zu entsprechenden Anbietern zu ermöglichen, lädt die „Interzum“ zu diesem Hotspot alle Unternehmen als Aussteller ein, die Komponenten, Dienstleistungen, Maschinen oder außergewöhnliche Applikationen im Digitaldruck anbieten. Es ist erklärte Zielstellung, diese Wertschöpfungskette geschlossen und vielseitig abzubilden sowie den Besuchern ein ‚One Stop Shopping‘ zu bieten, das alle Bedarfe und Situationen abdecken kann. Positioniert ist die Sonderfläche im Segment „Materials & Nature“, in dem auch die zahlreichen Oberflächenspezialisten mit ihren Neuigkeiten zur interzum 2021 aufwarten.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos