Mittwoch, 22.04.2020, 16:20 Uhr Neue Alno GmbH

Neue Strategie erfordert auch Stellenstreichungen

„Um Gerüchten vorzubeugen“, so Geschäftsführer Michael Spadinger, hat die Neue Alno GmbH gestern per Pressemitteilung noch während der aktuellen Verhandlungen Personaleinschnitte angekündigt. Die genaue Zahl der geplanten Stellenstreichungen wird wegen der laufenden Prozesse noch nicht genannt. Diese haben jedoch nichts mit der aktuellen Corona-Krise zu tun, sondern stehen vielmehr im Zusammenhang mit dem aktuellen Strategiewechsel des Unternehmens. Denn nach dem Start in 2018 als GmbH und dem Managementwechsel durch Michael Spadinger (rechts) und Jochen Braun (links) als Doppelspitze im Januar hat sich das Unternehmen neu positioniert – und dies ziehe nun diverse Maßnahmen nach sich.

„Um dem ruinösen Wettlauf um die ,billigste weiße Küche‘ zu entgehen", so heißt es, „setzt die Neue Alno GmbH konsequent auf hochwertige Qualität und außergewöhnlichen Service." Auf Nachfrage des „küchenprofi" erklärte Spadinger die Details wie folgt: Mit Nobilia und Nolte Express Küchen zu konkurrieren, mache für den Pfullendorfer Hersteller keinen Sinn. Stattdessen wolle man mit Losgröße 1, dem 19-mm-Schreinerkorpus in 28 Farben sowie genuteter Rückwand die Stärken als Mittelständler ausbauen. Gleichzeitig werden aber auch bestehende Programme aus dem Sortiment genommen. Alles müsse straffer organisiert werden. Das Typen- und Zubehörsortiment wurde massiv eingeschränkt. Ebenso wie bereits die Produktion von vier auf zwei Hallen konzentriert wurde und nun mit einem optimierten Workflow schneller und agiler funktioniere. Vor diesem Hintergrund sei auch der Personalbedarf gesunken. Derzeit sind es rund 300 Mitarbeiter.

So sieht sich die Neue Alno GmbH jetzt nur noch als Anbieter von Premium-Einbauküchen, der mit einer hohen Fertigungstiefe hierzulande als reiner Fachhandelspartner agiert. Dazu kommen rund 70 Prozent Exportanteil. „Wir können alle Fronten bieten, die der Markt verlangt,“ verspricht Spadinger. Wobei zum Beispiel Keramik und Glas, auf Maß zugeschnitten, punkten sollen. Auch das Melamin-Programm „Tailor“ mit seinen sechs Türvarianten sei vom Markt sehr gut angenommen worden. Weitere Neuheiten sollen im Herbst folgen.

Die Lieferfrist liegt derzeit bei vier Wochen, während bedarfsweise auch Kurzarbeit gefahren wird. Darüber hinaus ist gerade eine Expresslieferung im Test, die innerhalb von 24 Stunden im Radius von 50 bis 100 Kilometer Kunden bedient. Ein Kosten- und Servicevorteil für den Handel, der gegebenenfalls ausgeweitet werden soll.

„Indem wir uns konsequent auf unsere strategischen Ziele fokussieren, schaffen wir die Basis für die Beschleunigung des bereits gelungenen Neustarts. Wir freuen uns, dass dieses Konzept von den Arbeitnehmervertretern sowie von unserem Investor mitgetragen wird,“ betonen dazu Jochen Braun und Michael Spadinger – auch wenn dies nun mit schmerzhaften Einschnitten einhergeht.


Das könnte Sie auch interessieren...

Montag, 06.01.2020, 09:00 Uhr
Neue Alno GmbH

Vertriebsteam erweitert

Mit zwei Mitarbeitern im Vertrieb verstärkt die Neue Alno GmbH ihre Schlagkraft. Dazu zählt Ralf Arendt, der nach seinem Weggang von Rotpunkt Küchen im September nun die Funktion der Vertrieb... weiter...

Ähnliche News...

Bisher Vertriebsvorstand der Alno AG, jetzt Geschäftsführer bei der Neuen Alno GmbH: Andreas Sandmann
Mittwoch, 03.01.2018, 15:22 Uhr
Neue Alno GmbH

Notwendige Personalstärke erreicht

Die notwendige Personalstärke für die Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs ist bei Alno in Pfullendorf erreicht. Dies teilten gestern Insolvenzverwalter Prof. Dr. Martin Hörmann und Andreas Sandm... weiter...

Die Bedingungen zur Übernahme der Assets aus der insolventen Alno AG sind erfüllt. Jetzt kann die Produktion wiederaufgenommen werden
Montag, 08.01.2018, 10:12 Uhr
Neue Alno GmbH

Jetzt kann es losgehen

Alle wesentlichen Bedingungen für die Wirksamkeit des Kaufvertrags sind erfüllt. Dies ließ Freitagabend der Alno-Insolvenzverwalter Prof. Dr. Martin Hörmann vermelden. Somit kann die mit dem brit... weiter...

Donnerstag, 11.01.2018, 14:15 Uhr
Neue Alno GmbH

Zweiter Geschäftsführer an Bord

„Wir rechnen damit, dass wir die ersten Kundenaufträge im März ausliefern, werden zuvor aber noch einige Testläufe starten, damit sichergestellt wird, dass alle Kunden vollständig bedient werden“, ... weiter...

Montag, 09.04.2018, 15:03 Uhr
Neue Alno GmbH

Vertriebsteam erweitert

Die Neue Alno GmbH erweitert das Vertriebsteam. Ziel der personellen Maßnahmen ist die Stärkung der Präsenz in den Regionen und eine Intensivierung des Kontakts zu Handelspartnern.  „Mit d... weiter...

Montag, 06.01.2020, 09:00 Uhr
Neue Alno GmbH

Vertriebsteam erweitert

Mit zwei Mitarbeitern im Vertrieb verstärkt die Neue Alno GmbH ihre Schlagkraft. Dazu zählt Ralf Arendt, der nach seinem Weggang von Rotpunkt Küchen im September nun die Funktion der Vertrieb... weiter...

Mittwoch, 17.06.2020, 15:00 Uhr
Neue Alno GmbH

Hält an der Hausmesse in Löhne fest

Während andere Absagen erteilen, kommt von Alno ein „Go“: Nach Abwägung der aktuellen Situation gaben die beiden Geschäftsführer Jochen Braun und Michael Spadinger der Neue Alno GmbH heute bekann... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos