Montag, 17.02.2020, 16:06 Uhr Schwinn

Schritt nach vorne statt Schockstarre

Ohne Frage ist es eine schwierige Zeit, die das Unternehmen Schwinn Beschläge aus Ober-Ramstadt durchmacht. Trotz Insolvenzphase hat der Zierbeschlägespezialist allerdings daran festgehalten, an der „ZOW“ in Bad Salzuflen teilzunehmen. „Wir wollten ein Zeichen setzen, dass wir die Köpfe nicht in den Sand stecken“, sagt Geschäftsführer Oliver Hoffmann. „Und wir wollen und brauchen natürlich die persönlichen Gespräche zu unseren Kunden.“ Der Möbelzulieferer zieht ein positives Fazit.

Vom 4. bis 6. Februar 2020 traten die Produkte zugunsten der Fragen rund um die Zukunft der Geschäftsbeziehungen in den Hintergrund. „Wir nehmen etwas ganz Entscheidendes von dieser Messe mit, was zuversichtlich stimmt“, erklärt Hoffmann: „Dass sich die Kunden eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit uns wünschen, weil unsere Produkte gut ankommen, und die Zusage, dass unsere Grifflösungen in der nächsten Ausmusterungsphase dabei sind, sobald die Unternehmenssituation geklärt ist.“

Zudem stellte sich Schwinn der Frage, ob die Warenversorgung aus China für die bereits im Programm befindlichen Produkte sichergestellt sei. Diese sei mit Hinweis auf jahrelang gewachsene, stabile Lieferbeziehungen zum aktuellen Zeitpunkt positiv zu beantworten; Luft- und Seefracht liefen, sagt Hoffmann. Auch der Output aus Polen habe sich im Januar 2020 verbessert. Im März wird Oliver Hoffmann, der die Insolvenz gemeinsam mit Rechtsanwalt Ole Brauer von der Elsässer Restrukturierung GmbH, München, in Eigenverwaltung regelt, dann endgültig sagen können, wie es weitergeht.

Auf der „ZOW“ freute sich das Team über eine gute Resonanz und intensive Gespräche. Alle Kunden aus der Küchenmöbel- und Möbelindustrie seien am Stand gewesen. Schwinn hatte sich als kompetenter Partner für designorientierte Zierbeschlaglösungen, vor allem für längenunabhängige Stangengriffe präsentiert. Mit dem „Schwinn Light System“ stellte das Unternehmen eine Möglichkeit vor, Griffe an beweglichen Möbelteilen zu beleuchten und dabei die Komplexität bei der Montage zu reduzieren.

Das könnte Sie auch interessieren...

Neue Produkte für die Sicam
Mittwoch, 22.08.2012, 14:30 Uhr
Schwinn

Neue Produkte für die Sicam

Neue Produkte mit guter haptischer Begrifflichkeit und angenehmer Sinnlichkeit: Das ist der Anspruch von Schwinn für die innovativen Neuheiten, die bei der Sicam in Pordenone vorgestellt werden sol... weiter...

Erhöht Kapazität in Polen
Donnerstag, 17.11.2011, 11:35 Uhr
Schwinn

Erhöht Kapazität in Polen

Schwinn erweitert das Werk Krakau durch einen neuen Hallenanbau um über 2000qm und erhöht damit seine Produktionskapazität in Osteuropa.Der Griffherstelller investierte in die Blech-, Stahl- und Al... weiter...

Ähnliche News...

Erhöht Kapazität in Polen
Donnerstag, 17.11.2011, 11:35 Uhr
Schwinn

Erhöht Kapazität in Polen

Schwinn erweitert das Werk Krakau durch einen neuen Hallenanbau um über 2000qm und erhöht damit seine Produktionskapazität in Osteuropa.Der Griffherstelller investierte in die Blech-, Stahl- und Al... weiter...

Neue Produkte für die Sicam
Mittwoch, 22.08.2012, 14:30 Uhr
Schwinn

Neue Produkte für die Sicam

Neue Produkte mit guter haptischer Begrifflichkeit und angenehmer Sinnlichkeit: Das ist der Anspruch von Schwinn für die innovativen Neuheiten, die bei der Sicam in Pordenone vorgestellt werden sol... weiter...

Gute Stimmung herrschte trotz vorläufiger Insolvenzphase auf dem „ZOW“-Messestand der Schwinn Beschläge vom 4. bis 6. Februar 2020 in Bad Salzuflen. Foto: Schwinn
Montag, 17.02.2020, 16:06 Uhr
Schwinn

Schritt nach vorne statt Schockstarre

Ohne Frage ist es eine schwierige Zeit, die das Unternehmen Schwinn Beschläge aus Ober-Ramstadt durchmacht. Trotz Insolvenzphase hat der Zierbeschlägespezialist allerdings daran festgehalten, an ... weiter...

Foto: Schwinn Beschläge
Montag, 23.03.2020, 10:30 Uhr
Schwinn

Unterstützt die #staythefuckhome-Kampagne

Wer zu Hause bleibt, kann Leben retten. Inmitten des weltweiten Ausnahmezustandes aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus entwarf der Unternehmer Florian Reifschneider das Selbstquarantäne-Man... weiter...

Nach dem Shutdown im April hat die Schwinn Beschläge GmbH am 4. Mai 2020 die Kunststoffproduktion in Ober-Ramstadt bis zu 60 Prozent wieder hochgefahren. Logistik, Versand und Warenannahme arbeiten voll. Foto: Schwinn
Freitag, 15.05.2020, 08:05 Uhr
Schwinn

Zwischen Shutdown und Neustart

Nach dem Shutdown im April hat die Schwinn Beschläge GmbH am 4. Mai 2020 die Kunststoffproduktion in Ober-Ramstadt bis zu 60 Prozent wieder hochgefahren. Logistik, Versand und Warenannahme arbeit... weiter...

Dienstag, 26.01.2021, 14:25 Uhr
Schwinn

Investor übernimmt das Unternehmen

Nach einem turbulenten Jahr 2020 konnte der Investorenprozess für die Schwinn Beschläge GmbH im Rahmen der Eigenverwaltung erfolgreich abgeschlossen werden. Die Eigenverwaltung hat mit Zustimmun... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos