Dienstag, 21.01.2020, 09:45 Uhr „Zow“ 2020

Innovative Details für individuelle Wohnformen

Die Einrichtungswelt befindet sich im Wandel. Der Wunsch nach Individualisierung sowie zunehmend urbaner und mobiler werdende Lebensformen verlangen nach neuen Lösungen. Immer mehr Menschen möchten eine Wohnumgebung, die sich an die eigenen Bedürfnisse anpassen lässt. Gefragt sind daher flexible, vielseitige Konzepte. Eine umso größere Bedeutung gewinnen die einzelnen Elemente der Einrichtung. Maßgeschneiderte und innovative Details machen individuelle Wohnformen überhaupt erst möglich.

Einen Schwerpunkt auf solche Komponenten für die Möbelindustrie und den Innenausbau legt die kommende „Zow“. Vom 4. bis zum 6. Februar 2020 zeigt die Zuliefermesse in Bad Salzuflen Neuheiten für das Wohnen von morgen. Renommierte Marktführer und kleine Manufakturen präsentieren hier ihre zukunftsweisenden Produktentwicklungen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf so genannten „hidden ideas“ – wegweisende Lösungen im Kleinen, die auf den großen Branchenevents schnell übersehen werden.

Customizing ermöglicht heute den Zuschnitt von Produkten nach persönlichen Vorlieben. Für die Einrichtungsbranche gewinnt eine solche Gestaltungsfreiheit mehr und mehr an Bedeutung. Zum einen verändert der Megatrend der Individualisierung die Ansprüche an das persönliche Umfeld: Konsumenten möchten ihr Interieur möglichst nach eigenem Lifestyle konfigurieren. Andererseits erfordert die zunehmende Urbanisierung ein anpassungsfähiges Design. Variable Möbel und Einrichtungselemente sollen für unterschiedliche Bedürfnisse und Raumgrößen eine hohe Wohnqualität ermöglichen. Flexible und individuelle Möbel oder Einrichtungssysteme sind daher ein großer Wachstumsmarkt. Ob Global Player oder Start-Up – die Aussteller der „Zow“ treiben diese Entwicklung mit neuen Möbelkomponenten und Einrichtungssystemen voran.

So löst sich der international aufgestellte Dekor-Spezialist Interprint vom traditionellen Kollektions-Konzept, um auf der „Zow“ etwas völlig Neues zu zeigen. „Press Play“ ist eine sich stetig erweiternde „Playlist von Dekoren“, die auf der Messe zum ersten Mal live präsentiert wird. Mit der „Dekor-Playlist“ kommt Interprint dem Bedarf an individuellem Design entgegen, um jederzeit flexibel auf Strömungen und Trends reagieren zu können.

Für den persönlichen Ausdruck in der Wohnumgebung zeigt auch der Aussteller Impress eine große Dekor-Vielfalt auf der „Zow“. „Luxury lives in the finer details“ lautet eines der Trendthemen der neuen Kollektion „I‘m Pulse“, mit denen der global tätige Marktführer bei Holzwerkstoffoberflächen hohe gestalterische Freiheit bietet. Natürliche Materialien wie Stein und Marmor lassen sich mit den neuen Dekoren ebenso im Interior Design abbilden wie der Industrial Style.

Dem Wunsch nach individueller Gestaltung des persönlichen Umfelds kommt auch der Aussteller Schüco entgegen. Das für die „Zow“ weiterentwickelte Raumgestaltungssystem „Openstyle“ ermöglicht offene Wohnkonzepte. Die Elemente des Systems sind multifunktional einsetzbar, um Räume entsprechend der individuellen Wohnsituation verbinden oder unterteilen zu können. Auf der Messe zeigt der Aluminium-Spezialist neue Profile für 19 Millimeter starkes Plattenmaterial, das bevorzugt im Export eingesetzt wird. Eine ähnlich große Auswahl von Lösungen präsentiert der italienische Beschlagspezialist Salice in Bad Salzuflen mit der Kollektion „Excessories“. Die Komponenten des Systems optimieren die Anordnung der Elemente im Kleiderschrank und ermöglichen so individuell anpassbare Stauraumlösungen.

Dass der Trend im Detail steckt beweisen auch und vor allem die Jungunternehmen und spezialisierten Manufakturen auf der „Zow“. So stellt das Herforder Start-Up Ambigence auf der Messe eine ganz neue Produktkategorie vor. Das Prinzip: Möbelseite und Beschlag werden nicht länger als zwei getrennte Komponenten betrachtet, sondern zu einer Einheit. Der Erfolg solcher Konzepte beruht auf einem Fokus bis ins kleinste Detail. Aussteller der „Zow“ wie D-Beschlag bieten neben der Serienfertigung auf modernsten Maschinen auch die Möglichkeit, Kleinserien effektiv zu produzieren. Einige Modelle sind geeignet für individuelle Kundenwünsche und werden exklusiv hergestellt. Gestaltung nach Wunsch ist auch das Prinzip des Rahmensystems „Cadro“ des Ausstellers Confurn, der maßgeschneiderte Systemlösungen für den Möbelbau entwickelt. Mit unterschiedlichen Aluminiumprofilen und Verbindungsknoten eignet sich „Cadro“ für das Andocken an vorhandene Möbelelemente oder als Einzelobjekt. Die speziellen Rahmenprofile für unterschiedliche Einlegeböden und ausgetüftelte Befestigungsmöglichkeiten machen das System besonders flexibel.

In einer digitalisierten und immer schnelleren Welt werden die eigenen vier Wände zum Rückzugsort. Eine umso größere Aufmerksamkeit liegt auf den einzelnen Komponenten der Einrichtung. Wie diese das Wohnen verändern, variabler und individueller gestalten, zeigt die kommende „Zow“. Lösungen für kompakte Einzelmöbel oder Möbelsysteme werden hier ebenso vorgestellt wie ganze Interior-Konzepte und machen die Messe zu einer spannenden Innovationsplattform für die Einrichtungsbranche.






Das könnte Sie auch interessieren...

Mittwoch, 11.12.2019, 11:23 Uhr
„ZOW 2020“

Austeller geben erste Eindrücke

Die „ZOW“ behauptet ihre Position – auch dank der weltweit feststellbaren Rückbesinnung auf Regionen und lokale Märkte. Mit der klaren Orientierung auf die Produktentwicklung und intensive Kommu... weiter...

Ähnliche News...

Freitag, 19.07.2019, 13:10 Uhr
„ZOW“ 2020

Testimonialkampagne gestartet

Was macht die „ZOW“ so besonders? Welche Vorteile und Nutzen bietet sie Ausstellern und Besuchern? Das erzählen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ZOW aus ihrer ganz persönlichen Perspektive in d... weiter...

Donnerstag, 19.09.2019, 10:02 Uhr
„ZOW“ 2020

Smart Bauen und Konstruieren

Warum wird die Bad Salzufler Zuliefermesse „ZOW“ im Herzen eines der bedeutendsten Möbelcluster der Welt besucherseitig so gut angenommen? Zum einen punktet sie mit ihrer regionalen Positionierun... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos