Freitag, 03.01.2020, 10:30 Uhr „Holz-Handwerk“/„Fensterbau Frontale“ 2020

Handwerk trifft auf Technologie

Vom 18. bis 21. März 2020 treffen sich internationale Holz- und Fensterexperten zum Fachmesseverbund „Holz-Handwerk“ und „Fensterbau Frontale“ in Nürnberg. In den 17 Hallen des komplett belegten Messezentrums werden wieder die neusten Trends für die handwerkliche Holzbe- und -verarbeitung und rund um Fenster, Tür und Fassade präsentiert. Erwartet werden mehr als 1.300 Aussteller aus über 40 Ländern, die ein einmaliges Informationsforum für die beteiligten Branchen schaffen und erneut rund 111.000 internationale Besucher anlocken werden.

Einen Schwerpunkt wird 2020 auf beiden Messen die Digitalisierung bilden. Für den Geschäftserfolg eines jeden Handwerksunternehmers braucht es zufriedene Kunden. Dazu bei tragen fachlich kompetente Mitarbeiter, effiziente Arbeitsabläufe, gewinnorientierte Geschäftsmodelle und innovative Produkte und Dienstleistungen. Die Digitalisierung macht das Zusammenspiel dieser Erfolgskomponenten planbarer, steuerbarer, transparenter als je zuvor. Doch wie kann die Digitalisierung im Handwerksbetrieb konkret umgesetzt werden? Antworten liefert das neu geschaffene Forum „Digitalisierung Praktisch Gestalten im Handwerk“, das von der G+F Verlags- und Beratungs-GmbH zusammen mit der Nürnbergmesse umgesetzt wird. Das vollständige Programm wird ab Dezember zu finden sein unter www.holz-handwerk.de/rahmenprogramm.

Die „Holz-Handwerk“ ist seit 20 Ausgaben der Treffpunkt für Schreiner und Tischler aus ganz Europa und eine der wichtigsten Fachmessen für Maschinentechnologie und Fertigungsbedarf im holzverarbeitenden Gewerbe. Für 2020 sind bereits seit mehreren Monaten alle Hallen komplett ausgebucht. Im Jubiläumsjahr erweitert sie in Zusammenarbeit mit dem Ferdinand Holzmann Verlag beziehungsweise der „möbelfertigung“ ihr Rahmenprogramm um die Workshops „Schreiner IMPULSE“ mit den Themen Betriebsführung, Schreiner als Unternehmer, Investieren – aber richtig, sowie Handwerk in Zeiten des Fachkräftemangels. Die Anmeldung kann ab sofort unter www.holz-handwerk.de/rahmenprogramm erfolgen. Weiterführende Informationen gibt es auch unter www.holzmann-events.de/schreiner-impulse/

Die beliebte Sonderschau „DesignObjekt – ObjektDesign“ des Fachverbands Schreinerhandwerk Bayern gibt unter dem Motto „Macht der Idee – Macht die Idee“ Anregungen für die praktische Umsetzung von Kundenwünschen. Darüber hinaus bietet der „Holz-Handwerk Campus“ eine zentrale Plattform für das Thema Aus- und Weiterbildung. 17 Fach-, Hoch- und Meisterschulen präsentieren hier ihr Angebot.

Auf der „Holz-Handwerk“ 2018 zeigten 515 Aussteller aus 19 Ländern der Holzverarbeitungsbranche ein umfangreiches Angebot innovativer Produkte und informierten über die neuesten technologischen Entwicklungen. In der anschließenden Ausstellerbefragung gaben 98 Prozent der Firmen an, dass sie ihre wichtigsten Zielgruppen mit ihrer Messebeteiligung erreichen konnten. 94 Prozent knüpften neue Geschäftsverbindungen, aufgrund derer 95 Prozent ein Nachmessegeschäft erwarteten. Auch die Besucher waren voll des Lobes: 97 Prozent bewerteten sowohl das Angebot als auch die Informations- und Kontaktmöglichkeiten an den Ständen gut.

Für die optimale Vorbereitung des Messebesuchs können individuelle Merklisten für interessante Aussteller und Produkte angelegt werden unter www.holz-handwerk.de/aussteller-produkte

Die „Fensterbau Frontale“ 2020 wird wieder zehn Hallen und damit im Verbund mit der „Holz-Handwerk“ das gesamte Gelände der Nürnbergmesse belegen. Smart Home, Automatisierung, Sicherheit, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, Komfort, aber auch Design und Ästhetik sind Thema an den Ständen, aber auch im Fachprogramm. Schwerpunkte im „Fensterbau Frontale Forum“ sind unter anderem Lüften, altersgerechtes Wohnen, Tageslichtnutzung und Nachwuchsförderung im Handwerk. Bereits zum 10. Mal findet das Forum Architektur-Fenster-Fassade am Donnerstag, 19. März 2020 statt, das sich an Architekten und Bauplaner richtet. Die Sonderschau des ift Rosenheim und der Nürnbergmesse in Halle 1 zeigt 2020 mit dem Schwerpunkt „Fenestration Digital“ digitale Prozesse, Produkte, Prüfungen und Services.

Mit 813 Ausstellern aus 40 Ländern unterstrich die „Fensterbau Frontale“ 2018 ihren Status als weltweit führende Fachmesse für Fenster, Tür und Fassaden, die dazugehörigen Technologien, Komponenten und Bauelemente sowie das damit verbundene Maschinen- und Dienstleistungsprogramm. Die teilnehmenden Firmen bewerteten die „Fensterbau Frontale“ 2018 positiv: 96 Prozent stuften die Qualität der Gespräche mit den Fachbesuchern gut ein, 94 Prozent waren mit dem Gesamterfolg ihrer Messebeteiligung zufrieden – gleiches galt umgekehrt für 92 Prozent der Besucher.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos