Donnerstag, 07.11.2019, 14:30 Uhr Oskar Nolte

Ehemaliges BASF-Folienlackgeschäft von AkzoNobel erworben

Heute gab die Oskar Nolte GmbH die Übernahme des industriellen Folienlackgeschäfts von AkzoNobel bekannt. Dieses stellt für Nolte eines der strategischen Wachstumsfelder dar. Das ehemalige BASF-Geschäft war „Wunschkandidat“ für den Eintritt in diesen Bereich.

Das Folienlackgeschäft hatte AkzoNobel 2016 von der BASF Coatings als Teil des Kaufs der Industrielacksparte übernommen. Die BASF war als Pionier in der Entwicklung von Folienlacken seit über 40 Jahren aktiv. Folienlacke umfassen technologisch anspruchsvolle Lacke auf Kunststoff - und Papieruntergründen, die thermisch oder durch Strahlung gehärtet werden. Global werden Großkunden seit Jahren mit diesen Lacken versorgt. Diese veredeln damit Folien und Vorimprägnate, die dann in der Möbel- und Türenindustrie Anwendung finden.

Es ist geplant, das Folienlackgeschäft am Standort Münster weiter zu betreiben und das dortige Entwicklungszentrum langfristig auszubauen.

Oskar Nolte ist ein Unternehmen der Peter Möhrle Holding in Hamburg, die ihrerseits im Familienbesitz ist, sich langfristig an mittelständischen Unternehmen beteiligt und über organisches Wachstum und Zukäufe die Entwicklung der Unternehmen unterstützt.

 „Wir freuen uns, dass wir in einem Lacksegment wachsen können, das unsere Aktivitäten ideal ergänzt“, so Arne Deußen, Geschäftsführer von Oskar Nolte. „Seit Jahren sind die Folienlack-Produkte bei Kunden etabliert und es gelang den Mit-arbeitern immer wieder, technologischer Vorreiter bei Neuentwicklungen zu sein. Unser Fokus auf Großindustrielle Abnehmer erlaubt uns, das Geschäft mit einem hohen Servicegrad und Flexibilität zu führen. Damit wollen wir nicht nur ein zuverlässiger Partner für unsere Kunden sein, sondern auch Innovationen ermöglichen.“

 „Dass wir hier jetzt die Möglichkeit hatten, das Geschäft der AkzoNobel zu erwerben, freut mich sehr, da ich überzeugt bin, dass Nolte der richtige Partner für unsere Folienlack-Kunden ist“, ergänzt Guido Schweizer, ebenfalls Geschäftsführer von Oskar Nolte. „Wir werden auch zukünftig bestrebt sein, die Marktanforderungen schnell mit unseren Kunden umzusetzen.“

„Wir sind fest davon überzeugt, dass die Oskar Nolte GmbH mit ihrer Flexibilität und ihrem Fokus auf Spezialgeschäfte das Folienbeschichtungs-Business positiv weiterentwickeln wird, und wünschen ihnen viel Erfolg“, kommentiert Simon Parker, Geschäftsführer Industrial Coatings bei AkzoNobel abschließend.






Ähnliche News...

Hohe Materialkosten belasten Ergebnis
Freitag, 27.04.2012, 12:56 Uhr
Surteco

Hohe Materialkosten belasten Ergebnis

Surteco verzeichnete im Geschäftsjahr 2011 trotz schwieriger Rahmenbedingungen eine gute Entwicklung. So stieg der Konzernumsatz um fünf Prozent von 388,8 Mio. auf 408,8 Mio. Euro. Allerdings konnt... weiter...

Dienstag, 03.05.2016, 13:23 Uhr
Adler

1.000 Besucher beim Tag der offenen Tür

„Hereinspaziert!“, hieß es am Samstag bei der Adler-Werk Lackfabrik in Schwaz. Und rund 1.000 interessierte Besucherinnen und Besucher haben die Einladung angenommen und sind in die faszinierende... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos