Montag, 07.10.2019, 16:12 Uhr Kinnarps

Ergonomie-Klassiker „Plus“ fast zwei Millionen Mal verkauft

Der Bürodrehstuhl „Plus“ von Kinnarps ist ein Klassiker des schwedischen Ergonomie-Designs. Mit seiner „Freefloat“ Der Bürostuhl „Plus“ ist eine ergonomische Erfolgsgeschichte. Er ist nicht nur in Büros zu finden, sondern hat auch Anhänger in Forschungslabors, in der Schwerindustrie oder in Flugsicherungstürmen. Der Vorteil des Stuhls liegt darin, dass der Nutzer zwischen zwei Mechanismen wählen kann: der Synchronmechanik oder dem skandinavisch geprägten „Freefloat“ Prinzip. Hierbei wird der Sitzende auf einer beweglichen Sitzfläche zu mehr Bewegung animiert, während die Synchronmechanik eher eine gute Unterstützung des Körpers gewährleisten soll. Somit kann jeder auf einem Stuhl genau die ergonomische Art des Sitzens wählen, die zu einem selbst oder der Situation passt.

Kinnarps brachte den „Plus“ Drehstuhl 2001 als Nachfolger der Stuhl-Serien 6000 und 8000 auf den Markt. Er entstand in enger Zusammenarbeit zwischen dem Designer Johan Larsvall von Idesign und der Entwicklungsabteilung von Kinnarps, die für die technische Lösung steht. Seit der Markteinführung wurde er weltweit fast zwei Millionen Mal verkauft.

„Ein charakteristisches Merkmal von ,Plus‘ ist die akzentuierte Seitenlinie des Rückens – eine Markierung für die Position der Lordosenstütze, die für guten Komfort und die Unterstützung des unteren Rückens so wichtig ist. Diese Form weist auf eine Funktion hin und ist zugleich einladend“, erläutert Larsvall.

Eine weitere typische Eigenschaft des „Plus“ ist das Fünf-Sterne-Fußkreuz, das für die Entlastung der Füße sorgt und zugleich eine Massagefunktion hat. Ein Trend, der sich in der Branche später durchsetzen sollte. Forschungsberichte hatten gezeigt, dass Fußmassagen zur Stimulation des Gehirns beitragen.

Das zeitlose Design sowie die vielen Aufarbeitungs- und Recyclingmöglichkeiten haben zur Erfolgsgeschichte des „Plus“ beigetragen, der sich nie veraltet anfühlt.

Heute ist der „Plus“ das Rückgrat vieler europäischer Behörden und großer Unternehmen. Arne Ekbom, der als Kinnarps-Designer für die Technik des „Plus“-Stuhls verantwortlich zeichnet, führt den Erfolg des Stuhls auf seine einzigartige Kombination von Form und Funktion zurück: „,Plus‘ ist optisch ansprechend, schmal und attraktiv. Das Federsystem sorgt für eine gute Balance beim Sitzen, passt sich dem Körpergewicht an und bietet eine optimale Unterstützung bei der ganzen Bandbreite an Bewegungen. Im Büro der Zukunft wird der ,Plus‘-Stuhl mit seinen vielen individuellen Einstellungsmöglichkeiten ebenso einen Platz haben, wie die eher intuitiv einstellbaren Stühle, die im Laufe eines Arbeitstages von mehreren Personen genutzt werden.“





Das könnte Sie auch interessieren...

Von links: Robert Peterson, Dr. Jens Gebhardt und Klaus Schalk.
Dienstag, 16.04.2019, 07:01 Uhr
Kinnarps

Neue Geschäftsführung

Mit der Schließung des Produktionsstandorts Worms im Oktober letzten Jahres und dem bevorstehenden Umzug des Verwaltungssitzes in den Lutherring in Worms ist die erste Phase der Neuausrichtung d... weiter...

Montag, 28.01.2019, 10:05 Uhr
Kinnarps Gruppe

Erreicht Emissionsziele

Entsprechend des jüngst veröffentlichten Nachhaltigkeitsberichts hat die Kinnarps Gruppe ihre selbstgesteckten Emissionsziele frühzeitig erfüllt. Ziel sei es, die Kaufentscheidung der Kunden auc... weiter...

Dienstag, 15.01.2019, 08:00 Uhr
Kinnarps

Competence Center in Berlin neu eröffnet

Die Kinnarps GmbH hat nach rund sechsmonatiger Umbauzeit das Kinnarps Competence Center Berlin Spreespeicher wieder eröffnet. Der außergewöhnliche Standort mit direktem Blick auf die Spree wurde ko... weiter...

Donnerstag, 03.01.2019, 08:33 Uhr
Kinnarps-Gruppe

2018 – Das Jahr der Design Awards

Auch im letzten Jahr konnte die Kinnarps-Gruppe bei der Verleihung der Design-Awards einige Erfolge verbuchen. Beim „German Design Award 2019“ wurden gleich zwei Produkte für herausragende Design... weiter...

Ähnliche News...

Dienstag, 12.09.2017, 11:42 Uhr
Kinnarps

Neuer Nachhaltigkeitsbericht erschienen

Kinnarps hat seinen neuen Nachhaltigkeitsbericht „The Better Effect 2017“ vorgestellt. Er enthält neben Trends und Interviews zum Thema die Daten und Fakten zum Ressourceneinsatz- und Verbrauch d... weiter...

Dr. Jens Gebhardt wird neuer Vertriebsleiter bei Kinnarps
Donnerstag, 26.10.2017, 12:15 Uhr
Kinnarps

Neuer Vertriebsleiter

Zum 1. November 2017 wird Dr. Jens Gebhardt neuer Vertriebsleiter beim Bürospezialisten Kinnarps. Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler war zuvor 17 Jahre bei Wilkhahn tätig, zuletzt als Ma... weiter...

Freitag, 01.06.2018, 15:55 Uhr
Kinnarps

Einigung in Worms

Die Neuausrichtung der Kinnarps GmbH und die damit verbundene Produktionsverlagerung von Worms nach Schweden ist einen Schritt weiter: Die Kinnarps Geschäftsleitung und der Betriebsrat haben die ... weiter...

Dienstag, 15.01.2019, 08:00 Uhr
Kinnarps

Competence Center in Berlin neu eröffnet

Die Kinnarps GmbH hat nach rund sechsmonatiger Umbauzeit das Kinnarps Competence Center Berlin Spreespeicher wieder eröffnet. Der außergewöhnliche Standort mit direktem Blick auf die Spree wurde ko... weiter...

Von links: Robert Peterson, Dr. Jens Gebhardt und Klaus Schalk.
Dienstag, 16.04.2019, 07:01 Uhr
Kinnarps

Neue Geschäftsführung

Mit der Schließung des Produktionsstandorts Worms im Oktober letzten Jahres und dem bevorstehenden Umzug des Verwaltungssitzes in den Lutherring in Worms ist die erste Phase der Neuausrichtung d... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos