Freitag, 04.10.2019, 09:17 Uhr Nobilia/Kardex Mlog

Auf dem neuesten Stand der Technik

Jährlich verlassen über 727.000 Küchen die beiden Nobilia-Werke in Verl. Das entspricht mehr als 30.300 einzelnen Küchenschränken pro Tag. Hinzu kommen etliche Kilometer Arbeitsplatten und 5.000 täglich ausgelieferte Elektrogeräte verschiedener Hersteller und Preisklassen. Ermöglicht wird die logistische Meisterleistung unter anderem durch einen hohen Automatisierungsgrad in Produktion und Materialfluss, der kontinuierlich weiter ausgebaut wird.

Kardex Mlog hatte den Auftrag zur Modernisierung der Fronten-Kommissionierungs-Anlage erhalten. „Über die Front ergeben sich unzählige Gestaltungsvarianten. Genau diese Möglichkeit, seinen individuellen Lebensstil ausdrücken zu können, suchen Kunden bei unseren Küchen“, so Rüdiger Sturz, Projektleiter der Modernisierungsmaßnahme bei Nobilia, „wir müssen diesen Anspruch unsererseits technisch und logistisch abbilden.“ Somit ist die Frontenkommissionierung Dreh- und Angelpunkt in der Produktion, ein Ausfall der Kommissionierung hätte gravierende Folgen. Daher entschied sich Nobilia zeitig für eine langfristige Sicherung der Anlagenverfügbarkeit und der Ersatzteilversorgung. Die drei vorhandenen Geräte wurden aus Gründen der Wirtschaftlichkeit nicht instandgesetzt, sondern ausgetauscht. Um den Wechsel mit möglichst kurzen Stillstandzeiten realisieren zu können, wurden die neuen Regalbediengeräte zunächst bei Kardex Mlog aufgebaut und getestet.

Wie das anspruchsvolle Projekt umgesetzt wurde, lesen Sie in der „möbelfertigung 6/2019“, die am 8. Oktober erscheint.

Außerdem in der Ausgabe: Diese Strategien verfolgt Pfleiderer CCO Stefan Zinn, mit welchen Kompetenzen Lightweight Solutions punktet, warum Fine Decors Investition in PET-Recycling so wichtig ist, wie die Digital Printing Association den Digitaldruck stärker in die Branche bringen möchte, was es mit Imas IIOT- und Service-Plattform „Zimba“ auf sich hat, welche Erwartungen Messemacher Carlo Giobbi an die kommende „Sicam“ hat, wie die Zukunft des temporären Wohnens aussieht, auf welche Weise die italienische Kreativschmiede Cleaf Trends erfolgreich umsetzt und, und, und…

Plus: Die große Übersicht der Lohnfertiger und Dienstleister.






Das könnte Sie auch interessieren...

Die Nobilia-Geschäftsführung (von links): Dr. Lars Bopf, Vorsitzender, Inhaber Werner Stickling, Michael Klein (Personal), Frank Kramer (Technik) und Dr. Oliver Streit (Marketing und Vertrieb)
Montag, 25.02.2019, 08:21 Uhr
Nobilia

Spitzenwerte bei Inlandsabsatz und Export

Nobilia hat es im Vorjahr erneut geschafft, nicht nur im Inland besser als der Durchschnitt zu performen, sondern auch bei der Exportquote einen neuen Spitzenwert zu erzielen. Das „größte absolu... weiter...

Montag, 21.01.2019, 13:35 Uhr
Nobilia

Weitere Expansion nimmt Gestalt an

Dass Nobilia, schon jetzt Europas größer Küchenmöbelhersteller, nicht nur durch die Übernahme der Alno-Tochter Pino, sondern auch mit zwei neuen Werken seine Kapazitäten ausbauen will, ist bekannt.... weiter...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos