Mittwoch, 11.09.2019, 07:08 Uhr „Inprint Munich“ 2019

Drucktechnologien im Fertigungsprozess

Wenn vom 12. bis zum 14. November 2019 die „Inprint Munich“, Internationale Fachmesse für Drucktechnologie zur Anwendung in der industriellen Fertigung, auf dem Münchener Messegelände ihre Tore öffnet, stehen progressive Technologien und Lösungen zur Anwendung in der Produktion von Industrie- und Verbrauchsgütern im Fokus. Besucher treffen dort auf Vorreiterunternehmen aus dem Bereich Drucktechnologie und haben Zugang zu einem umfangreichen Vortragsprogramm. In der neuen Consultancy Corner stehen darüber hinaus unabhängige Berater zur Verfügung, die registrierten Messebesuchern einen kostenlosen, objektiven Beratungsservice zur praktischen Integration von Drucktechnologie liefern, individuell zugeschnitten auf das jeweilige Produktionsumfeld.

Auf der diesjährigen „Inprint Munich“ haben bisher bereits rund 120 Ausstellerunternehmen aus 15 Ländern ihre Stände gebucht und zeigen Innovationen aus den Bereichen Digitaldruck, Inkjet, Siebdruck und Spezialdruck zur Anwendung auf vielfältigen Materialien und Formen, wie flachen und runden Oberflächen aus Kunststoff, Holz, Folie, Textilien, Glas, Keramik und Metall. Die Ausrüstung und Systeme, die gezeigt werden, wurden eigens entwickelt, um eine kostengünstige Bearbeitung und Individualisierung von Industrieprodukten und Verbrauchsgütern zu ermöglichen. Die Anwendungen finden Einsatz beispielsweise bei Automobilzubehör, gedruckter Elektronik, Verpackungen, Getränkedosen, Nahrungsmittelverpackungen, Bekleidung, Pharmaprodukten und Kosmetik, aber auch im Bereich der dekorativen Veredelung von Bodenbelägen, Kacheln, Innenarchitektur und Möbeln.

„Im Bereich Drucktechnologie fand eine rasante Entwicklung statt, die auf die Herausforderungen in der Industrieproduktion reagiert, die in einem Umfeld des schnellen Wandels und zunehmender Komplexität agieren muss. Dem Bedarf der Konsumenten nach immer neuen, besseren und personalisierten Produkten steht ein enormer Kostendruck und ein immer größeres Umweltbewusstsein gegenüber. Entscheider aus der industriellen Fertigung müssen hoch flexibel auf die Marktanforderungen reagieren und haben einen enormen Informationsbedarf, was die Anwendung neuer Technologien anbelangt, die sie in ihre bestehenden Fertigungsprozesse integrieren können,“ erklärt Nicola Hamann, Geschäftsführerin des Veranstalters, Mack Brooks Exhibitions.

Ob bei Tinten, Druckköpfen, Software, Messtechnik, Curing-Systemen oder Automation – Drucktechnologieanbieter bieten zunehmend intelligentere und effizientere Lösungen an, um den industriellen Fertigungsprozess durch Drucktechnik anzureichern oder vollständig zu erneuern.





Das könnte Sie auch interessieren...

Donnerstag, 11.04.2019, 07:01 Uhr
„Inprint“ 2019

Schon 70-prozentige Auslastung

Vom 12. bis zum 14. November 2019 findet die „Inprint“ auf dem Münchner Messegelände statt. Die Veranstaltung ist die zentrale Plattform für Hersteller und Anbieter von Drucktechnologie zur Anwe... weiter...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos