Freitag, 26.07.2019, 09:01 Uhr Eumabois-Präsident Jürgen Köppel

Maschinen zu Produktionsnetzwerken verbinden

Digitale Fertigungsprozesse, um durch integriertes Datenmanagement und Datenanalyse Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, werden in der Holzindustrie immer wichtiger. Acht führende europäische Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen haben sich unter dem Dach von Eumabois und VDMA zusammengeschlossen und eine spezielle Arbeitsgruppe gebildet, die eine gemeinsame Sprache definiert: ein OPC UA-Standard für die holzverarbeitende Industrie. „In einer modernen Produktionsumgebung wollen und werden unsere Kunden immer mehr Maschinen verschiedener Hersteller zu einem Produktionsnetzwerk verbinden“, so Eumabois-Präsident Jürgen Köppel gegenüber der „möbelfertigung“. „Dadurch können dann ­Daten zur optimalen Steuerung des Produktionsprozesses oder zur Zustandsüberwachung der Maschinen bedarfsgerecht zur Verfügung gestellt werden. Derzeit ist jedoch kein Kommunikationsstandard ­definiert und es ist immer notwendig, eine neue Software-Kommunikationsschnittstelle zwischen Maschinen und anderen fertigungsnahen Systemen zu definieren. Betrachtet man den damit verbundenen Aufwand sowie die entsprechenden Kosten, dann ist die Entwicklung einer Standardschnittstelle für die Vernetzung der Maschinen sowie deren Anbindung an ein ERP/MES-System mehr als nur hilfreich.“

Wie sich die Unternehmen Altendorf, Biesse, Bürkle, Homag, IMA Schelling, SCM, Weber und Weinig/Holz-Her zusammengefunden haben, in welcher Form der Austausch stattfindet und welche Potenziale dies für die Zukunft bringt, lesen Sie in der „möbelfertigung 4/2019“, die am 31. Juli erscheint.

Außerdem in der Ausgabe: Warum der von Toppan übernommene Interprint bereits in eine zweite industrielle Digitaldruckanlage investiert, wie sich Schattdecor und Surteco besser gegen Raubkopierer schützen wollen, auf welche Weise die Produkte von Mink Bürsten die Qualität der Druckmaschinen von Rotodecor erhöhen, wie Messe-Director Maik Fischer die „ZOW“ wieder attraktiver und relevanter für große Player machen möchte, warum sich auch ein Mittelständler wie Müller Möbelwerkstätten mit den Themen E-Commerce, globales Design und Micro-Living auseinandersetzt, mit welchen Investitionen sich Nolte Möbel für die Zukunft und, und, und…

Darüber hinaus in dem Magazin: Die umfangeichen Messe-Reports zu „Interzum“, „Ligna“ sowie „Texprocess“ und „Techtextil“. Mit den wichtigsten Trends, Innovationen und den Neuheiten von rund 200 Unternehmen.

Plus: Die wichtigsten Unternehmen der Dekor- und Werkstoffbranche in unserem großen „Dekor-Special“ auf einen Blick.






Das könnte Sie auch interessieren...

Jürgen Köppel (rechts), seit September CEO von Leitz GmbH & Co. KG wurde zum Präsidenten des Eumabois gewählt. Luigi De Vito (links), Leiter der Maschinenbauabteilung der SCM Group, steht ihm als Vizepräsident zur Seite
Mittwoch, 21.09.2016, 15:55 Uhr
Eumabois

Jürgen Köppel ist der neue Präsident

Die vom 8. bis 9. September am Sitz des Schweizer Verbands in Luzern abgehaltene Generalversammlung von Eumabois hat ein neues Führungsgremium gewählt. Es setzt sich für die kommende Periode folg... weiter...

Dienstag, 09.02.2016, 15:45 Uhr
Eumabois

Supported die „Indiawood“

Die nächste Veranstaltung des Eumabois Messe-Netzwerkes steht schon vor der Tür: Vom 25. bis 29. Februar 2016 findet auf dem International Exhibition Centre in Bangalore die „Indiawood“, eine ind... weiter...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos