Dienstag, 02.07.2019, 16:45 Uhr Ima Schelling Group

Gründet neuen Geschäftsbereich Industrial Consulting

Ganzheitliche Lösungskonzepte für die moderne Möbelproduktion entwickeln – das ist die Aufgabe von Ima Schelling Group Industrial Consulting, dem neuen Geschäftsbereich des deutsch-österreichischen Anlagenbauers Ima Schelling.

Moderne Möbelproduktionen und ihre Wertschöpfungsstrukturen durchlaufen aufgrund zunehmender Digitalisierung und Automatisierung einen tiefgreifenden Wandel. Die zur Verfügung stehenden Lösungskonzepte und -ansätze sind vielschichtig. In diesem Umfeld neue Antworten zu finden ist nicht leicht. Ima Schelling Group Industrial Consulting hilft seinen Kunden dabei und entwickelt mit ihnen gemeinsam in transparenten Prozessen ganzheitliche Lösungen.

„Wir sehen eine ständige Veränderung im Umfeld der Kunden, bei ihren Produkten und Prozessen. Anders als noch vor einigen Jahren betrifft dies auch die Wertschöpfungsstrukturen unserer Kunden“, sagt Senior Consultant Tobias Biemüller. Zudem sei die Möbelproduktion im Zeitalter von Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT) von den verschiedensten Automatisierungs- und Industrialisierungsgraden geprägt. Folgerichtig wird es für Unternehmen immer wichtiger die Art ihrer Produktion, ihre Logistikkonzepte, die betriebswirtschaftlichen Auswirkungen bei sich verändernden Wertschöpfungsstrategien und vieles mehr zu hinterfragen.

Der neue Geschäftsbereich Ima Schelling Group Industrial Consulting unterstützt sie dabei und bietet klar strukturierte Hilfestellung bei Investitionsplanung, Werksoptimierung und Simulation. So erstellen die Experten der Ima Schelling Group kundenindividuelle Konzepte für Betriebsausstattung und Software und helfen bei Vorbereitung und Absicherung der Investitionsentscheidung. „Wir klären dabei mit unseren Kunden wichtige Fragen unter anderem nach dem geeigneten Industrialisierungsgrad, der Art der Fertigung – auftragsbezogen oder Serie – und den bis zur Zielerreichung zu bewältigenden Aufgaben“, erläutert Senior Consultant Holger Blötscher, der mit seinen Kollegen dabei auf modernste Werkzeuge wie beispielsweise Simulationen zurückgreifen kann. Zudem analysiert und optimiert das Team von Ima Schelling Group Industrial Consulting auf Wunsch bestehende Produktionsprozesse mit der Zielsetzung der Leistungssteigerung und Produktoptimierung.

Anders als bei der klassischen Projektplanung werden unterschiedliche Fertigungsmethoden und Produktionsphilosophien untersucht und unter qualitativen und quantitativen Gesichtspunkten gegeneinander abgewogen. Auf diese Weise entstehen optimale Wertschöpfungskonzepte entlang der gesamten Prozesskette des Kunden und am Ende die individuell, maßgeschneiderte Lösungen für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung.






Das könnte Sie auch interessieren...

Montag, 03.12.2018, 13:15 Uhr
Ima

Spendet 5.000 Euro an Aktion Lichtblicke

Seit 2015 verschickt Ima keine Weihnachtspräsente mehr an Kunden – stattdessen spendet das Unternehmen jährlich eine Summe von 5.000 Euro für wohltätige Zwecke. In diesem Jahr freute sich die Aktio... weiter...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos