Dienstag, 21.05.2019, 13:02 Uhr Vetrotech Saint-Gobain

Brandschutzverglasungen auf der Zugspitze

Im Juli 2018 wurde der Umbau der Bergstation der neuen Bayerischen Seilbahn Zugspitze mit der Eröffnung des Gipfelrestaurants „Panorama 2962“ abgeschlossen. Das nach Plänen von Hasenauer. Architekten erweiterte Gebäude auf Deutschlands höchstem Berg erlaubt dank großzügiger Verglasung spektakuläre Panoramablicke. Für Sicherheit in der Bergstation sorgen Brandschutzgläser von Vetrotech Saint-Gobain. Herstellung, Lieferung und Einbau der Gläser stellte alle Beteiligten vor enorme Herausforderungen.

Die Höhe, die am Gipfel herrschenden Witterungsbedingungen, geologische Faktoren und die Logistik stellten zu überwindende Hürden für das Projekt dar. Das galt natürlich auch für den Transport der Brandschutzverglasungen von Vetrotech Saint-Gobain, die wie alle anderen Materialien von einem Zwischenlager auf 1.200 Metern Höhe mit einer separaten Materialseilbahn auf die Baustelle transportiert werden mussten und den Einbau der Verglasungen in der Bergstation durch das Unternehmen Stahlbau Pichler aus Bozen. In der Station sorgen die 176 Quadratmeter „Contraflam“-Gläser von Vetrotech Saint-Gobain in unterschiedlichen Aufbauten vor allem für Sicherheit in den Übergängen der einzelnen Nutzungsbereiche, sei es als Tür, Fenster oder als Brandschutzwand.





Ähnliche News...

Freitag, 09.06.2017, 10:35 Uhr
Comma Soft

Erweiterung der Workshops

Wie gehen die Angreifer vor, was können wir für Maßnahmen ergreifen und wie verwundbar ist unsere IT derzeit? Aktuell stellen sich zahlreiche Unternehmen die gleichen Fragen, denn der Angriff des... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos