Dienstag, 07.05.2019, 13:07 Uhr Becher Studie

Ansprüche an die Holz-Handwerksbetriebe wachsen

Die Ansprüche der Kunden an holzverarbeitende Betriebe wachsen seit Jahren. Das ergab die Studie „Becher fragt das Handwerk“, an der mehr als 1.100 Handwerksbetriebe in der Holzverarbeitung online und vor Ort teilgenommen haben. „Uns liegt es am Herzen, mehr über die täglichen Herausforderungen und Bedürfnisse unserer Kunden zu erfahren. Aus diesem Grund sind wir den Schritt der umfassenden Umfrage gegangen, um unseren Kunden künftig noch mehr Service und die passenden Hilfestellungen bieten zu können“, sagt Julia Kornek-Strack, Marketing und Kommunikation bei Becher.

Die befragten Tischler-, Schreiner- und Innenausbaubetriebe sind immer öfter in der Pflicht, auch Nicht-Holz-Werkstoffe zu verarbeiten. Allem voran Glas (63 Prozent) und Beschläge (63 Prozent), aber auch Aluminiumprofile mit 56 Prozent. Zudem werden neben Trockenbaustoffen (34 Prozent) immer häufiger Mineralwerkstoffe, Granit, Stein oder Beton verarbeitet (26 Prozent). „Wir sind als Holzgroßhändler immer mehr auch Berater und Lieferant von holzfremden Werkstoffen. So achten unsere Produktteams stets auf den Ausbau des Leistungsangebotes“, sagt Micheal Köngeter, Geschäftsführer der Becher GmbH & Co. KG. 

Die Zeichen für die Zukunft scheinen derweil gesetzt: Die Anforderungen an Individualität gewinnen in den befragten Unternehmen deutlich an Bedeutung (68 Prozent). Die Beratungs- und Planungskompetenzen werden daher immer wichtiger, damit die Kunden optimal bedient werden können.

Des Weitern zählt Im Tagesgeschäft der Holzverarbeiter vor allem die Zeit, sowohl bei der Erstellung von Angeboten wie auch bei der Verfügbarkeit der Materialien. Materialbeschaffung (57 Prozent) und Lieferverfügbarkeit (53 Prozent) gehören zu den größten Herausforderungen im Alltag. Der Mangel an qualifizierten Mitarbeitern belastet das Tagesgeschäft zusätzlich: 47 Prozent der befragten Betriebe leiden unter Fachkräftemangel. Auch der Preisdruck ist immens – das Preisniveau ist für 62 Prozent der Unternehmen die größte Herausforderung gegenüber den Kunden.






Das könnte Sie auch interessieren...

Freitag, 15.02.2019, 14:43 Uhr
Becher

Erstmals über 100 Millionen Euro Umsatz

Mit einem Rekordergebnis schließt der Holzgroßhändler Becher das Geschäftsjahr 2018 ab. Dabei wurde erstmals Erstmals Umsatz-Schallmauer von 100 Millionen Euro durchbrochen. Im gesamten Jahr wur... weiter...

Ähnliche News...

Donnerstag, 08.10.2015, 08:05 Uhr
Westag & Getalit

„Getacore“-Verarbeiterseminare

Mit dem Mineralwerkstoff „Getacore“ lassen sich vielfältige Lösungen für den modernen Innenausbau realisieren. Von der Mineralwerkstoff-Arbeitsfläche bis hin zu ausgefallenen Designmöbeln und Ei... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos