Dienstag, 02.04.2019, 09:29 Uhr Rational

In Zukunft ohne Thomas Klee

Nachdem die Mehrheitsübernahme der Snaidero Gruppe durch die italienische Investorengesellschaft Finanzfond IDeA Corporate Credit Recovery II (De Agostini Group) im letzten Sommer über die Bühne gegangen ist, folgt nun ein entscheidender Schritt für die deutsche Küchentochter Rational. So scheidet ab sofort Thomas Klee als Geschäftsführer in Melle-Riemsloh aus. An seiner Stelle übernehmen Massimo Manelli, zugleich Geschäftsführer der Muttergesellschaft Snaidero, sowie Dante Giacomelli das Management.

Klee war mit zweimaliger Unterbrechung – jeweils durch den Wechsel zu Poggenpohl – bei Rational engagiert. Er kam 2004 als Area Sales Manager (für drei Jahre), kehrte dann im Juni 2011 als Export Manager zurück, um dann nach einem nochmals einjährigen Aussetzer bei Poggenpohl als Export Director weiterzumachen und schließlich ab im September 2015 die Geschäftsführung zu übernehmen.



Ähnliche News...

Walter Fischer ist tot
Freitag, 25.01.2013, 10:24 Uhr
Rational

Walter Fischer ist tot

Trauer um Walter Fischer: Der Gründer von Rational Küchen ist am Montag gestorben. Er wurde 89 Jahre alt. Rational hatte er 1963 ins Leben gerufen und 1967 das Werk in Waldmünchen aufgebaut. Er geh... weiter...

Christian Placho zeichnet ab sofort als Vertriebsleiter Rational und Regina Österreich verantwortlich.
Montag, 23.09.2013, 09:32 Uhr
Rational

Christian Placho ist neuer Vertriebsleiter

Bei Rational hat ein neuer Vertriebsleiter angeheuert. Wie das Unternehmen mitteilte, wird Christian Placho den Posten ab sofort für Rational und Regina Österreich übernehmen. Der 44-Jährige trit... weiter...

Freitag, 26.08.2016, 15:55 Uhr
Rational

Christian Placho verlässt das Unternehmen

Will beruflich neue Wege gehen: Christian Placho, Vertriebsleiter Deutschland und Österreich bei Rational. Dies verkündet heute Geschäftsführer Thomas Klee. Der Abschied gilt jedoch noch nicht sofo... weiter...

Dienstag, 02.04.2019, 09:29 Uhr
Rational

In Zukunft ohne Thomas Klee

Nachdem die Mehrheitsübernahme der Snaidero Gruppe durch die italienische Investorengesellschaft Finanzfond IDeA Corporate Credit Recovery II (De Agostini Group) im letzten Sommer über die Bü... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos