Freitag, 22.03.2019, 08:01 Uhr Deutsche Gütegemeinschaft Möbel e.V.

„Goldenes M“ für die Polipol-Gruppe

Die Polipol-Unternehmensgruppe aus Diepenau im südlichen Niedersachsen hat sich der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM) angeschlossen. Damit verpflichtet sie sich freiwillig, die strengen Güte- und Prüfbestimmungen RAL-GZ 430 einzuhalten und wird im Gegenzug mit dem aussagekräftigen RAL Gütezeichen für Möbel, dem „Goldenen M“, belohnt. „Wir freuen uns, dass sich die Polipol-Gruppe noch mehr für Möbelqualität stark machen möchte. Unsere Gütegemeinschaft wächst damit um weitere bekannte Polstermöbel-Marken an“, sagt DGM-Geschäftsführer Jochen Winning.

Polipol wurde 1990 gegründet und entwickelte sich zu einem der führenden Polstermöbelhersteller in Europa, der mit insgesamt mehr als 6.000 Mitarbeitern weltweit aktiv ist. Die Polipol-Gruppe umfasst die Vertriebsschienen Polipol, Polipol international, Polinova, Megapol und Zehdenick sowie die im Jahr 2012 übernommene Traditionsmarke „Hukla“, die 2017 mit dem „Goldenen M“ ausgezeichnet wurde. Das RAL Gütezeichen ist eines der wichtigsten Qualitätszeichen für Möbel überhaupt.

Schon seit 1963 setzt sich die DGM für nachweislich hohe Möbelqualität ein und kennzeichnet sie mit dem „Goldenen M“. Endverbraucher erkennen dank des RAL Gütezeichens Polstermöbel, Schränke & Co., denen in gründlichen und unabhängigen Laboruntersuchungen eine sichere und unbedenkliche Nutzung sowie eine lange Lebensdauer bescheinigt werden. Außerdem würdigt das „Goldene M“ die Umweltverträglichkeit der ausgezeichneten Möbel.





Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos