Montag, 18.03.2019, 14:28 Uhr Schmidt Küchen

Wechsel in der Führung

Zum ersten April 2019 vollzieht sich in der Chefetage der Schmidt Küchen GmbH & Co. KG ein Wechsel. Nach genau drei Jahren als Geschäftsführer verlässt Christian Kockler das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Wie schon zuvor wird dann die Führung offiziell von Anne Leitzgen ausgeübt, die jedoch gleichzeitig auch als „President“ an der Spitze der Schmidt Groupe steht, zu der die Schmidt Küchen GmbH & Co. KG gehört. Folglich ist die Enkelin des Firmengründers Hubert Schmidt bereits mit ihren Aufgaben in der Konzern-Zentrale im elsässischen Lièpvre sehr stark eingebunden. Daher werden die Führungsaufgaben im operativen Geschäft und auch in der Produktion am saarländischen Standort Türkismühle auf zwei Schultern aufgeteilt.

Jean-Claude Meyer wird nun federführend das Werk in Türkismühle verantworten. Meyer ist auch schon Produktionsdirektor der Schmidt Groupe. Stéphane Bihler ist der Vertriebsdirektor International des Mutterkonzerns. Er wird nun die Vertriebsverantwortung für den gesamten deutschen Markt übernehmen.

Christian Kockler: „Ich habe in meinem Berufsleben eine vielleicht einmalige Chance erhalten. Ich werde eine neue Aufgabe in einem eher persönlichen Umfeld übernehmen. Es ist ein saarländisches Unternehmen, das überwiegend im deutsch-französischen Markt unterwegs ist und bei dem ich selbst Gesellschafter bin. Hier möchte ich gerne den nächsten Wachstumsschub initialisieren“, erklärt der 55-jährige diplomierte Wirtschaftsingenieur. Die Trennung geschieht im besten und freundschaftlichen Einvernehmen – das betonen beide Seiten.

Nach Jahren des starken Wachstums hat Schmidt Küchen unter der Führung von Christian Kockler den Umsatz in Deutschland konsolidiert. In der Verwaltung wurden einige Schlüsselstellen neu besetzt, ebenso wurde ein neues Team von Außendienstmitarbeitern aufgebaut. Auch wurden Synergien mit den französischen Kollegen im Bereich des Marketings umgesetzt. Die Zusammenarbeit wurde so intensiviert, wodurch das 85-jährige Traditionsunternehmen im deutschen Küchenmarkt in der Summe für die Herausforderungen der Zukunft sehr gut aufgestellt ist.

Deutschland ist für die Schmidt Groupe ein „Schlüsselland“, in dem die neue Organisation nun das Wachstum beschleunigen soll. „Wir danken Christian Kockler für sein Engagement innerhalb der Schmidt Groupe und wünschen ihm für seine neue berufliche Zukunft alles Gute“, erklärt Anne Leitzgen.





Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Schreibt elf Prozent Umsatzwachstum
Dienstag, 27.03.2012, 15:17 Uhr
Schmidt Küchen

Schreibt elf Prozent Umsatzwachstum

Das Wachstumsziel für 2011 übertroffen hat Schmidt Küchen. Der deutsch-französische Küchenhersteller steigerte seinen Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um elf Prozent auf 370 Mio. Euro (2010: 332... weiter...

Mittwoch, 06.04.2016, 14:00 Uhr
Schmidt Küchen

Gruppe benennt sich um

Die Salm-Gruppe (Société Alsacienne des Meubles) firmiert jetzt unter neuem Namen. In Erinnerung an den Firmengründer und um ein Zeichen der Internationalisierung zu setzen, nennt sich das deut... weiter...

Freitag, 05.01.2018, 16:15 Uhr
Schmidt Küchen

Rekord in Türkismühle

Dieses Küchen-Möbel bekam zur Feier des Tages ein rotes Schleifchen umgehängt – denn es war ein ganz besonderes: Am 13. Dezember 2017 war es das deutsche Stammwerk in Türkismühle, welches das mil... weiter...

Das Duo Jean-Claude Meyer und Stéphane Bihler (rechts) übernimmt ab April 2019 die Geschäftsführung der Schmidt Küchen GmbH & Co. KG im saarländischen Türkismühle
Montag, 18.03.2019, 14:28 Uhr
Schmidt Küchen

Wechsel in der Führung

Zum ersten April 2019 vollzieht sich in der Chefetage der Schmidt Küchen GmbH & Co. KG ein Wechsel. Nach genau drei Jahren als Geschäftsführer verlässt Christian Kockler das Unternehmen auf e... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos