Freitag, 08.02.2019, 14:45 Uhr Reinhard AG

Kommt das Aus für den Schweizer Hersteller?

Die Reinhard AG aus der Schweiz prüft die Einstellung seiner Tätigkeit noch in diesem Jahr. Wie das Unternehmen mitteilte, wurde bereits ein entsprechendes Konsultationsverfahren eingeleitet, um einen kontrollierten Marktrückzug zu vollziehen.

„Auf dem Möbelmarkt findet seit Jahren ein starker Verdrängungskampf statt. Dank überdurchschnittlich großen Anstrengungen ist es der Firma bisher gelungen, trotz dieser Verdrängung bei vielen großen Schweizer Möbelhändlern ihren Marktanteil zu halten. Das Halten der Marktanteile war jedoch mit starken Preiseingeständnissen verbunden“, wird in der Mitteilung der Schritt erklärt. „Der starke Schweizer Franken verschärft die Situation zusätzlich.“

Obwohl sich die Firma kontinuierlich weiterentwickelt habe, Prozesse verbessert und ein striktes Kostenmanagement eingehalten wurde, könne man dem Marktdruck nicht mehr standhalten. Seiner sozialen Verantwortung bewusst, wurden in den vergangenen Jahren immer wieder finanzielle Reserven ins Unternehmen gesteckt. Als nächster Schritt müsste nun über die Schließung nachgedacht werden.

„Ich bin mir bewusst, wie einschneidend eine Firmenschließung für alle Betroffenen, ihre Familien und die Region wäre. Dieser Schritt fällt mir sehr schwer“, erklärt Geschäftsführer Melk Reinhard. „Als Unternehmer stehe ich aber auch in der Verantwortung, rechtzeitig einen solchen schweren Weg anzudenken. Das Aufschieben dieses Entscheides bis eine rechtliche Schließung unumgänglich wird, wäre mit viel schwerwiegenderen Folgen für die Mitarbeitenden verbunden. Die Verantwortung gegenüber den Arbeitnehmenden und für die Reinhard AG werden wir selbstverständlich wahrnehmen.“

Von einer Schließung wären 80 Mitarbeiter betroffen. Damit sie schnell eine neue Anstellung finden, ist ein eigens für sie eingerichtetes Jobcenter geplant.





Ähnliche News...

Montag, 24.11.2014, 07:15 Uhr
Adler

Imagefilm gewinnt erneut

Mit Kreativität, Charme und Humor begeistert der Adler -Imagefilm nicht nur die Besucher in der Schwazer Lackfabrik: Auch bei den Filmprofis steht die „Adler Paint Factory“ ganz hoch im Kurs. Nac... weiter...

Nobilia-Sprecher Dr. Lars Bopf
Mittwoch, 04.10.2017, 14:41 Uhr
Nobilia

Bestätigt Pino-Übernahme

„Wir können bestätigen, dass eine Investorengruppe unter Beteiligung von Nobilia die Firma Pino Küchen in Coswig erwerben wird, sofern das Kartellamt dem Erwerb zustimmt. Erst dann, wenn das Kart... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos