Donnerstag, 10.01.2019, 16:15 Uhr VDM

Branchenstatistik untermauert leichtes Plus in 2018

Gestern gab der VDM seine Zahlen für 2018 bekannt: Nach zehn Monaten weist die Branchenstatistik ein Ergebnis von +1,1 Prozent und damit einen Gesamtumsatz von knapp 15 Mrd. Euro aus. Für das Gesamtjahr sieht der VDM seine Prognose von einer Steigerung um ein Prozent auf rund 18 Mrd. Euro daher bestätigt.

Dieses Ergebnis setzt sich nach den Daten des Statistischen Bundesamtes wie folgt zusammen: Nach einem Umsatzrückgang von 3,8 Prozent 2017 verzeichneten die Küchenhersteller einen kräftigen Anstieg von 6,2 Prozent auf 4,2 Mrd. Euro. Dieser Effekt ist nach Einschätzung des VDM auf die sehr gute Auslandsnachfrage mit einem Plus von 8,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr sowie auf Umsatzverteilungen im Markt zurückzuführen. Auch der Inlandsmarkt entwickelte sich mit einem Plus von 4,8 Prozent entsprechend positiv.

Das Segment der Büro-, Laden- und Objektmöbel erzielte ein Plus von 6,5 Prozent und damit Erlöse in Höhe von 3,5 Mrd. Euro. Die Matratzenhersteller mussten ein Minus von 11,5 Prozent auf knapp 640 Mio. Euro verkraften, während die Polstermöbelindustrie – d.h. Hersteller mit deutschen Produktionsstandorten – einen Rückgang um 5,7 Prozent auf rund 760 Mio. Euro meldeten. Diese Negativentwicklung trifft grundsätzlich auf die deutsche Produktion zu. Unternehmen mit eigenen Produktionsstätten im Ausland sind weniger stark betroffen. Hier lag der Rückgang des Auftragseingangs bis Ende November gemäß einer brancheninternen Erhebung unter den marktprägenden Unternehmen bei 1,7 Prozent.

Das Segment der „sonstigen Möbel“ zeigt ein Umsatzminus von 2,6 Prozent auf knapp 6 Mrd. Euro. Dieses größte Teilsegment der Branche umfasst in der amtlichen Auswertung Wohn-, Ess- und Schlafzimmermöbel sowie Kleinmöbel, nicht gepolsterte Sitzmöbel und Möbelteile. Insgesamt entwickelte sich der Inlandsumsatz in den ersten zehn Monaten mit einem nominalen Plus von 0,9 Prozent unterdurchschnittlich, während die direkt ins Ausland abgesetzten Umsätze um 1,6 Prozent zulegen konnten.

Die durchschnittliche Zahl der in Deutschland produzierenden Möbelfirmen mit mehr als 50 Beschäftigten lag in den ersten zehn Monaten bei 481 – ihre Zahl ging im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht zurück (-2,4 %). Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich dennoch um 0,7 Prozent auf 84.500 Mitarbeiter.

Der Export der deutschen Möbelindustrie stieg um 2,8 Prozent. Von Januar bis Oktober 2018 gingen 32,6 Prozent der in Deutschland produzierten Möbel direkt ins Ausland. Höher lag die Exportquote nach Angaben des VDM noch nie. Allein die Möbelausfuhren nach China konnten von Januar bis Oktober 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 21,8 Prozent gesteigert werden. Auch die deutschen Möbelexporte in Richtung USA legten trotz der zunehmend protektionistischen Handelspolitik der USA um 4,2 Prozent zu. Der Absatz deutscher Möbel in Russland erhöhte sich nach längerer Schwächephase 2018 das zweite Jahr in Folge. Frankreich konnte sich als wichtigster Absatzmarkt für Möbel „Made in Germany“ behaupten, die deutschen Möbelausfuhren legten um 6,1 Prozent zu. Auch andere europäische Märkte wie die Niederlande, Belgien, Polen, Tschechien, Spanien und Italien entwickelten sich positiv. Angesichts der weiterhin offenen Brexit-Fragen wird der britische Markt mit Sorge betrachtet. Noch belegt dieser mit einem Volumen von rund 700 Mio. Euro Platz fünf im Ranking. Doch von Januar bis Oktober 2018 brachen die deutschen Möbelexporte über den Ärmelkanal bereits um sechs Prozent ein.

Die Importe entwickelten sich in den ersten zehn Monaten mit einem geringfügigen Minus von 0,3 Prozent auf ein Gesamtvolumen von 10,6 Mrd. Euro leicht negativ. Dieser Rückgang ist ein Beleg für die aktuelle Schwäche der Inlandsnachfrage in Deutschland. Allerdings ist die Tendenz je nach Lieferland uneinheitlich. Mit 26,3 Prozent stammen inzwischen mehr als ein Viertel aller importierten Möbel aus Polen – der Importwert stieg hier im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,4 Prozent auf knapp 2,8 Mrd. Euro. Gleichzeitig gingen die Einfuhren aus China – derzeit auf Platz zwei im Ranking – leicht um 2,3 Prozent auf 1,6 Mrd. Euro zurück. Nach Berechnungen des VDM lag die Quote der Möbel ausländischer Herkunft im deutschen Handel in den ersten zehn Monaten 2018 bei 64,9 Prozent gegenüber 65,3 Prozent im Vorjahreszeitraum.

Für 2019 geht der Verband davon aus, dass sich der Inlandsmarkt vor dem Hintergrund einer leicht positiven Konsumnachfrage, steigenden Nettoeinkommen und robuster Baukonjunktur auch für die Industrie stabil entwickeln wird. Das Thema Wohnen und Einrichten „Made in Germany“ rückt stärker in den Vordergrund. Zudem wird die Branche mit Unterstützung des Verbandes das Exportgeschäft weiter vorantreiben. 2019 rechnet der VDM mit stabilen bis leicht steigenden Branchenumsätzen. Die Auswirkungen eines ungeregelten Brexits mit Exportrückgängen der deutschen Möbelindustrie nach Großbritannien um 25 Prozent könnten eine Stagnierung der Umsätze bedeuten. In einem positiven Szenario rechnet der VDM einem Umsatzzuwachs von 1,5 bis 2 Prozent. Das sei möglich, wenn der Brexit geregelt erfolgt und sich somit ein solides Exportplus von um drei bis fünf Prozent ergibt.






Das könnte Sie auch interessieren...

Dienstag, 28.08.2018, 07:11 Uhr
VDM

Inlandsumsatz leicht im Minus

Die deutsche Möbelindustrie wächst im ersten Halbjahr 2018 nur leicht um ein Prozent auf rund 9,1 Mrd. Euro. Das gab der neue VDM-Geschäftsführer Jan Kurth während der gestrigen Jahres-Wirtschaf... weiter...

Ähnliche News...

Sechs Prozent plus in der Möbelindustrie
Mittwoch, 11.01.2012, 16:47 Uhr
VDM

Sechs Prozent plus in der Möbelindustrie

Das war ein nachweislich gutes Jahr. Nachdem der BVDM ein dreiprozentiges Umsatzplus für 2011 verkündet hat, packt die Industrie nochmals drei Prozent drauf. Ende 2011 standen für die deutschen Her... weiter...

So entwickelten sich die Möbelexporte 2011
Freitag, 13.01.2012, 16:00 Uhr
VDM

So entwickelten sich die Möbelexporte 2011

Ein gutes Exportjahr: Am Ende des Jahres stand außerhalb der deutschen Grenzen ein Plus von 11,1 Prozent. Die Entwicklung war insbesondere in den außereuropäischen Märkten äußerst dynamisch, wie de... weiter...

Erwartet weiteres Plus für die Branche
Montag, 16.01.2012, 14:31 Uhr
VDM

Erwartet weiteres Plus für die Branche

"Im letzten Jahr gaben die Bundesbürger so viel Geld für neue Möbel aus, wie seit zehn Jahren nicht mehr. Mit 373 Euro pro Kopf sind wir nach wie vor Europameister beim Möbelkauf", Elmar Duffner, P... weiter...

Ausgaben für Möbel klettern nach oben
Montag, 19.03.2012, 15:17 Uhr
VDM

Ausgaben für Möbel klettern nach oben

Für Möbel haben die Deutschen im vergangenen Jahr 373 Euro ausgegeben. „Damit sind die Möbelausgaben in den letzten fünf Jahren deutlich gestiegen“, erklärte Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer de... weiter...

Exporte in die EU-Staaten schwächeln
Donnerstag, 30.08.2012, 11:07 Uhr
VDM

Exporte in die EU-Staaten schwächeln

Während der solide deutsche Binnenmarkt im ersten Halbjahr 2012 zu einem Umsatzwachstum der Möbelindustrie von 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum geführt hat, sind die Exporte in das eu... weiter...

Möbelimporte aus Asien steigen um 9,1 Prozent
Donnerstag, 30.08.2012, 14:30 Uhr
VDM

Möbelimporte aus Asien steigen um 9,1 Prozent

Die deutschen Möbelhersteller konnten auf dem Binnenmarkt im ersten Halbjahr 2012 wieder deutliche Marktanteile gegenüber ausländischen Wettbewerbern gewinnen. Nachdem die deutschen Möbelimporte im... weiter...

Der russische Möbelmarkt boomt
Montag, 03.12.2012, 10:50 Uhr
VDM

Der russische Möbelmarkt boomt

Russland erweist sich derzeit als wichtigster Wachstumsmarkt der deutschen Möbelindustrie. Nach Angaben des russischen Branchenverbands Amedoro stieg der Möbelabsatz in Russland im ersten Halbjahr ... weiter...

Stellt Competence Center East in Köln vor
Dienstag, 08.01.2013, 16:00 Uhr
VDM

Stellt Competence Center East in Köln vor

Der Verband der Deutschen Möbelindustrie (VDM) unterstützt mit seinem neuen Competence Center East die deutschen Möbelhersteller bei der Erschließung des russischen Marktes. Das Land gehört mit ein... weiter...

Erwartet für 2013 kein Plus
Mittwoch, 09.01.2013, 17:30 Uhr
VDM

Erwartet für 2013 kein Plus

Für 2013 prognostiziert die Deutsche Möbelindustrie kein Wachstum und beendet damit die kontinuierlichen Zuwächse der letzten drei Jahre. Trotzdem sei die Lage jedoch recht stabil, gemessen an den ... weiter...

"Competence center east" erfolgreich gestartet
Mittwoch, 23.01.2013, 16:30 Uhr
VDM

"Competence center east" erfolgreich gestartet

Zur Auftaktveranstaltung des „competence center east“ im Rahmen der "Imm-cologne" kamen rund 70 Gäste. Ein Großteil davon Geschäftsführer und Exportleiter renommierter deutscher Möbelhersteller, di... weiter...

Dirk-Uwe Klaas zur aktuellen Lage der Möbelindustrie.
Mittwoch, 08.01.2014, 14:40 Uhr
VDM

„Möbelindustrie in keiner einfachen Lage“

Anlässlich der Pressekonferenz zur „Imm Cologne“ hat sich Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie (VDM), zur aktuellen Lage der Branche geäußert. „Die deut... weiter...

Dirk-Uwe Klaas kritisiert die Subventionen für Polen.
Mittwoch, 08.01.2014, 15:35 Uhr
VDM

Kritik an den Subventionen für Polen

Auf der Pressekonferenz zur „Imm Cologne“ bezog Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie (VDM), auch Stellung zu den Subventionen für die polnische Möbelin... weiter...

Montag, 13.01.2014, 10:00 Uhr
VDM

„Made in Germany“ soll gestärkt werden

Elmar Duffner, Präsident des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie, erklärt anlässlich der Eröffnung der Kölner Möbelmesse, der „Imm Cologne“, am Montag, 13. Januar 2014: „Die heimischen Möbelhe... weiter...

Montag, 24.03.2014, 07:05 Uhr
VDM

11,5 Prozent mehr Neubauwohnungen

Gute Perspektiven für die deutsche Möbelindustrie: Die Zahl der genehmigten Neubauwohnungen ist im vergangenen Jahr kräftig um 11,5 Prozent auf über 235.000 gestiegen. Durch die Fertigstellung dies... weiter...

Elmar Duffner (l.) gibt Präsidentschaft ab, Axel Schramm folgt.
Freitag, 28.03.2014, 07:00 Uhr
VDM

Duffner stellt sich nicht zur Wiederwahl

Kandidiert nicht mehr: VDM-Präsident Elmar Duffner (53) hat auf der gestrigen Sitzung des VDM-Präsidiums in Berlin erklärt, dass er sein Amt nicht mehr ausüben möchte, da sich die Entscheidung da... weiter...

Dienstag, 27.01.2015, 13:30 Uhr
VDM

Die „Imm Cologne“ war ein voller Erfolg

Köln hat sehr erfolgreiche Messetage hinter sich. Auch der Verband der Deutschen Möbelindustrie e.V. ist voll des Lobes. Axel Schramm, Präsident des VDM und Vorsitzender des Fachbeirates der Mess... weiter...

Mittwoch, 18.02.2015, 10:21 Uhr
VDM

Möbelindustrie erholt sich deutlich

Die deutschen Möbelhersteller in der mittelständisch strukturierten Branche konnten ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 2,5 Prozent auf 16,4 Mrd. Euro steigern. „Auch wenn die Ergebnisse von Un... weiter...

Mittwoch, 06.01.2016, 08:00 Uhr
VDM

Deutsche kaufen 2016 mehr Möbel

2015 war ein erfolgreiches Jahr für die deutsche Möbelindustrie und die Geschäfte entwickelten sich besser als erwartet. Neben gestiegenen Exportzahlen, hatte auch die große Kauflust der Menschen h... weiter...

Mittwoch, 20.01.2016, 06:55 Uhr
VDM

Möbelindustrie im Oktober mit gutem Plus

Laut Statistischem Bundesamt lagen die Umsätze der Möbelindustrie im Oktober 2015 gut im Plus: Die Hersteller verzeichneten Umsatzzuwächse von 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Erlöse... weiter...

Freitag, 26.02.2016, 08:05 Uhr
VDM

Möbelindustrie im November mit gutem Plus

Laut Statistischem Bundesamt lagen die Umsätze der Möbelindustrie im November 2015 gut im Plus: Die Hersteller verzeichneten Umsatzzuwächse von 11,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Diese U... weiter...

Montag, 29.02.2016, 12:01 Uhr
VDM

Geschäftsklima entwickelt sich ordentlich

Die Segmente in der Möbelindustrie vermeldeten im Januar 2016 minimal schlechtere Werte im Vergleich zum Vormonat. Das Klima bei Möbeln insgesamt sank gegenüber Dezember 2015 von 17 Punkten auf n... weiter...

Freitag, 19.02.2016, 11:02 Uhr
VDM

Möbelexporte stiegen im November um 14 Prozent

Im November 2015 wurden 14 Prozent mehr Möbel ausgeführt als im November 2014. Insgesamt verzeichneten die Möbelexporte von Januar bis November 2015 ein Plus von 6,7 Prozent gegenüber dem Vorjah... weiter...

Freitag, 19.02.2016, 14:12 Uhr
VDM

Möbelimporte im November leicht im Plus

Die Möbelimporte stiegen im November 2015 leicht um 2,5 Prozent. Von Januar bis November 2015 schlägt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Plus von 5,2 Prozent zu Buche. Im November stiegen die... weiter...

Natur- und Kunstfasern für Teppiche, Polstermöbel & Co. erfüllen heute gleich mehrere Funktionen. Foto: VDM/Bielefelder Werkstätten
Montag, 22.02.2016, 10:35 Uhr
VDM

Clevere Textilien

Textilien zählen zu den beliebtesten und meistverwendeten Materialien in allen Bereichen des menschlichen Lebens – so auch beim häuslichen Einrichten und Wohnen. Doch sollten Polsterbezüge aus Ba... weiter...

Dienstag, 26.04.2016, 10:05 Uhr
VDM

Die Möbelindustrie startet gut ins Jahr 2016

Ein Plus in den ersten zwei Monaten: Die deutschen Möbelhersteller konnten ihren Umsatz von Januar bis Februar 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,8 Prozent auf rund 2,8 Mrd. Euro steige... weiter...

Auch Massivholz ist im deutschen Schlafzimmer ein beliebtes Material. Foto: VDM/In Casa
Dienstag, 21.06.2016, 10:10 Uhr
VDM

Heute ist „Tag des Schlafes 2016“

Am heutigen Dienstag ist in Deutschland wieder der „Tag des Schlafes“. Dieser Jahrestag soll darauf aufmerksam machen, wie wichtig Schlafen in Dunkelheit und Ruhe ist. Ein geruhsamer Schlaf ist l... weiter...

Montag, 01.08.2016, 14:10 Uhr
VDM

Möbelindustrie legte in den ersten Monaten zu

Wie der VDM vermeldet, legten die Umsätze der von Januar bis Mai 2016 ordentlich um 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu. Nur zwei Segmente lagen dabei im Minus: Matratzen verloren ... weiter...

Dienstag, 02.08.2016, 07:17 Uhr
VDM

Möbelaus- und -einfuhren im Plus

Im Zeitraum Januar bis Mai 2016 stiegen die Möbelexporte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum insgesamt um 1,6 Prozent. Dabei entwickelten sich die einzelnen Segmente sehr unterschiedlich. Im Betrach... weiter...

Montag, 04.09.2017, 10:03 Uhr
VDM

Weniger Möbel aus dem Ausland

Deutschland importierte im ersten Halbjahr 2017 Möbel im Wert von rund 6,5 Mrd. Euro aus dem Ausland. Die Möbeleinfuhren sind damit zum Vorjahresquartal um 2,3 Prozent gesunken. Zum Vergleich: I... weiter...

Dienstag, 12.12.2017, 10:45 Uhr
VDM

Die Lage der Furnierwirtschaft

In den vergangenen Jahrzehnten ist der deutsche Furniermarkt durch dramatische Einbrüche in der Produktion, im Export und auch im Import gekennzeichnet. Von 1995 bis 2016 reduzierte sich das Mar... weiter...

Dienstag, 26.06.2018, 15:20 Uhr
VDM

Der Stellenwert des Badezimmers steigt

Knapp 30 Prozent der Deutschen wollen nach einer aktuellen Studie der Vereinigung der Deutschen Sanitärwirtschaft bis 2019 Veränderungen und Anschaffungen im Badezimmer vornehmen. „Davon profitie... weiter...

Dienstag, 28.08.2018, 07:11 Uhr
VDM

Inlandsumsatz leicht im Minus

Die deutsche Möbelindustrie wächst im ersten Halbjahr 2018 nur leicht um ein Prozent auf rund 9,1 Mrd. Euro. Das gab der neue VDM-Geschäftsführer Jan Kurth während der gestrigen Jahres-Wirtschaf... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos