Freitag, 05.10.2018, 14:30 Uhr Willi Schillig

Erster 3D-Polstermöbel-Konfigurator exklusiv aus IDM-Daten

Die Aufgabenstellung des Polstermöbelunternehmens Willi Schillig aus Ebersdorf-Frohnlach vor etwa einem Jahr war ebenso klar wie anspruchsvoll formuliert: Bis zur Hausmesse 2018 ist ein Konfigurator aufzubauen, der den gesamten IDM-Katalog abbilden kann und erste Modelle dreidimensional darstellt. Wichtigste Maßgaben: Grundlage bilden einzig und allein die im standardisierten DCC-Datenmodell IDM Polster hinterlegten XML-Daten plus ein Add-On für 3D-Daten. Und zudem soll der Konfigurator möglichst auf mehreren Plattformen zur Verfügung stehen. Am 23. September war nun die Premiere: Mit Unterstützung durch das Softwarehaus Tablet Dekor aus Istanbul (Türkei) präsentiert der oberfränkische Polstermöbelhersteller erstmals seine beeindruckende „3D Sales & Marketing Platform“.

Ein Jahr ist eine recht kurze Zeit. Es ist also eine Spitzenleistung, dass das bisher weitgehend branchenfremde Softwareunternehmen Tablet Dekor einen Konfigurator mit dreidimensionaler Produktdarstellung und zugehörigem Magnetplaner auf Basis der Katalogdaten der Kollektionen der Willi Schillig Polstermöbelwerke GmbH & CO. KG entwickelt hat.

Nun sind Konfiguratoren auch in der Möbelbranche nicht neu, noch aber nicht „in aller Hände“. Zudem treten einige Hersteller oder Händler mit „ihren“ proprietären Lösungen an – die zwar für sich allein gute Optionen bieten, jedoch die Wertschöpfungspartner in ungewollte Abhängigkeiten zwingen oder aber inkompatibel mit anderen Systemen bleiben müssen.

Als klarer Befürworter der standardisierten Datenkommunikation und Nutzer des integrierten Datenmodells IDM Polster des Daten Competence Centers in Herford arbeitet Willi Schillig seit Jahren erfolgreich im Bereich 2D-Konfigurator mit vielen Handelspartnern zusammen.

So lag es also auf der Hand, den geplanten und mit reichhaltigen Features aufgeladenen Konfigurator allein aus IDM-Daten zu versorgen sowie mit 3D-Daten zu ergänzen. Die Herausforderung dabei: Die Darstellung soll zeitgemäß, kundengerecht und möglichst fotorealistisch erfolgen.

Der jetzt vorgestellte Konfigurator greift auf die standardisierten XML-Daten zu den Willi Schillig-Kollektionen zurück, die im IDM-Format 2.5.1 hinterlegt sind. Das gesamte Polstermöbelsortiment des Herstellers mit allen angebotenen Varianten ist mit der „3D Sales & Marketing Platform“ konfigurierbar, sukzessive werden alle Modelle dreidimensional umgesetzt.

Kinderleicht ist die Bedienung: Mit Drag & Drop können die Produkte immer wieder verändert werden. Alle Farben und Bezugsmaterialien sind hinterlegt. Auch variiert mit einem Wechsel von Stoff auf Leder das Schnittbild bei ein und demselben Möbel. Das entspricht genau der Realität, wo in diesen Fällen die Anzahl der Nähte zunimmt. Apropos Nähte: Sogar Nahtart und Kontrastfaden sind wählbar wie bei einer „echten“ Garnitur!

In Echtzeit verändert sich das Licht- und Schatten-Spiel bei einer Drehung des dargestellten Polstermöbels auf den drei Raumachsen. Oder auch, wenn der Nutzer Seitenteile oder Nackenstützen neigt. Parallel wird der Preis der jeweiligen Konfiguration – gemäß dem vom IDM vorgegebenen Regelwerk – ausgewiesen, die Darstellung aller wichtigen Maßdaten darf als selbstverständlich gelten.

Mit dem 3D-Konfigurator korrespondiert ein zweidimensionaler Magnetplaner. Neu ist bei Willi Schillig, dass die konfigurierten Daten immer wieder einen Wechsel zwischen 3D-Darstellung und Magnetplaner erlauben. So bleibt für den Kunden alles im Blick und unter Kontrolle. Und hat ganz am Ende der Kunde alle Wünsche umgesetzt, sorgt eine einzeln ausgepreiste Stückliste für Transparenz.

Die softwareseitige Verknüpfung von XML-Daten im IDM-Format 2.5.1 mit der dreidimensionalen Modulation zu einem virtuellen 3D-Polstermöbelkatalog für Konfiguratoren kommt vom Istanbuler Unternehmen Tablet Dekor. Mit 35 Mitarbeitern gilt das Haus als Marktführer bei 3D-Konfiguration in der Türkei und arbeitet dort für Kunden aus dem Fußboden-, Wohntextil- und Tapetenbereich.

Obwohl erst vor sechs Jahren gegründet – die zeitliche Parallelität zur Marktdurchdringung mit Tablets springt ins Auge – sind große Teile des Teams mit der 3D-Modulation seit über 15 Jahren gut vertraut. Größter Einzelkunde in der Türkei ist General Electric, in Deutschland zählt nun Willi Schillig zu den begeisterten Kunden. Denn mit diesem, auf der Hausmesse erstmals präsentierten 3D-Konfigurator auf exklusiver IDM-Basis setzt der oberfränkische Polstermöbelhersteller einen Meilenstein für den gesamten Branchenzweig.






Das könnte Sie auch interessieren...

Mittwoch, 26.07.2017, 15:15 Uhr
Willi Schillig

Ab November ohne Holger Bitzer

Seit April 2015 war Holger Bitzer als Gesamvertriebsleiter der W. Schillig Polstermöbelwerke in Ebersdorf-Frohnlach tätig. Nun verlässt er zum 31. Oktober das Unternehmen. Grund seien unterschied... weiter...

Ähnliche News...

Mittwoch, 26.07.2017, 15:15 Uhr
Willi Schillig

Ab November ohne Holger Bitzer

Seit April 2015 war Holger Bitzer als Gesamvertriebsleiter der W. Schillig Polstermöbelwerke in Ebersdorf-Frohnlach tätig. Nun verlässt er zum 31. Oktober das Unternehmen. Grund seien unterschied... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos