Mittwoch, 12.09.2018, 11:00 Uhr „Orgatec“ 2018

So sieht das Hotel der Zukunft aus

Vom 23. bis 27. Oktober 2018 finden die „Architectureworld“ und der Deutsche Hoteltag erstmals in Köln im Rahmen der „Orgatec“ – der internationalen Leitmesse für moderne Arbeitswelten – statt. Der Veranstalter „Bauen & Wohnen“ präsentiert an allen fünf Tagen ein erstklassiges und umfassendes Kongressprogramm mit insgesamt 24 Keynote-Speakern und 28 Projektvorträgen. Die Kongressmesse richtet sich an Architekten, Ingenieure, Bauunternehmen, Bauträger, Bauherren, Planungsabteilungen von Hotelketten und ist von Architekten- und Ingenieurkammern als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Die Fachbesucher können sich auf Best Practice-Projekt-Realisierungen, inspirierende Modellerläuterungen, innovative Forschungsansätze und zukunftsweisende Impulsvorträge freuen. Jeder der fünf Kongresstage belegt einen Themenschwerpunkt. Am Messesamstag steht die Frage im Mittelpunkt, wohin sich die Hotelgestaltung aktuell entwickelt und wie das das „Hotel der Zukunft“ im Jahr 2030 aussehen könnte.

Zu den Rednern des Tages, die sich mit dem „Hotel der Zukunft“ befassen zählt unter anderen Andreas Rohde, der als Head of Business Development bei der Tophotelprojects GmbH tätig ist. Vor seiner Tätigkeit war er lange in der Bauindustrie beschäftigt, daher kennt er die Schwierigkeiten und Hürden als auch die Möglichkeiten, die sich bei der Planung und Durchführung insbesondere von Hotelprojekten ergeben aus eigener Erfahrung nur allzu gut. Rohde wird auf dem Deutschen Hoteltag über den Hotelboom in Deutschland berichten und erklären, weshalb Deutschland aktuell zu den stärksten Hotelmärkten weltweit gehört. Denn mit mehr als 700 Projekten bietet Deutschland ein enormes Potential für alle Beteiligten – die Zuhörer können gespannt sein auf Vergleiche mit anderen Hotspots der Welt.

Dipl.-Ing. Vanessa Borkmann ist Forscherin am Fraunhofer-IAO in Stuttgart als Initiatorin und Projektleiterin des Verbundforschungsprojektes und dem gleichnamigen Showcase Futurehotel. Im Rahmen ihres Vortrages werden Trends und Entwicklungen aus dem Forschungsprojekt Futurehotel präsentiert. Dazu zählen smarte Services, durch den Einsatz von Technologie für effizientere Prozesse im Hotelbetrieb sowie neuartige Raumlösungen, wie zum Beispiel die Living Lobby und das smarte Hotelzimmer.

Wie der digitale Einzug in die Hotellerie in der Praxis aussieht und das Hotel dennoch weiterhin ganz den Bedürfnissen der modernen Gäste entspricht, berichtet Benedikt Komarek, Geschäftsführer und Eigentümer des Hotel Schani in Wien. Er entwickelte gemeinsam mit dem Fraunhofer IAO ein smartes Hotel mit innovativen Lösungen für den Buchungsprozess, das Check-in und Check-out, das Hotelzimmer und die Nutzung der Lobby.

Viele weitere Keynote Speaker reihen sich in die Liste der hochkarätigen Referenten ein. So sind unter anderem noch Henning Weiß, Chief Product Officer/ Member of the Strategic Board bei den 25hours hotels; Michael Widmann, Vorsitzender des PKF International Hospitality Consulting Committees in Wien oder auch Filippo Lodi von UN Studio in Köln vertreten.


Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Mittwoch, 12.09.2018, 11:00 Uhr
„Orgatec“ 2018

So sieht das Hotel der Zukunft aus

Vom 23. bis 27. Oktober 2018 finden die „Architectureworld“ und der Deutsche Hoteltag erstmals in Köln im Rahmen der „Orgatec“ – der internationalen Leitmesse für moderne Arbeitswelten – statt. Der... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos