Donnerstag, 06.09.2018, 16:20 Uhr OS Datensysteme

Baut eBusiness-Bereich aus

„Im Einkauf liegt der Gewinn“ – mit dieser Aufgabenstellung hat sich OS Datensysteme in seinem ERP-Programm nachhaltig befasst und mit der Umsetzung der Online-WEB-Schnittstellen kundenorientiert gelöst. Marktabdeckende Anbieter sind bereits seit einiger Zeit angebunden, weitere kommen kontinuierlich hinzu. Neben Ostermann und Häfele sind in diesem Jahr weitere starke regionale Hettich-Fachhändler aufgenommen sowie OPO-Oeschger und ZEG integriert worden. Mit Firma Würth wurde ein weiterer globaler Anbieter hinzugefügt.

Die jeweilige Online-WEB-Schnittstelle bietet die Möglichkeit, direkt aus dem OSD-ERP heraus auf den Shop der oben genannten Firmen zuzugreifen und aktuelle kaufmännische Daten abzurufen. Dazu gehören individuelle Einkaufspreise, Verfügbarkeit, sowie Bilder, Grafiken und Produktinformationen. Der Nutzen für den Anwender ist vielfältig, Abfragen zum aktuellen Einkaufspreis sind rund um die Uhr möglich, Angebotskalkulationen werden präziser, Liefertermine besser planbar. Bestelldaten können direkt aus den Stücklisten übernommen und nach der Lieferung automatisch dem Projekt für die Nachkalkulation zugewiesen werden. Eine Funktion zur pauschalen Aktualisierung hilft auch große Datenbestände aktuell zu halten und die manuelle Preispflege bzeziehungsweise über Datanorm zu ersetzen.

OS Datensysteme hat sich mit der vernetzten Produktion intensiv auseinandergesetzt, um den Anwendern den maximalen Nutzen zu bieten und sein ERP-System richtungsweisend weiterentwickelt. Neben den kaufmännischen Daten sind mit der neuen Version auch technische Daten zu den Artikeln aus der Cloud abrufbar. So können jetzt für tausende Beschlagdaten die Informationen abgerufen werden, die unmittelbar für die Produktion auf einer CNC-Maschine genutzt werden können. Dabei ist es unerheblich, von welchem Lieferant letztendlich der Artikel bezogen wird.

Konkret bedeutet das: Soll zum Beispiel ein neuer Auszug eines Lieferanten verwendet werden, kann über die WEB-Schnittstelle der Preis für kalkulatorische Zwecke angefragt, die Bestellung aufgeben, die technischen Daten für die CNC-Maschine zu jeder Zeit gelesen und das CNC-Programm generiert werden. Die sogenannten „Technologiedaten“ werden von OS Datensysteme neutral erfasst und auf einem Internet-Server zur Verfügung gestellt. Damit verschafft sich ein OSD-Anwender eindeutige Marktvorteile aufgrund der Digitalisierung seiner Geschäftsprozesse, schnellere Reaktionen auf Marktanfragen und Senkung der Prozesskosten.

Diesen Service bietet OS Datensysteme seinen Kunden im Rahmen des Wartungs- und Servicevertrages kostenlos an.




Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Digitalisierung der Betriebsprozesse: eBusiness mit dem OSD-WEB-Service
Donnerstag, 06.09.2018, 16:20 Uhr
OS Datensysteme

Baut eBusiness-Bereich aus

„Im Einkauf liegt der Gewinn“ – mit dieser Aufgabenstellung hat sich OS Datensysteme in seinem ERP-Programm nachhaltig befasst und mit der Umsetzung der Online-WEB-Schnittstellen kundenorientiert... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos