Mittwoch, 11.07.2018, 06:15 Uhr Welt-Roboterverband IFR

Robotik-Award geht an IFR-Generalsekretärin Litzenberger

Die Generalsekretärin der International Federation of Robotics (IFR), Gudrun Litzenberger, ist mit dem „Joseph F. Engelberger Robotics Award“ ausgezeichnet worden. Mit dem weltweit wichtigsten Branchenpreis ehrte die Jury in der Kategorie „Leadership“ ihre Verdienste für die Robotik. Litzenberger hat als Leiterin des IFR-Statistik-Departments die World Robotics Statistics weiterentwickelt und setzt sich seit mehr als eineinhalb Jahrzehnten unermüdlich für ein besseres Verständnis des globalen Robotik-Marktes ein.

„Das herausragende Engagement von Gudrun Litzenberger hat die International Federation of Robotics als wichtigste Quelle der globalen Roboterstatistik in einer Zeit etabliert, in der das Interesse an Robotik exponentiell wächst“, sagt Jeff Burnstein, Präsident der RIA. „Darüber hinaus hat sich Gudrun Litzenberger als unermüdliche Botschafterin unserer Branche rund um den Globus verdient gemacht.”

„Der Engelberger Robotics Award ist ein Erfolg für mein gesamtes Team“, sagt Litzenberger. „Wir alle teilen eine große Leidenschaft für die Robotik. Zu wissen, dass Organisationen rund um den Globus und auch Regierungen unsere Statistiken nutzen, macht uns sehr stolz. Die validen Daten der IFR sind sehr wichtig, denn sie liefern klare Erkenntnisse zum Robotereinsatz in aller Welt und den Auswirkungen für die Wirtschaft.“

Gudrun Litzenberger arbeitet seit 1986 für den Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA). Im Jahr 2002 wechselte sie in den VDMA Fachverband Robotik und Automation und war dort für den Bereich „Statistik“ zuständig. Anschließend übernahm Litzenberger 2003 die Verantwortung für die World Robotics Statistics und erstellt seit 2005 den jährlichen „IFR World Robotics Report“. Diese Studie gilt heute als wichtigste Quelle für globale Roboterstatistiken und deckt alle marktrelevanten Aktivitäten von Industrie- und Service-Robotern ab. Seit 2008 ist Gudrun Litzenberger als Generalsekretärin beim IFR tätig. Die International Federation of Robotics vertritt mehr als 50 Hersteller von Industrierobotern sowie nationale Roboterverbände aus über zwanzig Ländern und wurde 1987 als non-profit Organisation gegründet.

Joseph F. Engelberger, der als „Vater der Robotik“ gilt, war Gründer und Präsident von Unimation - dem weltweit ersten Hersteller von Industrierobotern. Der nach ihm benannte Award wird für den „Beitrag zur Förderung der Robotik im Dienste der Menschheit“ verliehen. Der Preis ist mit 5.000 Dollar dotiert und umfasst die Kategorien: Technologieentwicklung, Anwendung, Ausbildung und Leadership.




Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos