Donnerstag, 28.06.2018, 15:20 Uhr Hettich/Rehau

Spannende Designs auf dem Siegertreppchen

In einem mehrwöchigen Publikumsvoting konnten Designbegeisterte die drei Gewinner des „International Design Award“ 2018 bestimmen. Die Veranstalter des Wettbewerbs, Dr. Andreas Hettich (Hettich) und Andreas Albig (Rehau), hatten die Vorauswahl für die Top Ten getroffen und überließen anschließend den Designfans das Feld. Jetzt stehen die Sieger fest. In der Gunst des Publikums stand der bunteste, verspielteste Entwurf ganz weit oben, gefolgt von zwei durchdachten Einrichtungslösungen für kleine Räume.

Platz 1: „Cabi“. Das Rennen machte ein smartes Kinderzimmermöbel, das zum Spielen und Aufräumen anregt oder sich später sozusagen mithilfe von Drohnen selbst aufräumt. Der originelle Entwurf wurde von Jia Min Luo, Kang Tian und Yi Fei Zhong eingereicht, die an der South China Agricultural University studieren.

Platz 2: „Moving Cabinets“. Hier passen sich Schränkchen, die in Bewegung versetzt werden können, flexibel der jeweils gewünschten Nutzung an und bieten somit jederzeit den benötigten Stauraum. Die technisch ausgereifte Idee stammt ebenfalls aus China, von Fangyuan Chen von der Nanjing Forestry University. Aus dieser Hochschule kamen auch die meisten Einreichungen im „International Design Award“ 2018.

Platz 3: „Chair PF“. Das Möbel ist ein wahrer Alleskönner − es kann als Stuhl oder Bank, Stehpult oder Tisch genutzt werden. Der ebenso schlichte wie beeindruckend funktionale Entwurf kommt von Daniel Diermeier, der an der Hochschule Pforzheim studiert.





Externe Links:
http://www.internationaldesignaward.com/

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos