Donnerstag, 03.05.2018, 13:30 Uhr Hawa Sliding Solutions

Jahresabschluss mit Licht und Schatten

Nach der Fusion mit Eku im vergangenen Jahr befindet sich die Hawa Sliding Solutions AG aus Mettmenstetten in der Schweiz auf einem guten Kurs, davon ist die Unternehmensleitung überzeugt, auch wenn man in dem bewegten Jahr den Plan beim Umsatz nicht erfüllen konnte. Minus 2,8 Prozent schlugen da zu Buche. Dem gegenüber stehen eine weitgehende Planerfüllung bei der Reorganisation und der Nutzung von Synergieeffekten im Unternehmen, zum eigenen und zum Wohle der Kunden. Ein Highlight ist die mit der Gründung einer Niederlassung in Singapur erfolgreich umgesetzte Expansion in Asien.

Im zurückliegenden Jahr erwirtschaftete die Hawa Sliding Solutions AG einen Umsatz von 68,8 Mio. CHF (2016: 70,6 Mio. CHF). Das Unternehmen beschäftigt 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit an den Standorten Mettmenstetten und Sirnach in der Schweiz, sowie in den Niederlassungen USA (Dallas), Dubai (UAE), Doha (Qatar) und Singapur.
Mit dem Zusammenschluss der beiden grundsolide aufgestellten Schwesterunternehmen Hawa AG und Eku AG zum Beginn des Jahres 2017 ist ein starker globaler Technologie- und Marktführer für Schiebelösungen in Raum und Einrichtung entstanden.

Gleichzeitig hat sich das Unternehmen einer konsequenten Wachstumsstrategie und einer weiteren Erhöhung des Kundennutzens, unter anderem durch mehr Nähe zum Markt, verschrieben. Eine dieser Wachstumsinitiativen war der Aufbau einer eigenen Niederlassung in Singapur mit dem Namen Hawa Sliding Solutions APAC Pte. Ltd., die im September 2017 mit der Einweihung eines neuartigen „Experience Centers“ zum Thema Schieben eröffnete. Die regionale Präsenz am asiatischen und pazifischen Markt und der direktere Kontakt zu den dortigen Partnern tragen offensichtlich bereits Früchte, wie die Zuwachsraten in zweistelligen Prozentwerten in diesem Teil der Welt zeigen.

Investiert wurde im vergangenen Jahr aber auch in die Niederlassung in den USA und in den europäischen Markt, der wie in den vergangenen Jahren in der Tendenz eher stagnierte. Ziel all dieser Maßnahmen ist eine noch bessere Betreuung und technische Unterstützung von kundenspezifischen Entwicklungen zum Thema Schieben. Die gleiche Handschrift trägt der Aufbau eines noch schlagkräftigeren Verkaufsteams für die Industrie in Deutschland, Österreich und zuhause in der Schweiz. Mit all diesen Maßnahmen legt man, wie die Geschäftsleitung betont, den Grundstein für künftiges Wachstum. Produktionsstandorte sind dabei weiterhin Mettmenstetten (Kanton Zürich) und Sirnach (Kanton Thurgau). Ende 2018 werden die Fusionsarbeiten abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren...

Montag, 22.02.2016, 08:00 Uhr
Hawa AG

Exportanteil steigt auf 82 Prozent

Die für ihre innovativen Schiebebeschlagsysteme bekannte Hawa AG stemmte sich im vergangenen Jahr erfolgreich gegen die Auswirkungen der Wechselkurs-Turbulenzen und erwirtschaftete einen Umsatz v... weiter...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos