Freitag, 20.04.2018, 16:30 Uhr Kongress der „möbelfertigung“ – Oliver Milde, Vertriebs- und Projektingenieur Venjakob Maschinenbau

Produktdesign und Fertigungsablauf müssen an individuelle Anforderungen angepasst werden

Technisch ist heute viel möglich, um einen durchgängigen Informationsfluss im Unternehmen zu gewährleisten. Bei manchen Prozessen ist dies relativ leicht, bei anderen schwieriger umzusetzen. Bei Venjakob Maschinenbau hat man sich viele Gedanken darüber gemacht, wie lackierte Teile optimal in den digitalen Systemen abgebildet und verfolgt werden können. Denn Klebeetiketten sind hier nicht optimal. Mit diesen Themen – unter anderem – befasst sich der Kongress „Kontrolle gewinnen – Reklamationen minimieren“ der „möbelfertigung“ am 05. und 06. Juni in Bad Oeynhausen.

Mit dabei als Referent: Oliver Milde. Mit Antworten auf zwei Schlüsselfragen gibt der Vertriebs- und Projektingenieur von Venjakob Maschinenbau einen kurzen Einblick in das Thema und seinen Vortrag.

möbelfertigung: Der Trend zu individuelleren Produkten schafft neue Herausforderungen an die interne und externe Logistik. Wie sehen diese in Ihrer Erfahrung aus?
Oliver Milde: Die technischen Lösungen zur Steuerung der sehr individuellen Einzelschritte sind weitestgehend vorhanden. Es ist jedoch momentan noch eine Herausforderung, die erforderlichen Informationsstränge zu einer komplett durchgehenden Einheit von Kundenauftrag bis zur fertigen Auftragsabwicklung zu Verknüpfen.

möbelfertigung: Welche Möglichkeiten stehen der Möbelindustrie heute zur Verfügung, um Werkstücke in Losgröße 1-Produktionen ohne Klebeetiketten zu lackieren und dennoch sicher zu kennzeichnen? 
Oliver Milde: Als Ersatz zu den vorhandenen Klebeetiketten bietet sich der Einsatz von RFID-Technik an. Produktdesign und Fertigungsablauf sind zukünftig auf die individuellen Anforderungen der Lackierung anzupassen.

Unter https://www.holzmann-events.de/kontrolle-gewinnen-reklamationen-minimieren/ können Sie mehr über das Programm – das auch einen Besuch der RFID-Factory in Löhne beinhaltet – und die Referenten erfahren und sich für den Kongress anmelden. Angesprochen sind Entscheider in der Möbelindustrie und deren Zulieferer. Wir freuen uns sehr darauf, Sie am 05. März im Bad Oeynhausener Kaiserpalais begrüßen zu können.

Für interessierte Unternehmen gibt es die Möglichkeit, sich über ein Sponsoring am Kongress zu beteiligen. Über die entsprechenden Pakete mit unterschiedlichem Umfang informiert Sie der möbelfertigungs-Mediaberater Hans-Christian Hahn. Sie erreichen ihn wahlweise per Mail unter hans-christian.hahn@holzmann.de oder telefonisch unter 040/63201843.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ähnliche News...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos