Freitag, 20.04.2018, 09:20 Uhr Siempelkamp/Gim-Group

Zweite MDF-Linie für AGT

Siempelkamp schließt mit der Göttinger GIM Export Group den Vertrag über eine zweite MDF-Linie für den türkischen Holzwerkstoffproduzenten AGT mit Sitz in Antalya. Die neue Anlage beinhaltet auch die Lieferung, Montage- und Inbetriebnahmeaufsicht des Fasertrockners und der Energieanlage durch die Siempelkamp-Tochter Büttner. Die Verbindung mit der ersten MDF-Linie, die ebenfalls Siempelkamp lieferte, erschließt zahlreiche Vorteile und setzt vor allem auf Ressourceneffizienz.

Der Lieferumfang umfasst eine „Contiroll“ der Generation 9 mit Leichtplattenpaket im Format 7‘ x 55,3 m mit Form- und Pressenstraße und Leimküche, die auch das innovative MDF-Beleimungssystem „Ecoresinator“ enthält. Dieses überzeugt mit hoher Leimeinsparung, ist seit Jahren fester Bestandteil für Siempelkamp Neuanlagen und steht für geringe Betriebskosten und technologische Flexibilität. Ebenfalls enthalten: der neu entwickelte Eco-Sichter, der bereits zum zwölften Mal in die Neuplanung von MDF-Anlagen integriert wurde und inzwischen erfolgreich in ersten Anlagen läuft, die Kühl und Abstapelanlage und eine Masterboard-Schleif- und Aufteilanlage mit der dazugehörigen Intralogistik zur nachgeschalteten Plattenveredelung. Die neue Anlage wird zudem mit dem energieeffizienten Servomotor „Contiroll Ecodrive“, einem Leichtplattenpaket zur Herstellung von L-MDF und der innovativen Prozessleittechnik „Prodiq next“ ausgestattet.

Die Synergien innerhalb der Siempelkamp-Gruppe kommen bei diesem Projekt wirksam wie stets zum Tragen: Sicoplan in Belgien zeichnet für das Engineering verantwortlich. Die Planungsexperten starteten bereits mit der millimetergenauen 3D-Vermessung des Produktionsstandortes – state-of-the-art-Drohnentechnologie inklusive. Auch der Trockner- und Energieanlagen-Spezialist Büttner trägt einen zentralen Part zum Lieferumfang für AGT bei: einen Trockner mit einer Leistung von 45 t/h atro, der unter Nutzung des bereits vorhandenen Stahlbaus oberhalb des ersten Trockners integriert wird. Die Beheizung des Trockners erfolgt durch Rauchgas aus der ebenfalls neu georderten Büttner-Energieanlage, den Abgasen aus den beiden lokalen Gasturbinen sowie zusätzlich durch einen Büttner-Flächenbrenner.

Die Energieanlage mit einer Gesamtfeuerungsleistung von über 64 MW umfasst die Rostfeuerung mit verschiedenen Brennern, den Thermalölerhitzer und den Prozessdampferzeuger. Die Besonderheit hierbei ist, dass sich die neue, kundenseitige ORC-Anlage zur Stromerzeugung vollständig mit Thermalöl aus der biomassegefeuerten Energieanlage von Büttner versorgen lässt. Die Rauchgasreinigung leistet ein energiesparender und verschleißarmer Elektrofilter. Dieses Konzept überzeugte AGT derart, dass Büttner auch gleich den Auftrag über den neuen Elektrofilter für die bestehende Energieanlage erhielt. Hier werden in einem nur wenige Tage dauernden Stillstand die Rauchgaszyklone demontiert und an gleicher Stelle der Elektrofilter installiert.

Nicht nur die aktuelle Order setzt so auf die Benefits der Ressourceneffizienz: Bereits die erste MDF-Linie, die AGT über GIM Export Group bei Siempelkamp orderte, stand im Zeichen der Energieeffizienz. Dieses Bekenntnis führt der aktuelle Auftrag fort: Die Verbindung beider Anlagen erschließt Synergien in den Bereichen Zuschnitt und Transport, erlaubt insgesamt eine ökonomischere Produktion. Galt schon die erste MDF-Linie als Referenzanlage, die zahlreiche Siempelkamp-Kunden aus aller Welt nach Antalya zog, potenziert sich der Benchmark-Status des AGT-Equipments nun einmal mehr. AGT ist einer der weltgrößten Produzenten PVC-beschichteter MDF-/HDF-Platten für die Möbelindustrie, zu dessen Produktionsspektrum auch Bodenbeläge, Wandpaneele und Türen für die Bauindustrie zählen. Auf seiner ersten „Contiroll“ produziert das Unternehmen heute über 500.000 Kubikmeter MDF-/HDF-Platten jährlich hauptsächlich für die eigene Weiterverarbeitung und den lokalen Markt.

„Ich bin sicher, dass Mehmet Söylemezs visionäre und innovative Haltung das Unternehmen AGT in eine noch erfolgreichere und dauerhaft florierende Zukunft führen wird“, würdigt Siempelkamp-Vertriebsleiter Ulrich Kaiser das prägende Engagement des AGT-Vorstandsmitglieds. „Wir von Siempelkamp sind stolz darauf, AGT als Geschäftspartner zu unterstützen und freuen uns auf die gemeinsame unternehmerische Zukunft.“

Last but not least repräsentiert das Projekt einen weiteren Meilenstein Siempelkamps in der Zusammenarbeit mit der GIM Export Group, geführt von Michael P. Krocker. Während der 24-jährigen Zusammenarbeit wurden 25 „Contirolls“ für türkische Kunden bestellt, die Heimat für 12 gigantische MDF/HDF-Linien mit einer Länge von 55,3 Metern. Neben der Finanzierung beinhaltet das Kerngeschäft der GIM Export Group das gesamte Projekthandling, den After-Sales-Service, das Ersatzteilgeschäft und die Lieferung von Roh- und Zusatzmaterialien.


Das könnte Sie auch interessieren...

Montag, 19.03.2018, 10:08 Uhr
Siempelkamp

2017 war ein gutes Jahr

Siempelkamp, als internationaler Technologiekonzern in immer mehr Branchen etabliert, verzeichnet ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017. Mit einem Auftragseingang von 720 Millionen Euro und einem ... weiter...

Ähnliche News...

Freitag, 20.04.2018, 09:20 Uhr
Siempelkamp/Gim-Group

Zweite MDF-Linie für AGT

Siempelkamp schließt mit der Göttinger GIM Export Group den Vertrag über eine zweite MDF-Linie für den türkischen Holzwerkstoffproduzenten AGT mit Sitz in Antalya. Die neue Anlage beinhaltet auch... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos