Mittwoch, 28.03.2018, 16:50 Uhr Neue Alno GmbH

Serienfertigung läuft – Fertigungsanlagen neu ausgerichtet

Anlässlich der Montage und Verladung von Küchen für internationale Projektaufträge gaben die beiden Geschäftsführer der Neue Alno GmbH, Andreas Sandmann und Thomas Kresser gestern Auskunft über aktuelle Entwicklungen der Gesellschaft.

Die erste Phase seit Gründung im Januar 2018 sei erfolgreich abgeschlossen. Ein wichtiger Meilenstein wurde bereits wenige Tage nach dem Start mit der notwendigen Personalstärke für die Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs erreicht. Mit über 320 Mitarbeitern konnten alle Bereiche und Abteilungen ihre Funktionsfähigkeit bestätigen.

Zur Erhöhung von Effizienz und Flexibilität in der Produktion wurden in den ersten beiden Monaten des Jahres die Fertigungsanlagen neu ausgerichtet. Durch umfangreiche Instandhaltungsarbeiten und gezielten Investitionen konnten erhebliche Produktivitätsfortschritte erzielt werden. Für eine durchgängige Qualitätssicherung und zur Kostenoptimierung wurden Teile der Wertschöpfungskette in das Unternehmen zurückgeholt.

Als wichtige Voraussetzung für eine zuverlässige Fertigung konnte der für die Produktion notwendige Warenbestand aufgefüllt und die dauerhafte Belieferung durch alle Lieferanten sichergestellt werden. Parallel dazu wurden die IT-Systeme im Rahmen der SAP Einführung über die gesamte Prozesskette modernisiert und harmonisiert, so dass die Produktion über eine leistungs- und zukunftsfähige Steuerungstechnik verfügt.

Nach Aussage von Andreas Sandmann, CEO der Neue Alno GmbH seien die Gespräche mit Handelspartnern positiv verlaufen: „Die Marke Alno und die Küchen, die am Standort Pfullendorf produziert werden, genießen im In- und Ausland nach wie vor ein hohes Vertrauen. Mehrere hundert Kunden haben bereits Bestellungen platziert.“

Neu aufgelegt wurde im März die Produktreihe „Alnoactive“, mit der die Neue Alno GmbH das mittlere Marktsegment ins Visier nimmt. Konstruktionstechnisch aufgesetzt auf der bewährten Alno-Plattform, sind diese Küchen mit einer Lieferzeit von drei Wochen deutlich schneller verfügbar als mit den sonst derzeit handelsüblichen Wartefristen.

Zu den wirtschaftlichen Zielen ergänzte Thomas Kresser, Geschäftsführer und CFO der Neue Alno GmbH: „2018 ist das Jahr des Neustarts, in dem wir im Markt ankommen und vor allem in der zweiten Jahreshälfte beim Umsatz Fahrt aufnehmen wollen. Unser Ziel ist, dass wir 2019 auf eigenen Beinen stehen.“


Das könnte Sie auch interessieren...

Donnerstag, 11.01.2018, 14:15 Uhr
Neue Alno GmbH

Zweiter Geschäftsführer an Bord

„Wir rechnen damit, dass wir die ersten Kundenaufträge im März ausliefern, werden zuvor aber noch einige Testläufe starten, damit sichergestellt wird, dass alle Kunden vollständig bedient werden“, ... weiter...

Die Bedingungen zur Übernahme der Assets aus der insolventen Alno AG sind erfüllt. Jetzt kann die Produktion wiederaufgenommen werden
Montag, 08.01.2018, 10:12 Uhr
Neue Alno GmbH

Jetzt kann es losgehen

Alle wesentlichen Bedingungen für die Wirksamkeit des Kaufvertrags sind erfüllt. Dies ließ Freitagabend der Alno-Insolvenzverwalter Prof. Dr. Martin Hörmann vermelden. Somit kann die mit dem brit... weiter...

„Das war der größte Verlust in meinem Leben“, sagt Max Müller über sein Alno-Engagement
Donnerstag, 04.01.2018, 11:15 Uhr
Alno AG

Das sind die Folgen der Pleite

Während in Pfullendorf gerade der Start der Neuen Alno GmbH vorbereitet wird, hinterlässt die insolvente Alno AG in den Medien einen dramatischen Schlussakkord. Thema der Berichterstattung, d... weiter...

Bisher Vertriebsvorstand der Alno AG, jetzt Geschäftsführer bei der Neuen Alno GmbH: Andreas Sandmann
Mittwoch, 03.01.2018, 15:22 Uhr
Neue Alno GmbH

Notwendige Personalstärke erreicht

Die notwendige Personalstärke für die Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs ist bei Alno in Pfullendorf erreicht. Dies teilten gestern Insolvenzverwalter Prof. Dr. Martin Hörmann und Andreas Sandm... weiter...

Ähnliche News...

Bisher Vertriebsvorstand der Alno AG, jetzt Geschäftsführer bei der Neuen Alno GmbH: Andreas Sandmann
Mittwoch, 03.01.2018, 15:22 Uhr
Neue Alno GmbH

Notwendige Personalstärke erreicht

Die notwendige Personalstärke für die Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs ist bei Alno in Pfullendorf erreicht. Dies teilten gestern Insolvenzverwalter Prof. Dr. Martin Hörmann und Andreas Sandm... weiter...

Die Bedingungen zur Übernahme der Assets aus der insolventen Alno AG sind erfüllt. Jetzt kann die Produktion wiederaufgenommen werden
Montag, 08.01.2018, 10:12 Uhr
Neue Alno GmbH

Jetzt kann es losgehen

Alle wesentlichen Bedingungen für die Wirksamkeit des Kaufvertrags sind erfüllt. Dies ließ Freitagabend der Alno-Insolvenzverwalter Prof. Dr. Martin Hörmann vermelden. Somit kann die mit dem brit... weiter...

Donnerstag, 11.01.2018, 14:15 Uhr
Neue Alno GmbH

Zweiter Geschäftsführer an Bord

„Wir rechnen damit, dass wir die ersten Kundenaufträge im März ausliefern, werden zuvor aber noch einige Testläufe starten, damit sichergestellt wird, dass alle Kunden vollständig bedient werden“, ... weiter...

Montag, 09.04.2018, 15:03 Uhr
Neue Alno GmbH

Vertriebsteam erweitert

Die Neue Alno GmbH erweitert das Vertriebsteam. Ziel der personellen Maßnahmen ist die Stärkung der Präsenz in den Regionen und eine Intensivierung des Kontakts zu Handelspartnern.  „Mit d... weiter...

Montag, 06.01.2020, 09:00 Uhr
Neue Alno GmbH

Vertriebsteam erweitert

Mit zwei Mitarbeitern im Vertrieb verstärkt die Neue Alno GmbH ihre Schlagkraft. Dazu zählt Ralf Arendt, der nach seinem Weggang von Rotpunkt Küchen im September nun die Funktion der Vertrieb... weiter...

Mittwoch, 17.06.2020, 15:00 Uhr
Neue Alno GmbH

Hält an der Hausmesse in Löhne fest

Während andere Absagen erteilen, kommt von Alno ein „Go“: Nach Abwägung der aktuellen Situation gaben die beiden Geschäftsführer Jochen Braun und Michael Spadinger der Neue Alno GmbH heute bekann... weiter...

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet. Mehr Infos